Ja, ich muss Nirtakna zustimmen. Es ist wichtig, dass berkel seine Wut entdeckt und deutlich mitteilt. Auch wenn das ein harter Schritt ist, wird es wahrscheinlich der einzige Weg sein, seine Frau irgendwann vielleicht aus der eisigen Reserve zu locken. Einen anderen Weg dafür scheint es mir nicht zu geben.

    @ berkel

    Du schreibst, dass vor allem sie Euer Einkommen verdient. Seit wann ist das der Fall? Tut mir leid, ich will nicht zu sehr in Dich dringen, aber könnte das ein Grund dafür sein, dass Deine Frau Dich nicht ausreichend respektiert und in Dir den Pantoffelheld sieht? Möglicherweise sind ihre Äußerungen hinsichtlich ihrer "Freizeit" von Dir widersprüchlich. Wer weiß, warum sie Dir den einen freien Abend in der Woche nicht gönnt. Muss ja nicht zwangsläufig daran liegen, dass sie dann allein ist?


    Und dass sie Dir sagt, sie hätte sich noch nie selbst befriedigt, muss ja nicht der Wahrheit entsprechen. Es kann zwar sein, aber vielleicht will sie es auch einfach nicht zugeben.


    Wie läuft es eigentlich ab, wenn sie sich auf Dich setzt? Flutscht dann alles von selbst, oder hilft sie nach, oder Du? War nur so eine Idee, weil ich irgendwie nicht glaube, dass sie sich dort gar nicht berühren kann oder will.


    Gutes Nächtle!

    @ Nirtakna

    Zitat

    Ich finde gut, dass Du zulässt, dass Du wütend bist. Also dass Du Dir das eingestehst. Denn Du hast allen Grund dazu und es ist Dein Recht, Deine Gefühle mitzuteilen und zuzulassen.


    Ich hoffe, SIE sieht das auch irgendwie ein... Allerdings entwickelt sich immer noch nur einer von Euch beiden weiter.

    Danke |-o Ist aber auch ein ganz komisches Gefühl... wenn die dann wieder anfängt zu schweigen. Als ich gestern den Beitrag hier fertig geschrieben hatte, rief sie aus dem Schlafzimmer... halb verheult: Ich hätte gewonnen..., ob ich jetzt zufrieden wär, das sie nicht schlafen kann.... Ich: "Es geht doch nicht ums gewinnen!" Ich hab ihr das dann nochmal gesagt, worum es mir geht, das mir halt auffällt, das ich, wenn ich gekrault werden möchte, sie keine fast immer keine Lust hat und es einfach nicht macht. Das würde ja nicht stimmen. Doch sag ich... beispiel Bauchkraulen... das hat sie jetzt 3 Mal gemacht... das gabs davor einfach nicht und seit dem ich gesagt hab, das es mich anmachen würde, wäre es sowieso wieder weggefallen. "Du führst ja doch Listen!!!" Ich führe keine Listen... nur drei seltene Ereignisse kann ich mir noch merken...wie denkst Du denn wie es war? "Weis ich nicht, sowas merk ich mir doch nicht..."... "Ich bin ja sowieso an allem Schuld....lass mich in ruhe" sprachs und dreht sich wieder um (sind ja im Bett).... ich sag: Können wir das nicht jetzt klären? Sie: Ich will jetzt nix klären, ich will schlafen. Ich: Ich hab aber keine Lust, morgen wieder damit anzufangen... ich sags jetzt definitiv, das ich keine Aufrechnung betreiben will und es mich nervt, wenn Du mir das unterstellst, sobald ich sage, das mir was fehlt. Sie (sagt nix).... irgendwann.... atmet sie dann gleichmässig und schläft.... und ich dann auch bald.


    Man... kann sie nicht einmal mit dieser.... "ich bin doch das arme arme Opfer"-Masche aufhören?!? ":/ Und einfach ein vernünftiges Ende für sowas finden.... oder wenigstens sagen, WIE sie das denn sieht?! hmpf :-X

    @ Vabene

    Zitat

    Du schreibst, dass vor allem sie Euer Einkommen verdient. Seit wann ist das der Fall? Tut mir leid, ich will nicht zu sehr in Dich dringen, aber könnte das ein Grund dafür sein, dass Deine Frau Dich nicht ausreichend respektiert und in Dir den Pantoffelheld sieht?

    Hmm das mag möglich sein.... doch was unsere sexuellen Schwierigkeiten angeht, die gabs auch schon vorher....

    Zitat

    Möglicherweise sind ihre Äußerungen hinsichtlich ihrer "Freizeit" von Dir widersprüchlich. Wer weiß, warum sie Dir den einen freien Abend in der Woche nicht gönnt. Muss ja nicht zwangsläufig daran liegen, dass sie dann allein ist?

    Naja, warum sie ihn mir nicht gönnt, kann ich nicht sagen... ich weis, das sie manchmal sagt, das ich dafür Zeit hätte, nur wenn sie was möchte, dann hätte ich keine Zeit... Wie sie darauf kommt, weis ich allerdings nicht, denn für mein Gefühl mache ich sonst ja gar nichts groß anderes, als Zeit für sie (mit ihr) zu haben... ich meine, es ist 1!!! Abend?! 6 pro Woche bin ich da? Kann ich leider nicht nachvollziehen... ":/

    Zitat

    Und dass sie Dir sagt, sie hätte sich noch nie selbst befriedigt, muss ja nicht der Wahrheit entsprechen. Es kann zwar sein, aber vielleicht will sie es auch einfach nicht zugeben.

    Alles möglich... letztlich machts für mich direkt auch keinen großen Unterschied. Ich fände es halt nur DIE Möglichkeit sich selbst und auch seine Lust zu entdecken und zu sehen, was einem denn gefällt. Jedenfalls für sich... dann könnte man dem Partner nämlich auch etwaige Hinweise geweben, was man mag.. wenn man das denn dann schon weis ...

    Zitat

    Wie läuft es eigentlich ab, wenn sie sich auf Dich setzt? Flutscht dann alles von selbst, oder hilft sie nach, oder Du? War nur so eine Idee, weil ich irgendwie nicht glaube, dass sie sich dort gar nicht berühren kann oder will.

    Wenn wir Sex miteinander haben, dann berührt sie sich dort eigentlich nicht... jedenfalls nicht so, das sie sich damit irgendwie stimulieren würde. Und was das "flutschen" ;-) angeht – das geht eigentlich fast auf Anhieb. Ich hab geäußert, sie könne doch vorher noch etwas.... hin und herrutschen und sich vielleicht etwas an meinem Penis "reiben".... ehe sie sich "draufschiebt"... das wäre "schön für sie" und ... dann liegt auch alles schon richtig ... klappt offenbar auch :-) (und es hat für mich den Vorteil... es geht nicht SOFORT los.... ist so einfach ..schöner). ]:D

    Heute Morgen ... war sie zwar etwas....mmm ... zurückhaltend, aber ansonsten ganz normal... Hat allerdings auch keinen Ton zu gestern Abend gesagt und das wird sie vermutlich auch nicht mehr tun. Sie wird es eher gewissermaßen fast kommentarlos angenommen oder hingenommen haben....Verstehe das wer will und kann... vielleicht bin ich dafür auch einfach zu ... zu... blöde...ich weis nicht... ":/ zumindest halte ich das einfach nicht für... ein.... mm.... was passt da?...."angemessenes" Vorgehen von ihr.

    Ich hab jetzt ein bisschen in deinem anderen Faden gelesen, und da wurde ja auch wirklich alles schon mal angesprochen. Bin allerdings erst auf Seite 10. ;-)


    Aber eins fällt mir noch ein, du hast geschrieben dass du ihr den Rücken massieren wolltest, sie wollte aber nicht weil sie trotz gegenteiliger Versicherung dachte du wolltest wieder was. Ich denke ich verstehe warum sie trotzdem nicht wollte. Sie hat im tiefsten innern schon ein schlechtes Gewissen, dass sie dich nie ranlässt. Durch ihre Verweigerung sich massieren zu lassen bestraft sie sich einerseits selbst und nimmt dadurch auch wenn es verückt klingt einen Teil ihrer Schuld weg und sie verhindert ausserdem erneut in deiner Schuld zu stehen. Da kannst du noch so viel beteuern, das du nichts willst, irgendwie ist es ja doch so (wenn auch nicht unbedingt in der konkreten Situation) sonst würdest du hier nicht schreiben und das weiss sie halt auch.


    Ich denke schon, dass du ihr glauben kannst, dass sie keine SB macht.


    Ich komme immer mehr zu dem Schluss, dass sex für sie die nervigste und unnötigste Nebensache der Welt ist.


    Zum Orgasmus kommen kann sie ja scheinbar aber für mich klingt das alles wie auf eine körperliche Reaktion reduziert. Wenn du sie lange genug an der entsprechenden Stelle stimulierst kommt sie halt, so wie man niesen muss wenn man sich die Nase gestossen hat. Aber dieses ganze Gefühl was im Kopf entsteht fehlt. Dieses Gefühl beim Eindringen den geliebten Menschen in sich aufzunehmen. Oder auch im Alltag mal an sex zu denken Fantasien zu entwickeln fehlt ihr komplett.


    Erotische Literatur habt ihr ja glaub ich auch schon mal versucht, hat das was geholfen?


    Ich muss sagen mich stimuliert das wesentlich mehr als Pornos und ich lehne mich jetzt mal so weit aus dem Fenster zu sagen dass es Frauen vielleicht allgemein so geht.


    Das muss dann nicht mal direkt ein pornografischer Text sein.


    Ich mochte da zB. die Hebammen Bücher von Sabine Ebert. Das sind eigentlich ganz normale historische Romane wo nur auf wenigen Seiten mal was sexuelles beschrieben wird aber das fand ich im Kontext unheimlich erotisch. Lest ihr denn sonst Bücher?


    Kauf sie dir doch leg sie ihr auch zum lesen hin. Historische Romane sind ja ansonsten völlig unverfänglich und sie muss sich dadurch in keinster Weise bedrängt fühlen. ;-)


    Ein anderes Thema liegt mir bei euch auch noch etwas am Herzen. Im anderen Faden wurde ein paar mal das Thema Kinder angesprochen worauf du nur recht wage geantwortet hast.


    Das wundert mich insofern als das doch eigentlich bei Menschen um die Dreissig zu einem zentralen Thema in der Lebensplanung wird egal ob man nun welche will oder nicht.


    Gerade wenn man schon so lange zusammen ist. Und eine wage Angst vor dem Geburtsschmerz hat glaub ich noch nicht viele Frauen vom Kinderkriegen abgehalten.


    Mich wundert halt nur, dass ihr da auch so wenig über eure Vorstellungen zu diesem Thema wisst. ":/

    @ berkel

    Ohne dir jetzt zu Nahe treten zu wollen, oder dich zu beleidigen, aber LASS DIR EIER WACHSEN.


    Sorry aber bei der Reaktion deiner Frau wäre mir der Kopf explodiert. Wasch der Prinzessin mal anständig den


    Kopf.

    Zitat

    Man... kann sie nicht einmal mit dieser.... "ich bin doch das arme arme Opfer"-Masche aufhören?!?

    Wieso sollte sie, funktioniert doch wunderbar.

    Zitat

    Zum Orgasmus kommen kann sie ja scheinbar aber für mich klingt das alles wie auf eine körperliche Reaktion reduziert.

    Ich weiß, das ist jetzt pure Therorie: aber, nach allem, was wir jetzt über berkels Frau wissen und über ihre Einstellung zum Sex, vermute ich gefakte Orgasmen. Zeigt mir mal eine Frau, die Sex doof und überflüssig findet, kein Vorspiel will, den Mann nicht anfäßt, sich selbst auch nicht, keine Zärtlichkeiten mag...und dann von dreimal reinraus zum Orgasmus kommt. Nä, tut mir leid, das glaube ich nicht. :=o

    Zitat

    vermute ich gefakte Orgasmen

    Zitat

    Das glaub ich gar nicht mal, ich kann nur aus eigener Erfahrung schreiben, es gab Phasen wo ich ähnlich tickte wie Berkels Frau, Sex also mehr oder weniger überflüssig fand.


    Trotzdem bekam ich bei entsprechender Stimulation einen Orgasmus, man könnte es als Reflex bezeichnen.


    Es war auch in dem Moment angenehm, niesen kann ja auch ganz befreiend sein ;-) es war aber nichts was ich irgendwie angestrebt hab.


    Und Berkel schreibt ja, das er sie mit der Hand stimuliert da könnte ich mir das schon vorstellen.

    @ Tara

    Zitat

    Aber eins fällt mir noch ein, du hast geschrieben dass du ihr den Rücken massieren wolltest, sie wollte aber nicht weil sie trotz gegenteiliger Versicherung dachte du wolltest wieder was. Ich denke ich verstehe warum sie trotzdem nicht wollte. Sie hat im tiefsten innern schon ein schlechtes Gewissen, dass sie dich nie ranlässt. Durch ihre Verweigerung sich massieren zu lassen bestraft sie sich einerseits selbst und nimmt dadurch auch wenn es verückt klingt einen Teil ihrer Schuld weg und sie verhindert ausserdem erneut in deiner Schuld zu stehen. Da kannst du noch so viel beteuern, das du nichts willst, irgendwie ist es ja doch so (wenn auch nicht unbedingt in der konkreten Situation) sonst würdest du hier nicht schreiben und das weiss sie halt auch.

    Nunja... klar möchte ich auch dann mal Sex oder wäre dem einfach nicht abgeneigt. Das sieht sie auch ganz richtig! Nur, wie schonmal erwähnt, MUSS ich dem ja nicht nachgehen? Oder anders... das ich dann eben auch mal Lust auf mehr habe, das kann ich (leider) nicht ändern, das ist dann halt so. Nur ERWARTE ich dadurch doch nicht automatisch, das sie dann auch Lust hat? Klar wär das schön... oder wenn sie sich darauf in irgendeiner Form einlassen würde. Keine Frage. Nur MUSS das doch nicht sein... denn schliesslich sollten da beide Lust dazu und daran haben.


    Klar gefällt mir das nicht unbedingt alleine dann Lust zu haben, doch weis ich ja, das es bei ihr für gewöhnlich nicht der Fall ist. Von daher... nunja, muß ich halt in dem Moment damit leben, das sie nicht mehr möchte. Natürlich nimmt ihr das gegebenenfalls diese "Bringschuld", die sie vielleicht verspürt. Doch im im vorauseilenden Gehorsam auf Zärtlichkeiten zu verzichten.... das finde ich noch schlimmer!!!


    Ich hab jetzt schon überlegt, tatsächlich vorzuschlagen, das wir eine ... sexfreie Zeit abmachen... meinetwegen bis zum Ende des Monats oder des Jahres. Wo wir kuscheln und schmusen können, wie wir wollen... nur werden wir einfach keinen Sex oder entsprechende Handlungen sexueller Natur haben. Vielleicht nimmt das ihr irgendwie den Druck, das sie mehr Zärtlichkeiten zulassen kann. Zumal das an dem, was im sexuellen Bereich passieren wird, sowieso nichts ändert – sprich, da würde eh nichts stattfinden – davon gehe ich fest aus.

    Zitat

    Ich komme immer mehr zu dem Schluss, dass sex für sie die nervigste und unnötigste Nebensache der Welt ist.

    So kommts leider oftmals jedenfalls rüber, ja.

    Zitat

    Zum Orgasmus kommen kann sie ja scheinbar aber für mich klingt das alles wie auf eine körperliche Reaktion reduziert. Wenn du sie lange genug an der entsprechenden Stelle stimulierst kommt sie halt, so wie man niesen muss wenn man sich die Nase gestossen hat. Aber dieses ganze Gefühl was im Kopf entsteht fehlt. Dieses Gefühl beim Eindringen den geliebten Menschen in sich aufzunehmen. Oder auch im Alltag mal an sex zu denken Fantasien zu entwickeln fehlt ihr komplett.

    Hmmm.... sie sagte selbst mal, das sie da keine Fantasien oder Vorstellungen hätte. Was ich damals einfach nicht glauben konnte... doch inzwischen glaub ich das einfach mal, so ...mmm.... "fantasielos" wie sie mit dem Thema umgeht.

    Zitat

    Erotische Literatur habt ihr ja glaub ich auch schon mal versucht, hat das was geholfen?

    Naja, nicht wirklich. Ich habe jetzt mal ein Magazin gekauft, wo ein paar schöne kurze Stories drinstehen, doch hat sie die noch nicht gelesen, wie sie sagt. Immerhin, sie habe schonmal durchgeblättert... liegt ja auch auf dem stillen Örtchen :-)

    Zitat

    Ich muss sagen mich stimuliert das wesentlich mehr als Pornos und ich lehne mich jetzt mal so weit aus dem Fenster zu sagen dass es Frauen vielleicht allgemein so geht.


    Das muss dann nicht mal direkt ein pornografischer Text sein.

    Nunja, ich bin zwar keine Frau, aber ich finde das auch sehr ansprechend... die Bilder dazu entstehen schon automatisch im Kopf ;-)

    Zitat

    Ich mochte da zB. die Hebammen Bücher von Sabine Ebert. Das sind eigentlich ganz normale historische Romane wo nur auf wenigen Seiten mal was sexuelles beschrieben wird aber das fand ich im Kontext unheimlich erotisch.


    Kauf sie dir doch leg sie ihr auch zum lesen hin. Historische Romane sind ja ansonsten völlig unverfänglich und sie muss sich dadurch in keinster Weise bedrängt fühlen.

    Nein die kenne ich nicht... allerdings ist das auch nicht ihr Typ von Buch – eher Thriller und ähnliches. Allerdings hat sie schon seit Jahren nicht mehr gelesen, soweit ich weis. Neue Bücher kauft sie trotzdem mal :-D

    Zitat

    Lest ihr denn sonst Bücher?

    Ich schon... da ist immer mal Zeit dafür und ich hab eigentlich immer eines im Rucksack... meine Frau in den letzten Jahren gar nicht mehr...

    Eigentlich ist das auch kein Thema, was wir groß besprechen... ursprünglich wollten wir Kinder haben, das lag noch in weiter Ferne... dann wollte ich erst mein Studium beendet haben (was nun noch etwas dauert,). Von ihr kam da allerdings noch nicht wirklich etwas, das sie gern wollte. Zumal sie, ehrlich gesagt, auch echte Umgangsschwierigkeiten mit Kids zu haben scheint – da weis sie offenbar meist gar nicht, was sie machen soll und traut sich nichts. Wir haben gar mal auf das gerade einmal 1 Jahr alte Baby von Freunden für ein paar Stunden aufgepasst.... sie hat sich nichtmal getraut es zu wickeln... das hab ich dann die zweimal gemacht, die "nötig" waren ;-) Selbst mit ... "Anleitung" von mir hat sie sich nicht getraut. Dabei hat sie gar 2 jüngere Geschwister und hat das sicherlich öfters mal gesehen, als ich... als "Single" sozusagen. Naja... ich weis nicht. Es wird ganz langsam entspannter bei ihr – und das Babyklamottenshoppen macht ihr immerhin inzwischen gar Spaß – wenn wir mal was für den Nachwuchs im Freundeskreis besorgen ... :-)

    @ gauloise + tara

    Zitat

    ...und dann von dreimal reinraus zum Orgasmus kommt. Nä, tut mir leid, das glaube ich nicht.

    Das glaub ich auch nicht... zumal, ich wiederhole mich, KEINER VON UNS BEIDEN durch penetrativen Verkehr zum Orgasmus kommt.


    Vielleicht ists ja tatsächlich auch mehr eine Form von "Reflex" manches Mal. Ich würds anhand ihrer Reaktionen zwar nicht vermuten, aber das mag durchaus sein. Manchmal klappts halt auch einfach nicht, das "es ihr kommt". Mal ist es intensiv und sie stöhnt und verkrampft und windet sich... mal ist es ein schnelleres Atmen.. und schon ists vorbei. Kommt immer mal drauf an.


    Doch denke ich schon, das es "echt" ist.


    Auch wenn sie scheinbar... mm... nicht so recht weis, was Lust ist ... oder sie spürt, auch ohne, das sie am Kitzler "stimuliert" wird. Ausser beim Reiten beispielsweise... da gibts auch wenigstens am Anfang Momente, wo sie... die Augen verdreht – einen Orgasmus hat sie da aber nicht, soweit ich das beurteilen kann. ;-)


    Nur ob das nun auch so ein... Genuss ist, wie ich das beispielsweise empfinde... das wage ich tatsächlich zu bezweifeln, jedenfalls kommt mir das ganze "drumherum" eher so ... verbissen vor – was eher unnötig zu sein scheint für sie.


    Ich habe sie letztens auch mal gefragt, was sie denn als erotisch empfindet... weil es da einen schönen Moment gab.. sie in der Wanne... Kerzenschein.... warm und kuschelig... sie rief mich rein... und hat mich dann mit den letzten Löffeln vom Naschwerk (Joghurt mit Schoko – hat sie in der Wanne gegessen)... gefüttert. Ich fand das unheimlich.... romantisch/erotisch.... und das hab ich ihr danach auch gesagt. Hat sie einfach nicht verstanden... wieso? ich hab dir doch nur den Rest Joghurt gegeben!?


    Naja, jedenfalls die Frage nach dem "Was ist denn so ein.... romantischer oder erotischer Moment für Dich" .. .wusste sie wieder nix zu sagen.


    Ich denke schon manchmal, das sie... irgendwie ihre ganz eigene Gedankenwelt hat, wo es sowas alles gar nicht gibt... die gleiche Reaktion würd ich auch erwarten, wenn ich ihr ein Theorem zur Quantendynamik erzählen würde...

    Ich würd und jetzt am liebsten eine garantiert sexfreie Zeit verordnen... bis zum Monats- oder Jahresende. Vielleicht nimmt ihr das ja tatsächlich diesen ... Druck, den sie da spürt. Passieren würde vermutlich sowieso nichts, davon mal abgesehen, doch wäre das dann eben bewusst so gewollt. Sprich: Alles erlaubt, nur kein Sex.


    Habt ihr eine Idee, wie ich das...mm... machen / rüberbringen sollte? Ich würde ihr das normalerweise einfach auch so direkt sagen: "Ich habe nachgedacht und mir überlegt,das wir vielleicht eine Zeit lang auf sexuelles verzichten sollten. Das wir bis zum xxx kuscheln, massieren, knutschen und sonstwas machen können, nur eben keinen Sex haben werden. Das es da keinen Druck gibt, weil eben nichts passieren wird und es auch niemand erwartet."


    Ist das zu direkt? Zu.... manipulativ am ende gar? ":/

    nein, überhaupt nicht zu direkt.


    Ich würde noch einen oben auf setzen und sagen, dass, auch wenn SIE wollen würde, es keinen Sex gibt.


    Würde das aber nur mal bis Ende des Monats terminieren.


    Du weißt aber, dass der Schuss nach hinten losgehen kann und sie so endlich!!!! das bekommt, was sie anscheinend am Meisten möchte? Ihre Ruhe nämlich. ]:D :(v


    Allerdings hättest Du dann Gewissheit, dass du mit ihr kein erfülltes Sexualleben haben wirst. Wie immer Du dann damit auch umgehend wirst, bzw. welche Konsequenzen du daraus ziehen wirst.


    Um das zu verhindern. Erkläre vielleicht lieber, dass alle Tage bis auf den Samstag oder Sonntag garantiert sexfrei sind.


    Allerdings hat dann jede körperliche Berührung an sexMÖGLICHEN Tagen den Stempel: Er will was von mir! %-| ":/