@ Vabene

    Zitat

    Andererseits ist es ein Problem, dass Du ja eingentlich die Erkenntnisse, die Du aus dem Forum hast, nicht in die Argumentation gegenüber Deiner Frau einfließen lassen kannst. Du kannst ja schlecht sagen, "die im Forum haben auch gesagt, dass..."

    Klar, doch ist mir oftmals auch gar nicht so recht klar, WOHER ich die Erkenntnis hab... da ist nun auchviel.. selbstgewonnenes dabei. Aber darauf verweisen würde ich trotzdem nicht... das muss sie schon selbst sehen, das ich mir das alles nicht frei aus der Luft ausdenke.

    Zitat

    Interessant, dass Deine Frau gar nichts davon wissen wollte, was Du hier so schreibst und treibst. Ich intendiere mal, dass Du es ihr nicht gesagt hast, weil Du ein schlechtes Gewissen hattest, hier "geheim" zu schreiben, sondern weil Du irgendwie eine Möglichkeit gesucht hast, ihr einen Einblick zu geben in das, was Dich so beschäftigt und wie wenig Du aus ihr eigentlich schlau wirst.

    Exakt. Ich habe ihr das angeboten, weil sie so vielleicht auch mal andere Eindrück (von Euch) zu sehen bekommt.. und nicht nur denkt, ich würde "rumspinnen" (oder was da auch immer in ihr vorgehen mag, letzten Endes).

    Zitat

    Hattest Du den Eindruck, dass Dein Brief damals irgend etwas in Deiner Frau bewegt hat?

    Ehrlich gesagt nein... ich mein, das was wir jetzt an Sex haben (REiterstellung)... das ist etwas, was ich in dem Brief erwähnt habe.. als ... mm... Möglichkeit was ich mir beim Sex vorstellen könnte. Ob das nun irgendwie etwas miteinander zu tun hat, das weis ich nicht... dafür liegt da einfach zuviel Zeit dazwischen.

    Zitat

    Und hat es Dich nicht frustriert, dass sie nie reagiert hat?

    Und wie! Ich habe auf heissen Kohlen gesessen, als ich ihr den geschickt hab... ich habe am gleichen Tag nicht nachgefragt... aber am nächsten. Ob sie den schon gelesen hätte. Nein, hätte sie nicht. (war ein Montag) Daraufhin hab ich dann gesagt, das es schön wäre, wenn sie mir dann am Wochenende was dazu sagen könnte.... da meinte sie nur wütend, das ich sie nicht unter druck setzen sollte.. sie würde den lesen, wann sie will!


    Naja... ich habe dann nochmal einen Monat später nachgefragt... und sie sagte daraufhin nur: "Was soll ich dazu sagen?"... und mehr nicht. Das ging mir sehr tief rein... so ein halbes Jahr später hatte ich dann auch meinen... Tiefpunkt, glaub ich. :-) :-( :-)

    Ach berkel...er fragt sich, genau wie ich, wie lange du dieses Rumgeeiere noch mitmachen willst und zu welchem Zeitpunkt deines Lebens du deine Eier an der Garderobe abgegeben hast. :=o


    Ich habe es bestimmt schon irgendwann gesagt: die Lieblosigkeit und das Desinteresse deiner Frau sind schwer erträglich. DU arbeitest dich ab, DU suchst permanent das Gespräch, DU suchst nach Lösungen, DU zweifelst an dir selbst und an deinem Begehren.


    Und Madame liegt kommod auf dem Sofa, feuert dir Ablehnung und "ich weiß nicht" hin und geht in keiner Weise auf dich ein...berkel, man möchte dich ab und zu schütteln und sagen, verdammt, du bist ein Mann, vielleicht möchte sie das auch mal wissen.

    Zitat

    man möchte dich ab und zu schütteln und sagen, verdammt, du bist ein Mann, vielleicht möchte sie das auch mal wissen.

    Ja, hin und wieder blitzt sowas auf, aber ich glaube dennoch an das gute im Menschen (hier: in berkels Frau). *seufz*

    "Wie lange" ist eine gute Frage...


    Ich habe ihr erst angekündigt, ich würde mir zum Geburtstag ein P...boy Abo wünschen..."Bist Du jetzt bescheuert? Willst Du Dir fremde Frauen anschauen?" Ich: "ja. ... hey, wir haben uns zusammen Pornos angeschaut... da sind auch fremde nackte Frauen drin." Sie: "Ja, das war aber auch zusammen...wenn du das allein guckst, dann gefällt mir das nicht" Ich: "Und? Was macht dich denn daran an, sowas zu sehen im Porno?" Sie: "mm... was die machen regt mich halt an." Ich:" Eben... und so wärs mit Bildern von Damen ebenfalls... Das macht die SB einfach etwas abwechslungsreicher"


    Wow sag ich nur... das war ja gar mal ein "Gespräch" :-D


    Ich hab mir jetzt jedenfalls das erste Mal in meinem Leben ein erotisches Magazin gekauft – mit erotischen Kurzgeschichten und einigen wenigen, aber stilvollen erotischen Fotos (Frauen UND auch Männer im übrigen) – kein P...boy. Das liegt jetzt im Bad.. denn da lässt sich das doch gut lesen, so ein Seitchen nach dem anderen.

    Hey, ich merke schon, Herr berkel wird forscher. Es freue mich, das zu hören. Und ein bisschen Erotik im Alltag kann ja nicht schaden. Vielleicht merkt Deine Frau so auch öfter mal, dass sich untenrum was regt...

    Forsch? Ich? Kann doch gar nicht sein ]:D

    Zitat

    Und ein bisschen Erotik im Alltag kann ja nicht schaden. Vielleicht merkt Deine Frau so auch öfter mal, dass sich untenrum was regt...

    Oder zumindest, das Erotik im Leben auch ihren Platz hat. Das es mir nicht... peinlich und unangenehm ist und ich dazu stehe, sowas schön oder ansprechend zu finden :)z

    Auch wenns viele schon lange predigen... ich muß zusehen, das ich männlicher werde in meinem gesamten Auftreten... :-D Auch wenn ich nur eine wage Vorstellung davon hab, was das heissen mag... aber es kommt immer wieder mal was dazu...

    Zitat

    Auch wenns viele schon lange predigen... ich muß zusehen, das ich männlicher werde in meinem gesamten Auftreten... Auch wenn ich nur eine wage Vorstellung davon hab, was das heissen mag... aber es kommt immer wieder mal was dazu...

    woher kommt denn plötzlich DIE Einsicht?

    Mein erster Beitrag in diesem Forum überhaubt, Hallo *:)


    Hier kommt Frau aus dem lesen überhaubt nicht mehr raus ;-)


    Ich kann nicht verstehen wie man sich vor Sperma eckeln kann. Man kann sich danach doch wieder sauber machen. Wenn jemand nicht schlucken will oke, wobei wenn's schmeckt und dafür müsste man es halt mal versuchen, aber allein wenn es mit der Haut in Berührung kommt...who cares ???

    Hallo Berkel,


    vielleicht ist dieses rumgeeier, "gefällt dir das, magst du dieses, sollten wir vielleicht mal?" gar nicht das richtige. Du schreibst du willst männlicher werden, dann nimm sie dir, du willst sie, dann nimm sie.


    Schau ihr in die Augen sag ihr, dass du jetzt mit ihr schlafen willst, und nicht als Frage formuliert. Gib ihr einen Zungenkuss, drück sie dabei an die Wand halt ihre Handgelenke fest. Wenn sie dann lacht oder dich grob wegschubst dann sag ihr dass du kein Mönch bist, das du sie willst (ganz wichtig, dass du SIE willst nicht einfach nur Sex) . Will sie dann immer noch nicht dann mündet es vielleicht wieder in ein Gespräch wo du deine Wünsche dein Verlangen für die Zukunft formulierst. Aber tu es leidenschaftlich.


    Macht sie mit, dann zieh sie aus mach einfach mit ihr was du willst ohne groß rumzufragen.


    Und zeig ihr dabei, dass sie dich scharf macht.


    Versuch nach Möglichkeit, die Fummelei mit dem Kondom wegzulassen.


    Und wie gesagt gar nicht soviel überlegen, was sie wohl mögen würde denn das weis sie ja selbst nicht so genau mach was du gerne machen würdest.


    Stell dir vorher vor, was du so geil an ihr findest was dich an ihr erregt dann bist du auch wenn es "nur" ein Gespräch äh Monolog wird leidenschaftlicher.


    Ob das mit den Magazinen allerdings so eine gute Idee war weis ich nicht ich fürchte es bestärkt sie nur in ihrem Glauben Männer sind halt so, triebgesteuert "augenroll". Sicher will er "es" gleich wieder.


    Zeig ihr, dass du nicht "es" sondern sie willst.


    Für mich, und ein bisschen erkenne ich mich in deiner Freundin wieder ist es wichtig, dass der Mann dominant ist und es wirklich um mich geht.


    Komisch finde ich auch, daß deine Freundin hier nicht lesen will, obwohl du es ihr angeboten hast. Wenn schon nicht aus Interesse an dir so wäre ich an ihrer Stelle doch neugierig was du über sie schreibst.


    Vielleicht will sie dir die Privatsphäre lassen? Oder es ist ihr unangenehm, dass du dann weisst, dass sie weiss... ?


    Lass die Seite doch mal zufällig offen wenn sie allein zu Hause ist... :)*


    LG Tara

    boah Tara, vielleicht ist es das Stichwort?


    vielleicht WILL sie Dominanz, heimlich und innendrin, und möchte sich unterordnen und das findet sie (weil emanzipiert und prüde erzogen) so ungeheuerlich, dass sie es a) sich nicht eingestehen und b) nicht einfordern möchte, aus welchen Gründen auch immer..


    *grübel*

    @ Nir

    Zitat

    woher kommt denn plötzlich DIE Einsicht?

    Die kommt aus dem "dämlichen" Umstand, das ich als 12-13 Jähriger Bücher und Literatur zu dem Thema Sexualität gelesen habe... die mir den Eindruck vermittelt haben, das so ein ... beherrschenderes (dominanteres) Auftreten fast grundsätzlich falsch ist... das man das Gespräch suchen sollte... etc. War eben ... Stoff aus den 50er bis 70er Jahren – Kinsey Report fällt mir beispielsweise noch ein. Da gings aber auch um die Zielgruppe des ... "harten Mannes" dem etwas Weichheit näher gebracht werden sollte damit... Gespräche mit der "weichen" Frau – völlig falsch für den "orientierungssuchenden" Jungen der 80er-90er... der sich noch nichtmal selbst gefunden hatte. Und daraus hab ich eben die völlig falschen Schlüsse gezogen..... denn so wollte ich nie werde, wie die "bösen Männer" in dem Stoff...


    Nunja... und das ist mir jetzt aufgegangen, das ich da einer abstrusen Auffassung von "extra soft" ;-) erlegen war... und das auch so durchgezogen habe. Sogar soweit, das ich .... eben meiner Frau nie so wirklich gesagt hab, WAS ich denn eigentlich möchte dabei...also ... früher. Inzwischen hab ich da schon einiges gesagt... :-) Und .. nunja... daher ein Aha-Moment für mich.

    Zitat

    Hier kommt Frau aus dem lesen überhaubt nicht mehr raus

    Dann müsstest du erst einmal seinen anderen Faden sehen... :-) Hier wird nur weitergeführt, was anderswo schon einen unrühmlichen Anfang nahm. Solltest du danach suchen: plane Zeit zum Lesen ein. Fadentitel fällt mir grad nicht ein.


    topic: Das mit dem Nehmen klingt nicht schlecht, aber sie muss auf alle Fälle die Möglichkeit haben, wirklich NEIN sagen zu können. Er soll sie ja nicht vergewaltigen, oder? Das ist glaube ich nicht so leicht für ihn...

    Zitat

    vielleicht WILL sie Dominanz, heimlich und innendrin, und möchte sich unterordnen und das findet sie (weil emanzipiert und prüde erzogen) so ungeheuerlich, dass sie es a) sich nicht eingestehen und b) nicht einfordern möchte, aus welchen Gründen auch immer..

    Der Gedanke ist mir zwischendurch auch schonmal gekommen, weil ihr sonstiges zickiges Verhalten auch dazu passen würde - als wolle sie ihn provozieren nämlich, ihn herausfordern. Ich hab' mich aber nicht getraut, das berkel vorzuschlagen.


    Tara75 hat das wunderbar beschrieben, mir wurde gerade ganz warm beim Lesen... ;-D

    @ berkel:

    das sieht man es mal wieder: Lesen macht nicht immer schlau... ;-D ich habe all' die von dir beschriebenen Werke damals auch gelesen, stellte aber in freier Wildbahn ziemlich schnell fest, daß das zwischen Männern und Frauen nicht so zugeht, wie die feministische Literatur das gerne wollte.


    (offtopic: ich erinnere mich da zu gerne an die Penetration-nein-danke-Kampagne in den späten 80ern, die ich damals völlig fassungslos verfolgt habe. Ich konnte nicht begreifen, warum man etwas so geiles ablehnen konnte!)


    Lös' dich davon. Du bist kein böser Männerfascho, wenn du dich männlich benimmst.

    Zitat

    Die kommt aus dem "dämlichen" Umstand, das ich als 12-13 Jähriger Bücher und Literatur zu dem Thema Sexualität gelesen habe... die mir den Eindruck vermittelt haben, das so ein ... beherrschenderes (dominanteres) Auftreten fast grundsätzlich falsch ist

    Naja, im Kontext der, sagen wir 80er Jahre, war das sicherlich nicht so grundverkehrt. Die richtige Balance finden zwischen Gott und Arschloch ist die Kunst dabei, das stand in der Literatur sicherlich nicht so drin. Daher dein betont softes Auftreten.


    Mir dreht sich jedenfalls immer wieder mal der Magen um, wenn ich so "Überväter" mit ihren Kindern umgehen sehe. Wenn solche Memmen sich genauso im Bett verhalten, wie sie es auf dem Spielplatz tun, kann ich die hohe Scheidungsrate durchaus verstehen. Die haben möglicherweise genau wie du solche Bücher gelesen und daraus falsche Schlüsse gezogen. Das sind Weicheier geworden, dass Alice Schwarzers Herz einen Hüpfer tun müsste, aber sexuelle Anziehung entsteht manchmal aus anderen Dingen heraus und das ist genau der Punkt.


    Weißt du was, ich komme sicherlich gelegentlich als reaktionäres Arschloch herüber (wie meine Schwägerin sagen würde), jedenfalls in RL und nicht hier, aber ich habe eine Frau, die mich als Mann und Lover achtet. Meistens jedenfalls. Dennoch putze ich die Fenster, koche abwechselnd mit ihr und bringe den Müll raus. Ebenso fährt und schraubt sie an Motorrädern herum, ich habe sie bei schwerer Krankheit kotzend im Arm gehalten, ihre Erziehungsmethoden rauben mir manchmal den Verstand und ein Pferd hat sie auch noch, aber sie ist anziehend und weiblich und für mich unwiderstehlich. Offenbar machen wir dann wohl alles richtig.


    Und dann diese ganzen Ratgeber-Blablas, man solle geheimnisvoll sein, beim Kacken die Tür abschließen, etc. das kotzt mich mal so richtig an. Was für Geheimnisse sollte es nach sagen wir 25 Ehejahren noch geben? Sie hat alles von mir gesehen (inkl. Kacken) und ich alles von ihr, inkl Menstruationsblut an mir nach dem Sex. Aber warum zum Teufel sollte sie deswegen weniger Anziehend sein?? Ich liebe sie doch nicht weniger, nur weil ich ihr beim Zehennägelschneiden zusehe...

    @ tara

    Zitat

    vielleicht ist dieses rumgeeier, "gefällt dir das, magst du dieses, sollten wir vielleicht mal?" gar nicht das richtige. Du schreibst du willst männlicher werden, dann nimm sie dir, du willst sie, dann nimm sie.

    Einfach so? Das geht ja nun wohl nicht.. damit müsste sie ja erstmal einverstanden sein?!!

    Zitat

    Schau ihr in die Augen sag ihr, dass du jetzt mit ihr schlafen willst, und nicht als Frage formuliert. Gib ihr einen Zungenkuss, drück sie dabei an die Wand halt ihre Handgelenke fest. Wenn sie dann lacht oder dich grob wegschubst dann sag ihr dass du kein Mönch bist, das du sie willst (ganz wichtig, dass du SIE willst nicht einfach nur Sex) . Will sie dann immer noch nicht dann mündet es vielleicht wieder in ein Gespräch wo du deine Wünsche dein Verlangen für die Zukunft formulierst. Aber tu es leidenschaftlich.

    Äh... das find ich aber schon sehr grob... sie gar "festzuhalten" und "an die Wand drücken" :-o ?!? Also.. wenn sie mir sagt, das sie sowas mag.. okay... aber doch nicht einfach so?!?!

    Zitat

    Macht sie mit, dann zieh sie aus mach einfach mit ihr was du willst ohne groß rumzufragen.

    :-o :-o

    Zitat

    Und zeig ihr dabei, dass sie dich scharf macht.

    Wie zeigt man das denn?

    Zitat

    Versuch nach Möglichkeit, die Fummelei mit dem Kondom wegzulassen.

    :-D :-D Sicherlich... dafür müssten wir erstmal eine andere Verhütungsmethode initiieren... also sowieso miteinander was beschliessen...

    Zitat

    Und wie gesagt gar nicht soviel überlegen, was sie wohl mögen würde denn das weis sie ja selbst nicht so genau mach was du gerne machen würdest.

    Hmm.. wird nur schwierig, wenn ich etwas möchte, das SIE tuen müsste... oder? ;-) Respektive ... wenn sie das nicht will... dann ist ihre etwaige Stimmung doch sowieso wieder hin... da frag ich doch lieber vorher... oder beschränke mich auf ... bekanntes "gutes"?!

    Zitat

    Stell dir vorher vor, was du so geil an ihr findest was dich an ihr erregt dann bist du auch wenn es "nur" ein Gespräch äh Monolog wird leidenschaftlicher.

    Hmm... okay.

    Zitat

    Ob das mit den Magazinen allerdings so eine gute Idee war weis ich nicht ich fürchte es bestärkt sie nur in ihrem Glauben Männer sind halt so, triebgesteuert "augenroll". Sicher will er "es" gleich wieder.


    Zeig ihr, dass du nicht "es" sondern sie willst.


    Für mich, und ein bisschen erkenne ich mich in deiner Freundin wieder ist es wichtig, dass der Mann dominant ist und es wirklich um mich geht.

    Nunja... mal so gefragt, wo ist denn der Unterschied... ob ich von Sex oder Sex mit DIR spreche? Ich mein... mm... ganz offensitlich ist sie ja meine Freundin oder Frau?! Da kann ich ja schlecht andere meinen?!

    Zitat

    Komisch finde ich auch, daß deine Freundin hier nicht lesen will, obwohl du es ihr angeboten hast. Wenn schon nicht aus Interesse an dir so wäre ich an ihrer Stelle doch neugierig was du über sie schreibst.


    Vielleicht will sie dir die Privatsphäre lassen? Oder es ist ihr unangenehm, dass du dann weisst, dass sie weiss... ?


    Lass die Seite doch mal zufällig offen wenn sie allein zu Hause ist...

    :-D Da sie nicht an meinen PC geht.. .wird das nix ;-) Aber gute Idee an sich...