@ Dante @:)

    lustig finde ich die Situation in der sich beide befinden nun grad nicht.

    @ Hallo Ralf

    Habt ihr schon konkrete Pläne? Siehst du einen Ausweg? Weiss deine Frau in der Zwischenzeit dass du dich von ihr lösen möchtest? Wie sieht es denn bei der Nichte deiner Frau aus? Sie hat doch Kinder!?


    Ich wünsche euch alles Gute @:)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Im Moment sieht die Sache so an das wir in der Trennungsphase sind,


    ich hab aus Finanzielllen Gründen noch einiges zu erledigen, hab meiner Frau aber schon gesagt das ich ausziehen werde und schaue auch schon nach einer kleinen Wohnung.


    Die andere Sache läuft auch noch, auch wenn noch nicht wirklich was passiert ist,


    es kann aber durchaus sein wenn ich erst mal eine Zeit in einer eigenen Wohnung war und wir Zeit für uns hatten das ich dann zu ihr ziehe und wir eine feste Beziehung eingehen.

    @ Ralf:

    Gratuliere. @:) Sei bloß froh (und wir alle sind es auch), dass Du keine Katastrophe heraufbeschworen hast und dass jetzt die Karten auf dem Tisch sind. Aber damit geht es erst richtig los... Ich wünsche Dir/Euch auf jeden Fall, dass ihr euren Weg findet und glücklich werdet.

    @ all:

    Urteilt nicht zu voreilig – weder für noch gegen Ralf. Ich habe beruflich viele Beziehungen kennengelernt und kann ein Stück nachempfinden, was Ralf durchgemacht hat und erst noch durchmachen wird – und auch seine (noch) Frau und die Schwieger-Nichte. Es gibt so unterschiedliche Konstellationen und Erfahrungen, die sich die meisten nicht vorstellen können. Und darum sollte keiner jemanden verurteilen, weil man nicht in seinen Schuhen steckt.


    Aber mit der "Schwiegernichte" wird es nicht unproblematisch: Denk mal dran, dass Du mit Deiner Exfrau verwandt bleibst, die ganze Verwandtschaft bleibt... stelle ich mir nicht gerade prickelnd vor. Ich rate dir, die Sache mit Deiner Frau zu regeln und erst dann über Neues nachzudenken. Und vielleicht ist da noch etwas Passenderes als die Nichte? Die du noch nicht kennst oder siehst, weil Dein Kopf zu voll ist?


    Noch etwas: Ich finde es merkwürdig, sich von der Frau zu trennen, wenn es keinen Sex mehr gibt. Mal andersrum: Wie fändest Du es, wenn deine Frau sich von Dir trennt, sobald ohne Viagra oder sogar damit nichts mehr läuft? Du liebst Sie, aber irgendwie "geht" es nicht mit dem Sex. Und deine Frau sagt: "Na, dann will ich nicht mehr." oder "entweder du gibst mir Sex, oder ich gehe fremd." Vielleicht "geht" es bei Deiner Frau aus irgendeinem Grund nicht (mehr), und ihr könntet dennoch ein erfülltes Miteinander finden (auch mit sowas wie Sex, nämlich Zärtlichket, Aufmerksamkeit, Nähe,...), wenn ihr nur mal darüber offen reden würdet. Und nicht nur immer durch die "Sex-Brille" denken, "entweder Sex oder es macht keinen Sinn".


    Manchmal sind wir Menschen ziemlich kurzsichtig. Oder: Jeder ist klug – der eine vorher, der andere hinterher.


    Natürlich ist es erstmal schwer vorstellbar, aber Liebe ist doch mehr als Sex. Ich käme mir wie ein Objekt vor, wenn meine Beziehung hauptsächlich am Sex festgemacht würde... ???

    @ wwunder

    Dane für deinen Beitrag!


    Sicher muss man sich nicht umbedingt trennen weiles keinen Sex mehr gibt,


    aber wenn das mit relatiev jungen Jaren schon anfängt und die Frau nicht über das Problem reden will nd auch ander Zärtlichketen immer mehr nachassen dann mus man eine Entscheidun treffen.


    Ich jedenfalls bin ein Mensch der auf Dauer nicht ohne Zärtlichkeit und Nähe leben kann.


    Ich hab lange genug darauf vertzichtet und muss jetzt einen anderen neuen Weg gehen.


    Das die Geschichte mit der Nichte nicht einfach ist weiß ich auch und das es viel dreinander in der Verwandschaft gibt ist mir auch klar, vorallem das Verwandschaftsverhältniss nimmt ja einige " witzige" wendungen.


    Sicher gibt es noch ander Frauen als die Nichte meiner Fau, aber du kennst doch sicher auch den Spruch "wo die Liebe hinfällt"


    und wir haben dieses Kribeln und Kistern schon lange genug unterdrückt (17Jahre)


    und jetzt wollen wir es einfach probieren.


    Wenn wir es nicht tun werden wir uns vieleicht unser Leben lang fragen was wäre gewesen wenn????.... Ganz besonders dann wenn man nicht wirklich einen Parter findet mit dem man in allen Belangen glücklich ist.