Ich bin zwar auch Student, hab aber nie in einem Studentenwohnheim gewohnt. Anscheinend hab ich da viel verpasst, wenn man hier so liest, was man da alles hört ;-D

    Das "interessante" am Audio-Porno ist nur, dass das ganze eine etwas andere Dimension bekommt, wenn man den/die MitbewohnerIn kennt finde ich. In meiner Zeit im Wohnheim wollte ich mal eine Freundin besuchen, wir waren verabredet, und als ich gerade an Ihre Zimmertür klopfen wollte, kamen recht eindeutige Laute aus dem Zimmer, und ich konnte mich gerade noch bremsen, die beiden durch klopfen zu stören...


    Bei einer direkten Nachbarin war es mal so, daß sie, begleitet von einem rythmischen Geräusch des Bettes, anfing "Weiter, weiter..." zu schreien... allerdings hörte das stossende Geräusch dann abrupt auf, danach konnte man durch die Wand mitverfolgen, wie ähnlich aprupt ein Streit zwischen einer männlichen und einer weiblichen Person entbrannte... :-)

    Ach, im Studentenwohnheim gehts schon manchmal wild zu *gg*


    Meine Freundin ist auch recht laut und wenn wir gewisse Dinge tun :=o müssen wir uns eben sehr zusammenreißen wegen der Lautstärke, machen laute Musik an (wobei dann wohl alle Nachbarn auch wissen was da abläuft wenn da plötzlich für 15-60 min laute Musik kommt und dann aufhört *g) oder schließen das Fenster und lassen den Trieben freien Lauf und ignorieren alle Bedenken |-o


    Von Nachbarn (die irgendwie gar keinen Sex zu haben scheinen) kommen dann schon immer mal wieder Kommentare, aber die sind dann eher positiv/anerkennend/lustig |-o|-o


    Man ist schließlich nur einmal jung, und warum sollte man im Studentenwohnheim auf Sex verzichten? ;-D


    Es war schon auch immer interessant an einer Tür vorbeizulaufen und dann etwas "mehr" zu hören als man gewohnt war *fg*


    Der Weg zum Bad führt auch über einen Flur, aber... naja, Augen zu und durch.


    Die Gemeinschaftsduschen sind dann nochmal ein Extra-Kick ;-)

    ja, hab ich schon so empfunden. Ich wohnte zwar nie in einem Studentenwohnheim, aber ich habe 3 Monate in Spanien in einer Wohnung gewohnt, wo die Wände wohl auch etwas hellhörig waren. Da habe ich bestimmt 3 Mal was gehört. Zuerst dachte ich, das bilde ich mir ein, aber beim zweiten Mal war ich mir ganz sicher, dass ich da das Stöhnen und andere Geräusche von 2 Fröhlichen gehört habe.


    Wenn man dann im Bett liegt und eigentlich schlafen sollte, passiert nur das Gegenteil. Da wird man erregt und kann gar nix machen.

    Zitat

    Habt Ihr denn schon mal irgendwie so eine Form von Neid empfunden, wenn Ihr gehört habt, daß nebenan Euer WG-Genosse/Nachbar im Wohnheim Sex hat und es gerade hoch hergeht im angrenzenden Zimmer, und Ihr selbst aber gerade keinen Partner/Partnerin hattet?

    *grins*


    Oh, jaa...


    Es ist zwar schon gut 23 Jahre her, daß ich im Studentenwohnheim wohnte (jau, ich bin ein alter Sack ;-) ), aber an DIESEN Montag erinnere ich mich sehr gut:


    Neben mir die Schwester eines Kumpels, die einen neuen Freund hatte und entsprechnd rattig war. Unter mir ein Student mit seiner Freundin und über mir der geile Edgar. So nannte ich ihn, weil er dauernd andere Freundinnen hatte und ES nur in der Dusche tat. Und nur dort.


    Und die Duschen warn natürlich über Rohre miteinander verbunden, was sich akustisch entsprechend auswikte.


    Und an besagtem Montag Abend waren sie alle drei gleichzeitig zugange... :-(