RE: alle hier -> Selbstjustiz? Bestafung?

    Hallo leute,


    verzeiht wenn ich mir nich alles durchgelesen habe..


    aber ich würde gern wissen was ihr in einem solchen Fall von selbstjustiz haltet.


    Ich hab das selbst erlebt, wenn ich es euch kurz erzählen darf, ich war auf Urlaub in Norderney lauf da an einem alten Haus vorbei, und plötzlich hör ich komische Geräusche. Da war ein Typ der sich gerade über ein junges Mädchen her machte...


    nya ich habe nicht viel nachgedacht.. eine stange gegriffen und auf ihn eingedroschen. Das Mädchen ist dann weggelaufen und ich hab ihm nochmal, als er aufstehen wolle, in blanker Wut die stange gegen den Schädel geschlagen.


    Danach bin ich auch Weggerannt.


    Manchmal denke ich darüber nach ob ich ihn Getötet habe, aber was wäre wenn ich es nicht getan hätte?


    Ich denke ich würde es immer wieder tun.


    Meint ihr man sollte dafür bestraft werden?


    Ein Freund von mir hat einem Typen der ne Freundin von ihm Vergewaltigen wollte das Nasenbein gebrochen, und hat Knast wegen Körperverletzung bekommen.


    Man verhindert Verbrechen und wird dafür bestraft...


    meiner Meinung gehören alle Vergewaltiger und Kinderschänder erschossen!!

    @der Katrin

    Ich muss doch jetzt mal mit dem Mut zur offenen Beleidigung bekennen: Du bist wirklich das ganze Gegenteil von intelligent. Das ist doch nicht mehr als die Reaktion des Pawlowschen Hundes, wenn bei Dir die Alarmglocken läuten wegen der von Dir falsch zitierten Aufzählung. Ich hab nicht von Männern schlechthin gesprochen, sondern von solchen, die sich darin gefallen, Frauen-Interessen zu vertreten. Der womöglich von Dir insinuierte Vorwurf, ich spreche Schwulen das Mann-Sein ab, geht also ins Leere. Auch sonst scheint das Problem eher bei Dir zu liegen, bei Deinen unterschwelligen negativen, vielleicht auch autoaggressiven Gefühlen, wenn das wort "schwul" fällt. Meine Kategorisierung beruht doch im Kontext unserer Diskussion auf dem simplen Umstand, dass Schwule und Kinder nun mal natürlicherweise auf der Nicht-Täter-Seite stehen, auch auf der Seite derjenigen, die nicht einmal potentielle Täter sind. Und daran ist doch nicht zu deuteln. Ansonsten nenne mir die Schwulen und Kinder, die regelmäßig oder auch nur gelegentlich Frauen vergewaltigen.

    @raubmieze

    Zitat

    Übergewicht? Kein einziges Kilo! Und auch sonst bin ich wohl sehr attraktiv. Das sagen mir sowohl Männer als auch Frauen. Und die Blicke der glotzenden Männer sprechen Bände!

    sehr interessant. einerseits beschweren sich frauen über gierige blicke der männlichen bevölkerung, fühlen sich belästigt (sexuell natürlich). auf der anderen seite werden genau diese blicke wieder als bestätigung herangezogen, wie attraktiv eine frau doch ist.


    mal abgesehen davon, dass egal wie eine frau herumläuft, ob sittlich angezogen, ob halbnackt oder wie auch immer, leider in unserer gesellschaft damit zu rechnen ist, dass es leider männliche subjekte gibt, die weibliche reize falsch deuten. ich sage jetzt nur, dass leider mit solchen übergriffen gerechnet werden muss, wenn man als frau freizügig herum läuft; jedoch aktzeptieren oder tolieren kann man dieses natürlich auf keinen fall!


    auf der anderen seite gebe ich auch apisto (oder wars ein anderer) recht, wenn er behauptet, dass ein mann sich durchaus durch die sehr oft offenherzige bekleidung einer frau ebenfalls sexuell belästigt fühlt. denn, wenn eine frau durch gierige blicke sich belästigt fühlt, kann dieses im umkehrschluss für den mann durch zu offenherzige kleidung (beonders wenn dieser konservativ eingestellt ist) ebenso gelten. wenn ich mir nur diese lächerliche diskussion anschaue, dass bereits 12jährige mädels darüber mit ihren lehrern streiten, ob sie nun mit bauchfreien tops zu schule gehen oder nicht, ist das u. a. für mich einmal mehr beweis dafür, dass es leider heutzutage in unserer doch so fortschrittlichen gesellschaft nur noch um den schein geht. innere werte zählen nur noch im 2ten oder 3ten anlauf...nur für den ist es häufig zu spät!

    Risiko

    Der Threaderöffner hat sicher Kritik für einige seiner Formulierungen verdient. Dennoch wurde er m.E. auch erheblich mißverstanden. Für mein Gefühl schrieb er aus echter Sorge und Empörung, das sollte man ihm zugute halten. Daß er selbst einer der Täter gewesen sein könnte, oder sich mit diesen identifiziert, und nun nach Entlastungsmomenten sucht, ist jedenfalls eine äußerst abwegige Vorstellung.


    Das Problem ist durchaus komplex. Klar ist, daß es bei Vergewaltigung keine Entlastung für den Täter geben kann, egal wann wo und in welcher Bekleidung das Opfer unterwegs war. Ebenfalls dürfte klar sein, daß von einer "Schuld" (oder Mitschuld) einer Frau, nur weil sie nachts allein unterwegs war, keine Rede sein kann. Das folgende ist eine allgemeine Überlegung, denn die in Frage stehende Tat ereignet sich offenbar schon am frühen Abend: Es gibt sicher ein Verhalten, das risikoerhöhend wirkt. Das ist zunächst eine Binsenweisheit ohne weitere Konsequenzen, denn man kann sein Leben nicht ausschließlich auf Risiko-Minimierung ausrichten. Jedoch kann man im Einzelfall fragen, ob nicht ein unverhältnismäßig hohes Risiko unvernünftigerweise in Kauf genommen wurde. Wie würdet ihr den Fall einschätzen, bei dem ein Mädchen Mike Tyson nachts auf sein Hotelzimmer begleitete, und dort angeblich (bei der US-Justiz immer mit Vorbehalten) vergewaltigt wurde? Ich tue mich schon schwer, hier nicht leichte Dummheit zu diagnostizieren. Anderer Fall: Ich gehe als Mann nachts durch einen als extrem gefährlich bekannten Park, um mein Ziel 3 Minuten früher zu erreichen, und werde zusammengeschlagen und ausgeraubt. Dummheit meinerseits, oder nicht ? Ich muß doch überall hingehen können, wo ich will? Theoretisch schon, aber Realität ist bekanntlich das was wenn man nicht mehr daran glaubt, trotzdem nicht weggeht. In diesem Sinne wünsche ich noch eifriges Grübeln, euer ->

    Hab die Beiträge nur zum Teil gelesen... aber hier mein Senf dazu ;-)


    Einerseits wird von Frauen erwartet attraktiv, schlank, jung usw zu sein. (die Chancen im Job und bei der Partnersuche steigen mit der Attraktivität. Ausserdem werden attraktive Menschen nachweilich besser beurteilt)


    Wenn sie aber genau so sind, wird das wiederum als Entschuldigung für Gaffen, Antatschen und Schlimmeres genommen.


    Wir haben also die Wahl:


    Entweder sind wir attraktives, erfolgreiches Freiwild,


    oder unattraktiv, erfolglos und allein.

    @ Raubmieze:

    teile deine Einstellung in fast allen Punkten.

    @ Thread Eröffner:

    Ich weigere mich, die Männer als böse Wesen zu betrachten, vor denen ich mich bei Dunkelheit verstecken muss.

    @liza

    Zitat

    Hab die Beiträge nur zum Teil gelesen... aber hier mein Senf dazu


    Einerseits wird von Frauen erwartet attraktiv, schlank, jung usw zu sein. (die Chancen im Job und bei der Partnersuche steigen mit der Attraktivität. Ausserdem werden attraktive Menschen nachweilich besser beurteilt)

    ich betone!!! bedingter widerspruch...meine erfahrung ist allerdings auch, dass frauen unter sich selber den größten und erbittersten kampf um schönheit ausfechten, mit zum teil abenteuerlichen ergebnisse. und nun möchte ich die gerne die schelte auf mich nehmen, dass dies ursprünglich vom mann so gewollt ist bzw. war!!!

    zusammenhalten...

    ist ein gutes stichwort.


    ich denke nämlich, das im grunde genommen männer und frauen sich darüber einig sind, dass es gew. subjekte in unserer gesellschaft gibt, die einfach nur verachtungswürdig sind und wirklich kein mitleid verdienen, egal wie aufreizend eine frau sich kleidet. dennoch möchte ich ernsthaft an die vernunft der frau appellieren auch die bestehenden gefahren zu sehen, zu aktzeptieren und sich ein wenig zurückhaltender zu verhalten. ich finde, das beispiel mit dem gefährlichen park trifft die sache absolut. da steckt viel wahrheit drin

    Zitat

    Ich für mein Teil will jedenfalls weiterhin Titten auf jedem Plakat sehen.


    Allein die Formulierung regt mich auf! Es gibt nicht mal ein Pendant, wenn man diesen Satz umdrehen wollte. Oder sagt irgendeine Frau: "Ich will Schwänze auf jedem Plakat sehen!"

    warum nicht? Ich bin da schonungslos offen. Das einzige, was solche Männer verstehen.

    Zitat

    Frauen können Männer gar nicht auf die gleiche Art auf ein Körperteil reduzieren.

    doch, sie können. Und wenn mir einer so kommt (auf Körperteil reduziert), bekommt er DIESES Kontra.

    Zitat

    Es nervt mich, wenn ich mich taxieren lassen muss

    Mach dasselbe.

    Zitat

    Wir haben also die Wahl:


    Entweder sind wir attraktives, erfolgreiches Freiwild,


    oder unattraktiv, erfolglos und allein.

    nein. Attraktiv und erfolgreich heißt nicht zwangsläufig Freiwild.


    Technomant: Das ist keine Lynchjustiz, sondern Verhinderung einer Straftat.

    Zitat

    einerseits beschweren sich frauen über gierige blicke der männlichen bevölkerung, fühlen sich belästigt (sexuell natürlich). auf der anderen seite werden genau diese blicke wieder als bestätigung herangezogen, wie attraktiv eine frau doch ist.

    alles hat Vor- und Nachteile. Manche wollen halt nur die Vorteile genießen.


    Münchhausen: Stimme dir zu.


    lg Grainne

    @ Münchhausen

    ich wage es stark zu bezweifeln, daß sich reihe9platz7 aus selbstloser gutmütigkeit dieser frauen annhemen und ihnen ein offenes ohr schenken will! denn wer schreibt hier einen beitrag, in diesem forum, und möchte nicht wissen welche antworten er bekommt! wenn er sich mißverstanden fühlen würde, würde er spätestens nach drei antworten stellung beziehen!


    Lg Kleine 8-)