Natürlich sollte man nicht gleich auf jeden Ballern, der sich auf ca einen Meter nähert und ne Waffe sollte man auch nicht offen tragen, aber schwamm drüber, ist eh nicht so einfach möglich nach den verschärften Waffengesetzen.. Übrigens ist es Notwehr, wenn ein Vergewaltiger wirklich auf jemand drauf wollte und man schießt drauf. Sogar die Verhältnismäßigkeit wurde gegeben, denn Leib und Leben sind dann in Gefahr, natürlich darf man sich nie irren, sonst wird es fahrlässige Tötung oder Mord.


    Wie gesagt, Pfefferspray. Und wenn die Pommes mal nicht würzig genug sind hast auch nen Vorteil ;-) ne mal scherz bei Seite, ich glaube wirklich, dass Pfefferspray die richtige Abwehrwaffe ist.. Das brennt ja schon nur wenn man es auf die Haut bekommt..


    Naja, mit CS-Gas wollte mich schon mal einer überfallen, ok, es brennt ziemlich, etwas mehr als das Chlor im Schwimmbad in den Augen, aber das ist auch alles, hab ihm trotz allem das Nasenbein, den Kiefer und ein Bein und den rechten Arm mehrfach brechen können(sah gut aus vor Gericht), ich lasse mir nicht gerade gerne mein Geld abnehmen. Überfälle machen nur Feiglinge ohne Stolz und Ehre vorallem mit einer Waffe auf unbewaffnete.. (CS-Gas) Ich wollte ihn ehrlich nicht so zurichten, aber der ist immer wieder auf mich losgegangen, hat sich wohl in seiner existenz bedroht gefühlt als ich ihn vorläufig festnehmen wollte.(Jedermannparagraph: Jeder ist berechtigt jeden den er beim Begehen einer Straftat sieht diesen solange vorläufig festzuhalten bis seine Personalien eindeutig geklärt sind [machte in dem Fall die Polizei] oder wenn Fluchtgefahr besteht[bestand ebenfalls] bis dieser der Polizei übergeben werden kann)..


    nein, ich will nicht zur Gewalt aufrufen, ich will nur zur Defensivverteidigung aufrufen.. Selbstverteidigung kann sehr wichtig sein, darum rate ich Frauen auch Selbstverteidigungskurse zu machen, sowas ist nie rausgeschmissenes Geld

    Zitat

    das Nasenbein, den Kiefer und ein Bein und den rechten Arm mehrfach brechen können

    und der richter hat das mit der selbstverteidigung eingesehen? ein gebrochenes bein hätte doch gereicht.. weiß ja nicht.. wenn es um deine gesundheit ging, naja ok. aber wegen geld jemanden so zurichten?? klingt ein wenig nach blutrausch..

    @ wooley

    frag mal morgana und die anderen mädels aus dem thread


    http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/112268/


    wir leben hier in deutschland, einem "Rechtsstaat" in dem du als Opfer verdammt wenige Rechte hast. Hast du noch nie in der Zeitung oder anderen Medien mitbekommen, daß Vergewaltiger teilweise verdammt lasche "Strafen" bekommen, weil sie eine schlechte Kindheit hatten?


    Ich wäre mit dieser Aussage SEHR Vorsichtig um nich den Frauen vor den Kopf zu stoßen, die das schon life erleben mußten.


    Nichts desto trotz: müßte ich sowas beobachten, ich würde den Typen mit bloßen Händen Kastrieren und ihm die fauligen Eier in die Fresse stopfen.


    Dann wär ICH zwar der Böse, würde aber drauf hoffen, daß es ein öffentlicher Prozeß wird und ich würde mich nach Vergewaltigungsopfern umsehen und diese bitten, sich den Prozeß anzusehen. DAs könnte dann ein Urteil im NAmen des Volkes werden.

    @ j1fff

    endlich mal jemand, der diesen § noch kennt. eigentlich müßten den alle kennen, die gedient haben (ich zB)

    @solo

    mit cs gas in den augen wirds zielen erschwert, das schlägt man einfach mit aller kraft zu. cs gas hat aber noch einen anderen nachteil, wenn man gegen den wind schießt hat man die scheiße selber schnell im gesicht.

    es ging mir nicht darum ihn so zuzurichten, abgesehen davon, dass du unter CS-Gas nicht so gut sehen kann was der andere vor hat, abgesehen davon ist er immer wieder auf mich los und erst als er nicht mehr laufen konnte und sein Schlagarm kaputt waren hat er aufgehört. Außerdem darf man sich bei solchem Gesindel keinen Fehler erlauben, das könnte ein Spiel mit dem eigenen Leben sein, wer weiß was die noch für Messer oder so versteckt bei sich haben, damit ist zu rechnen.

    Der hat in diesen Moment keine Recht, ich verteidige mein Leben und meine Gesundheit. Er ist der Gewalttäter.


    Da muss gehandelt werden und nicht überlegt.


    Ich schrieb doch schon das zu deisen Zeitpunkt das Recht egal ist. Es gilt darum seinen Körper, Gesundheit, Leben zu schützen.


    Das hat die oberste Präorität. Was mit ihm ist interessiert zu diesen Zeitpunkt absolut niemanden.


    Ihr lebt so hinterm Mond oder in einer Scheinwelt mit irgend welchen Gesetzen das ihr rein Philosophische oder Ethische Dinge nicht mehr seht. Es geht darum mein Leben zu schützen, nicht ich übe die Gewalt aus. Hast du eien Vorschlag wie ich mich mit meinen 46 kg anders gegen einen gealttätigen 100kg Mann wehren kann? Anscheind ja? Sag ihn mir einmal.


    Probiere doch einmal eien lieben aber trainierten Schäferhund zu schlagen. Kannst dann ja mal versuchen den Hundebesitzer an zu zeigen weil sich der Hund nicht schlagen lies und die an die Kehle gesprungen ist.

    Es geht mir um diese Aussage:

    Zitat

    Das hast du gut gemacht :)^ Ein Arschloch weniger.

    Schau dir mal diesen Thread an: http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/112268/


    Da schreiben Frauen, die das ganze schon durchgemacht haben!!!


    Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Den meisten Tätern wiederfährt erst dann eine "Strafe, wenn sie X-Fache Wiederholungstäter sind.


    Die Notwehr hört auf, wenn du die Verhältnismäßigkeit nicht gewahrt hast. Und glaube mir, beim Bund wurde ich ewig damit zugeschwafelt. Und zwar zurecht. Dort hast du nämlich eine verdammt wirksame Waffe in der Hand, mit der sogar Kinder umgehen könnten. Die hämmern dir quasi ein, wann du dich wie wehren darfst um nicht hinterher im Bau zu landen.

    Und.


    Die Verhältnismässigkeit erfordert das er keine Gewalt mehr aus mich ausüben kann.


    Das ist dann gegeben wenn er sich nicht mehr rührt, keien Waffe ziehen kann etc.


    Ein anderes Prinzip der 4 SV Regeln ist: Zieht sich der Gegner zurück, folge ihm.


    In einer SV Situation muss der Gegner Handlungsunfähig gemacht werden. Egal wie, eine nebenregel ist in der SV ist alles erlaubt was effektiv ist.


    Stell dir einmal vor ich komme vom Escrima und habe mein Schwert dabei. Plötzlich springt mich jemand an, geil und mordlüstern will der mich vergewaltigen.


    Meinst ich ziehe dann mein Schwert nicht?


    Kann mir doch egal sein wenn er ein Gliedmass weniger hat oder verblutet.

    @ woolley17

    Es bringt aber nichts wenn du es mit einem zu tun hast, der nur darauf aus ist, dir weh zu tun. Die meisten Männer, die so was tun sind eben nicht normal und können auch unter großen Schmerzen einen noch schlagen. Meinem ex habe ich einen Kugelschreiber aus Notwehr in den Rücken gebohrt, er zog ihn raus und hat mich dann grün und blau geschlagen und trotzdem hinterher vergewaltigt. Manchmal spüre ich heute noch das Blut von ihm in meinem Mund, frag nicht wie oft ich ihn gebissen habe, damit er aufhört. Diese Männer werden rasend wenn sie Schmerzen spüren und umso brutaler schlagen sie dann zu.

    ich muß woolley....

    .... ausnahmsweise mal recht geben: die devise heißt KAMPFUNFÄHIG! morgana, leider ist es so, daß diese typen umso rasender werden, ich muß dir ja nix erzählen drüber. deswegen kann nur eines gelten: plattmachen und wenns die finger in den augen sind oder ne kugel oder n schwert oder oder! egal wie, egal womit, soweit bringen, daß ERFOLGREICHE flucht möglich wird. genau das bringe ich meinen töchtern bei - papa fängt oft genug mal richtig eine ein, weil die große meinte, wir üben wiedermal. ansonsten ist sie das liebste kind, aber wenns drauf ankommt, gehts los! und die ist mit ihren sieben jahren schon recht effizient!


    ich hoffe nur, daß niemand in so eine situation kommt, ich weiß aber auch daß das ein frommer wunsch von mir ist. mitreden kann ich eigentlich auch nicht, sondern nur eigentlich nur klugscheißen...


    gruß


    HM

    Ich finde es toll das du deine Töchter auch darauf vorbereitest. Meine sind noch etwas zu klein, aber mein Mann wird ihnen später auch boxen beibringen, er boxt schon etwas länger als ich. Und wenn sie so weit sind, wir überlegen uns ob wir sie ins Karate oder in einen anderen Kampfsportkurs tun, damit sie sich wirklich selber helfen können wenns notwendig wird.

    karate und kampfsport sind genau die richtigen sachen....

    ... der letzte schliff, nämlich das wirkungsvolle, bewußte, schmerzhafte "durchziehen" mit dem zweck maximalen schaden anzurichten, diesen letzten schliff muß man den mädels schon extra beibringen. was glaubst du, wie lange das gedauert hat, bis die große sich getraut hat, papa voll eine reinzudengeln oder mit ordentlich dampf zuzubeißen. über den punkt müssen die aber drüber, sonst bleibt die wirkung aus. kampfsportarten zu erlernen ist aber enorm wichtig, um das koordinieren zu können. woolley weiß da mehr als ich.


    übrigens: die schadenfreude bei mama, wenn töchterlein mal wieder gegen papa gewonnen hat ist unübersehbar! der stolz auch! nicht zu vergessen die gewißheit, daß der großen so schnell nix passieren kann :-)


    gruß


    HM