Sex im Laufhaus alles andere als geil

    Hallo liebes Forum,


    mein Vorhaben mich mal mit einer Prostituierten zu vergnügen, machte ich diese Woche war.


    Ich ging in ein Laufhaus, läutete bei einer reizvollen Dame an der Wohnungstüre, verhandelt den Preis und los ging der Lustakt, sofern man diesen als solchen bezeichnen kann. Ausziehen und ab aufs Bett. Aber trotz intensivsten Bemühungen der Dame wollte mein Penis nicht und nicht steif werden. Es ist komisch, aber ich konnte mich mit den ständigen Hintergedanken, dass die Dame irgendwelche Krankheiten auf mich überträgt, nicht richtig fallen lassen. Ja ich war nahezu gestresst. Der Dame fiel das natürlich auf und sie fragte mich daher, ob sie es nicht gut genug machen würde>:(


    Nach anfänglichen OV mit anschließenden GV in den verschiedensten Stellungen, der auf Grund der schlecht ausgeprägten Erektion nicht wirklich zu Stande kam, bin ich dann wiederum mit OV sehr zögerlich zum Orgasmus gekommen.


    Fazit: Der Sex mit meiner Freundin ist 100x schöner:)^


    Eine Hure verpasst mir nicht annähernd einen derarten Orgasmus wie meine Partnerin. Auch wenn sie vom Oralverkehr abgeneigt ist der sex mit ihr in keinster weise vergleichbar. Lecken:-p, so wie ich es bei meiner Freundin betreibe, könnte ich eine Hure nie. Ich würde sterben vor Angst dass ich mir irgendwas zuziehen würde. Allein schon der Gedanke wie viele [...] die Hure bereits in sich hatte, löst bei mir abgrundtiefen Ekel aus.


    Leider plagen mich jetzt Schuldgefühle:°(


    Zum ersten, wie konnte ich meine Freundin [...] betrügen, und zum zweiten, hoffentlich habe ich mir trotz Safersex im Laufhaus keine Krankheit eingefangen. Ich weiß dass dies so gut wie auszuschließen ist, aber Gedanken macht man sich trotzdem.


    Damit bin ich in meinem Leben wiederum eine Erfahrung reicher. Käuflicher Sex unter Zeitdruck und die Gefahr sich zu infizieren wirken sich auf meinen Libido derart negativ aus, dass ein weiterer Bordellbesuch für mich nicht sicher nicht mehr in Frage kommt.


    Wer von Euch war bereite in einem Buff und welcher Erfahrungen habt ihr diebezüglich gemacht?


    Gruß floggy

  • 124 Antworten

    War niemals im Puff und kann mir das für mich auch nicht vorstellen. Ich rate Dir aber ernsthaft, diese Geschichte für Dich zu behalten. Ändern kannst Du es nicht mehr. Wieder tun willst Du es wahrscheinlich nicht. Betrachte es als einen Seitensprung. Den solltest Du auf keinen Fall beichten. Das könnte Deine Beziehung gefährden. Belasse es dabei und nimm diese negative Erfahrung in Dein Gedächtnis auf. Deine Beziehung kann diese Enttäuschung nur bereichern.

    Zitat

    Lecken :-p, so wie ich es bei meiner Freundin betreibe, könnte ich eine Hure nie. Ich würde sterben vor Angst dass ich mir irgendwas zuziehen würde. Allein schon der Gedanke wie viele [...] die Hure bereits in sich hatte, löst bei mir abgrundtiefen Ekel aus.

    Zitat

    Leider plagen mich jetzt Schuldgefühle :°(

    Zitat

    Zum ersten, wie konnte ich meine Freundin [...] betrügen, und zum zweiten, hoffentlich habe ich mir trotz Safersex im Laufhaus keine Krankheit eingefangen.

    Das war vorher auch gar nicht abzusehen... %-|

    @ floggy

    Mal ganz im Ernst. Falls deine Freundin das herausfinden sollte und dich daraufhin verlässt, dann hast du es verdient! Den Partner, die Partnerin zu betrügen ist sowieso schon schlimm genug, aber mit einer Hure, das ist ja wirklich allerhand. Für was geht man eine Partnerschaft ein, wenn man eh nur fremdfickt ???

    Ps: ich finde so eine Einstellung bzw. dieses komische geschreibe von dir total krank. Du gehst absichtlich zu einer [...] um diese zu ficken, und hast jetzt Schuldgefühle, weil du deine Freundin betrogen hast?


    Irgendwie passt das ja wirklich nicht zusammen :|N


    Ist ja nicht einfach so nach der Disko passiert....also hoffe ich nur für dich, dass deine Freundin dich verlässt oder zumindest auch mal so richtig hintergeht!!!

    @ floggy @ GrafDerUnterwelt

    Ich rege mich gerade sehr auf - nicht das floggy zu einer Prostituierten gegangen ist, nicht das DerGraf so moralisch entrüstet ist, sondern über die Äußerungen bezüglich dieser Frau.


    Ihr beide solltet Euch schämen.


    floggy spricht von

    Zitat

    [...]

    und DerGraf von

    Zitat

    [...]

    .


    Diese Frauen haben sicherlich nicht viel Vergnügen bei ihrer Arbeit. Dieser Job existiert, weil Männer dahin gehen. Die Frau hat floggy in keiner Weise niedergemacht, auch wenn sie mit Sicherheit nicht begeistert war von dem "Akt". Sie hat ihn gefragt und wollte ihm helfen zum Ziel zu kommen. Was ich nicht mal als selbstverständlich ansehe.


    Wenn diese Frauen krank werden, dann weil sie mit kranken Männern Verkehr haben und weil immer noch viele Männer darauf bestehen "ohne Kondom" befriedigt zu werden. Wie groß muß ihre Not sein um ihre Sicherheit und Gesundheit aufs Spiel zu setzen?


    Wenn da

    Zitat

    viele [...]

    in dieser Frau waren, gab es auch viele dreckige Männer dazu. Diese Verachtung, die hier zutage kommt, dafür habe ich nichts übrig. Sie ist heuchlerisch und gemein. Ich führe ein "bürgerliches" Leben und habe diesen Beruf niemals ausgeübt, aber ich kann auf diese Frauen nicht herabsehen! Ich bewundere sie, denn solche Typen würden mir nicht einmal auf 2 Meter nahe kommen dürfen. Ich kann mir vorstellen mit einer Frau, die diesen Beruf ausübt, befreundet zu sein, aber Männer die sich so äußern, da habe ich nichts für übrig.


    Sie haben einen schweren Job und manche machen den richtig gut. Überlassen ihre Körper den Männern, wenn die Zuhause keinen Blow-Job bekommen oder "Frau" ihnen sonstwas nicht erfüllt. Dann sind sie gut genug? Wenn ein Mann nicht attraktiv ist hat er bei diesen Frauen die Möglichkeit seine Sexualität auzuleben, auch wenn's dann ein Job für die Frauen ist.


    Wenn Du so Bedenken hattest, wieso hast Du es dann doch gemacht, floggy?


    Ich habe mehr Respekt vor der Lady als vor Dir.


    Sorry, wenn ich persönlich geworden bin, aber das ist unterstes Niveau.

    Ich muss countdown zustimmen. Diese Bigotterie, die oft von Männern an den Tag gelegt wird, ist oft nicht zu toppen.


    floggy warum bist Du denn erst zu diesem angeblich schmutzigen Mädchen gegangen? Da sie anscheinend auf Kondom bestanden hat, scheint sie ja eine saubere Prostituierte zu sein. Und diese unterziehen sich in aller Regel auch einer regelmäßigen gesundheitlichen Untersuchung, um festzustellen, ob sie Geschlechtskrankheiten haben oder nicht. Was man von den meisten Männern, die sich sauberer und anständiger als die Prostituierte düngen, nicht sagen kann.


    Sie als Schlampe zu bezeichnen, finde ich mehr als daneben. Sie geht einem geregelten, in Deutschland legalem Gewerbe nach. Sie könnte es sich ja auch einfacher machen und dem Staat und der arbeitenden Bevölkerung auf der Tasche liegen. Aber sie arbeitet nun einmal in diesem Beruf, der trotz allen Nasenrümpfens, nichts anderes ist als das: eine Erwerbstätigkeit.

    Ich stimme Countdown zu, deine Denkweise ist recht Frauenverachtend. Eine Krankheit hast du dir sicher nicht eingefangen wenn es safer war und in den meisten Häusern werden regelmäßig Gesundheitskontrollen gemacht. Ich finde es nicht besonders schlimm, Sex mit einer Prostituierten zu haben, das ist hier nicht das Problem. Schlimm ist deine Einstellung deiner Freundin und Frauen allgemein gegenüber.

    @ asat

    Zitat

    Ich finde es nicht besonders schlimm, Sex mit einer Prostituierten zu haben, das ist hier nicht das Problem. Schlimm ist deine Einstellung deiner Freundin und Frauen allgemein gegenüber.

    Danke, das sich ein Mann auch einmal dazu geäußert hat. Ich kann das nicht verstehen, wenn sie diese Dienstleistung in Anspruch nehmen und sich dann so äußern.


    Ich bin keine Moral-Hyäne, aber das geht entschieden zu weit für mich.


    Aber wenn jeder Mann so denken würde, dann verlöre ich den Respekt vor Männern.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ Jezebel

    Das habe ich in Wikipedia gefunden:

    Zitat

    Prostituierte sind nicht selten von psychischer und physischer Gewalt bedroht. Gründe dafür sind insbesondere in der mangelnden Unterstützung in Gesellschaft und Kultur zu suchen, welche lange Zeit diese Art des Gewerbes als unmoralisch, unsittlich und gesellschaftsverderbend bezeichnete.