Zygoma, wenn Dein Partner Deine Einstellung dazu nicht kennt, wird er sich eventuell ganz schon überrumpelt und unter Umständen "ungerecht" behandelt fühlen, wenn Du darauf hin eine Welle machst, die die ganze Beziehung in Frage stellt.


    Viele sehen diesen Sex im Schlaf wie Du hier lesen kannst, durchaus als reizvoll an und ich persönlich kenne auch niemand der dies als derartigen Vertrauensmissbrauch ansehen würde wie Du.


    Sollte also Dein partner sowas probieren im Vertrauen drauf, dass zum Beispiel deine Vorgängerinnen dies als durchaus attraktive Praktik schätzen und lieben gelernt haben, dürfte die Verwirrung bei deiner heftigen Reaktion möglicherweise komplett sein. ;-)

    also mein schatz und ich machen das hin und wieder ... meist nehme ich sie wenn sie schläft ... wir schlafen in der regel nackt ... und ich streichel sie zwischen den beinen ... sie stöhnt auch dabei ... und wenn ich merke sie ist richtig "willig ... nehm ich sie wenn sie schläft meist wacht sie dann nach paar min auf und macht sofort mit ... das ist hammer ... manchmal schäft sie auch bin fast zum schluss ... bewegt sich im schlaf aber mit .... das echt hammer....


    manchmal nimmt sie mich auch ... ich wach aber meistens auf wenn sie in reinsteckt ... zumidestens hat sie mir noch nie erzählt das ich nicht aufgewacht bin :D


    es war einmal sogar so, dass ich nachts aufgewacht bin weil sie mir einen geblasen hat ... der hammer war aber sie hatte dabei geschlafen ... sie ist dann aufgewacht als wir schon mitten drinn waren (sie oben) ... ich muss sagen ich fand das echt hammer ...

    Vertrauensmissbrauch???

    also auf solch eine art und weise geweckt zu werden, ist doch das normalste und schönste der welt.


    wenn in solch einer situation jemand von vertrauensmissbrauch redet, kann ich das gar nicht verstehen.


    mein partner arbeitet gelegentlich nachts und wenn er dann morgens um 4 nach hause kommt oder wenn er mal mit freunden aus war, dann freu ich mich natürlich sehr wenn er mich auf diese weise aufweckt und wir danach gemeinsam wieder einschlafen können.


    das darf er immer und überall.


    für alle die noch nicht in den genuss gekommen sind, viel vergnügen beim ausprobieren.

    Also das mit dem Vertrauensbruch kann ich teils verstehen.


    Normalen sex und wecken finde ich ok, so wie die meisten hier.


    Was ich aber auch nicht ok finden würde, wäre es wie hier einmal geschildert wurde, dass er versucht in ihren Po einzudringen. Das ist nicht jeder Frau lieb, und das sollte man dann lassen.


    Gegen normalen sex sollte aber eigentlich nichts sprechen.

    okay, nicht wirklich miteinander geschlafen, zumindest in dem moment nicht ;-D


    aber meine ex hat mich mal "wach geblasen" x:)


    im erst moment und so im halbschlaf wußte ich gar nicht wirklich wie mir geschieht, aber dann war es himmlisch! x:)x:)


    und als wir dann schon mal beide wach waren... ;-)x:):-p


    das ganze war übrigens um 4 uhr morgens ;-)

    Naja, kann vielleicht mal ganz reizvoll sein, wenn es beide mögen.


    Ich frage mich aber nur, wie das mit dem Eindringen gehen soll.


    Wenn eine Frau einfach nur daliegt und schläft, ist sie doch nicht feucht.


    Und auf Gleitcreme hätte ich keinen Bock.


    Also wie macht ihr das, daß ihr so problemlos eindringen könnt?


    Und außerdem muß sie dafür ja auch günstig liegen.


    Wenn nicht, müßt ihr sie ja irgendwie etwas "zurechtrücken", und davon wird sie doch sicher wach.


    Überhaupt kann ich es mir nur schwer vorstellen, daß die Frau dabei nicht wach wird.


    Geht der umgekehrte Fall eigentlich auch?


    Er schläft auf dem Rücken liegen, sie macht seinen Lümmel groß und setzt sich dann drauf.