Sexuelle Erregung durch Muttermale

    Hi, habe selbst am Körper und im Gesicht überdurchschnittlich viele, auch große Muttermale. Als Kind hab ich mich geschämt und versucht, sie wenn möglich zu verstecken und wollte sie los sein.


    In der Pubertät bemerkte ich dann, dass mich Anblick und Berühren meiner Muttermale erregte und ich auch bei anderen gezielt nach Muttermalen schaute. Ich meine nicht nur die kleinen, meist als Schönheitsflecke gesehenen Pünktchen, nein speziell große, gewölbte Muttermale. Auch beim Masturbieren gingen und gehen mir immer diese Bilder durch den Kopf...


    Habe dieses Geheimnis noch niemandem anvertraut Ist bestimmt eine sehr seltene Vorliebe. Findet ihr das schlimm oder abartig? Ich kann nichts dagegen tun. Und gibt es noch Leute, denen es wie mir geht?


    Bin ja mal gespannt. Daniel

  • 7 Antworten

    @ molar

    Ich würde mir über bestimmte Vorlieben keine Gedanken machen. Die Eine oder andere haben wir wohl alle. Vielmehr solltest du deine Male von einem Dermatologen auf ihre Auffälligkeit hin abklären lassen. Sie mögen zumächst sehr harmlos erscheinen könnten später aber zu einem bösartigen Melanon mutieren. In meinem Freundeskreis gibt es solch einen Fall.


    lg


    *:)

    @ vezzo

    Keine Bange, gesundheitstechnisch ist alles okay. Gehe regelmäßig zum Hautscreening und bisher alles gesund, toi, toi, toi...


    Ach, und Negus, war das nicht früher die Bezeichnung für den Kaiser von Äthiopien ? ;-)

    @ all

    Eure Verwunderung kann ich schon nachfühlen. Bestätigt wohl, dass ich da wirklich eine seltene Vorliebe habe. Denn meist werden solche Muttermale als störend und abturnend empfunden oder bestenfalls ignoriert.


    Wenn das nun ein Fetisch sein sollte, dann schadet er jedenfalls niemandem. Mich beschäftigt vor allem, so ganz allein damit zu sein. Oder doch nicht?