also jetzt noch mal zur sache. hat jemand erfahrung mit farbigen?


    ich kann mir nicht vorstellen das sie grundlegend anders im bett sind.


    ich meine klar genetisch koennten sie ein anderes temperament haben oder erziehungstechnisch anders drauf sein.


    ich hatte noch keine farbige im bett. waere aber auch mal gespannt. aber ich glaube es ist dann einfach nur die optik die das grundlegend anders macht.


    also wer hat damit erfahrungen?

    northstar

    Habe es weiter oben schon gesagt, aus eigener Erfahrung: es ist auch nicht wirklich anders als mit weißen Frauen. Glaubt Ihr denn, die dunklen Mädels haben andere Körper? Und komme mir jetzt ja keiner mit dem Scheiss, die riechen ganz anders, die sind viel feuriger, geiler, enger, weiter ... und was weiß ich noch alles. Sie sind schwärzer. Das ist alles!

    Nicht ganz farbenblind...

    ...um keine Gerüchte aufkommen zu lassen. Aber leg mir was dunkelgrünes und was dunkelblaues vor die Nase - ich halte es nicht auseinander.


    Wenn ich nun eine dunkle M... zwischen dunklen Schenkeln vor mir sehe, so ist das halt nicht so antörnend wie ... na ihr wißt schon. Ist zwar eine seltsame Theorie, aber ich glaube das hat wirklich was mit dem Farbempfinden zu tun.

    Allerdings!

    Gut, Optik ist was feines. Versuche noch immer einen Blick zu erhaschen wenn er sovor sich hinbaumelt und es ist ein schöner Schwanz (Ich liebe es einfach so sehr, daß es manchmal fast schade ist, wenn er steht).


    Aber ob dick oder dünn öder 50 Pickel am Po? Das ist mir doch egal wenn es ein geliebtes Wesen ist.


    Aber an einen guten Geschmack oder Geruch meines Partners könnte ich mich glaub ich nie gewöhnen!

    Unterschied zwischen weißen und dunkelhäutigen Frauen

    Hi@all,


    ich glaube wir können jetzt die dunkelhäutigeren Mädchen nicht alle über einen Kamm scheren. Schauen wir in meine Richtung, nach Mittelamerika. Bei mir war es in der Tat so, das SIE "anderst" roch/schmeckte als "weiße" ihr Schweiß war süsslicher und auch Ihr Körperduft, das Temperament sehr feuerig (was aber nicht heißen soll feueriger als weiße, das stimmt nicht!), aber vielleicht war es auch das ganze drumherum, es war Urlaub, da ist man bekanntlich lockerer drauf. Ich muß dazu sagen, das ich mit weißen und schwarzen genausoviel Erfahrung gesammelt habe, quasi 50:50. Es war mein erste und mein erstes Mal, das ist dann schon prägend. Wenn man dann noch von einer erfahrenen Dame eingeweiht wird, hat das einen prägenden Charakter. Ein weiterer Urlaubsflirt, ein paar Jahre später war ebenfalls schwarz, bessergesagt hellbraun eine Mulatin. Das war für mich damals normal und nichts besonderes, es war schön, ich möchte die Erfahrung niemals missen, obwohl es alles andere als leicht ist/war als deutscher mit einer farbigen... Danach hatte ich eine weiße Freundin, meine erste wenn man so will und es war schon allein von der Grundeinstellung alles GANZ ANDERST: Bei den ersten hieß es öfters "Mañana" was soviel wie "manchen wir später, morgen (oder nie)" heißen sollte, somit war ich mehr oder weniger gezwungen mein Spanisch über das Urlaubsspanisch hinweg aufzupolieren, bei den anderen kam der typisch deutsche Ordnungssinn herein... ein Unterschied wie schwarz/weiß im wahrsten Sinn der Worte. Die Aussage: Once Black, never come back - stimmt bei mir nicht ganz, meine jetzige Freundin ist weiß.


    Schauen wir was der Zufall so mit mir vorhat... vielleicht solls mal wieder sein.


    Viele Grüße!!! dib

    erstmal danke an northstar für die bresche die er hier schlägt.


    ich würd sagen die ein oder andere überlegt sich nochal was sie das so los-kräht.


    wenn ich n mädel in der disco aufgabel weil sie mir gefällt, und ich sie nicht verarsche, wo ist das problem. warum soll ich da in puff gehen. die arme schwarzen mädels dort machen das sicherlich nicht freiwillig im gegensatz zur disco-bekanntschaft.


    insofern könnte ich euch vorwerfen prostituierte als menschen zweiter klasse zu sehen, vor allem die schwarzen. mit denen kann manns ja machen.


    da solltet ihr mal drüber nachdenken

    Schade

    Lieber BePo, an Tines Beitrag sieht man, dass die eine oder andere sich leider nicht überlegt, was sie so loskräht. Ich glaube, niemand versteht, was sie mit der "Zwangsprostituierten" eigentlich sagen will. Gibt es auch schwarze Mädchen hier, die freiwillig als Prostituierte arbeiten ? Glaub ich nicht. Und warum wird gleich von einer Prostituierten als Lösung gesprochen, wenn Du den Wunsch äußerst, mal mit einem Mädchen anderer Hautfarbe näheren Kontakt zu haben ? Hab ich nicht verstanden, Du vielleicht ?