Suche nach sexueller Erfüllung

    Sicherlich mag der Wunsch nach sexueller Erfüllung in meinem Alter ungewöhnlich sein; vor allem, wenn ich sage, dass ich bis dato eigentlich nur 08/15-Sex (Reiterstellung) kenne.


    Meine langjährige (über 25 Jahre) Partnerin steht nur auf einfachen Sex. Reiterstellung und meine orale Verwöhnung läßt sie zu. Mehr ist nicht drin.


    Meine Wünsche (die ihr bekannt sind) werden nicht erfüllt.


    Gern möchte ich auch mal oral verwöhnt werden, andere Stellungen (z.B. doggy) haben, Quickie (evtl. auch in der Natur) und eine Frau in tollen Dessous genießen.


    Gedanken an Fremdgehen (vor längerer Zeit zweimal umgesetzt) und/oder auch Besuch einer Hure habe ich schon lange. Eines ist jedoch klar: Trennung wegen fehlendem bzw. tollem Sex möchte ich nicht!


    Mein Wunsch den Körper einer anderen Frau zu spüren und tollen Sex zu haben ist ungebrochen.


    Auch den Besuch eines Swingerclubs habe ich schon überlegt; allein "traue" ich mich aber nicht!


    Ich freue mich auf Beiträge von "Leidensgenossen" und natürlich auch Tipps zur Abhilfe!


    Danke bereits in voraus!

  • 19 Antworten
    Zitat

    Ändern wird Deine Frau auf keinen Fall mehr etwas an ihrem Sexualverhalten.

    das kommt sehr darauf an, wie man diese wünsche äußert! wenn ich überrumpelt werden würde mit ansagen, wie:


    "blas mir gefälligst mal einen!


    "ich will jetzt endlich mal in einen swingerclub mit dir"


    wäre ich wahrscheinlich auch sehr abwehrend! deswegen interessiert mich ja, wie das bisher abgelaufen ist.

    Zitat

    wenn die frau vielleicht gar nicht ahnt, was sie durch ihre gleichgültigkeit aufs spiel setzt?

    Das wird auch ihr nach 25+ Jahren egal sein. Oft genug liest man hier doch von Frauen, die ihrem Partner sogar explizit ins Gesicht sagen, dass er sich sein Vergnügen woanders holen kann (habe ich selbst auch schon so erlebt) oder nach einer Trennung geht die Frau mit einem anderen Kerl plötzlich völlig ab und macht all die Dinge, die sie ihrem langjährigen Partner verwehrt hatte. Wo wie wieder bei der sexuellen Kompatibilität angelangt wären...

    Zitat

    Eines ist jedoch klar: Trennung wegen fehlendem bzw. tollem Sex möchte ich nicht!

    Diese Aussage passt nicht zum Titel deines Fadens.


    Sexuelle Erfüllung wird es mit deiner Frau nicht geben. Das hat sie dir deutlich gesagt.


    Trennung wegen fehlemdem Sex schließt du aus. Als bleibt nur es so zu ertragen wie es ist, eine offene Beziehung oder Fremdgehen.


    Wobei Fremdgehen kontraproduktiv dazu ist, das du keine Trennung willst. Denn du weißt nicht, was sie macht, wenn es herauskommt.

    Zitat

    Das Forum ist voll mit diesem Thema. Letztendlich laufen die Ratschläge immer aufs Gleiche hinaus: Trennung, heimliche Affäre(n) nebenher oder die Beziehung öffnen. Ändern wird Deine Frau auf keinen Fall mehr etwas an ihrem Sexualverhalten.

    Zitat

    Und nach 25+ Jahren Zusammensein ist der Zug diesbezüglich abgefahren, egal wie plump oder rücksichtsvoll er seine Wünsche kommuniziert hat.

    Da habe ich eine andere Erfahrung gemacht. ??Nach fast 30 Jahren Beziehung der erste Blowjob und seit dem Tag ist das Eis gebrochen. Seit jetzt fünf Jahren genießen wir den geilsten und innigsten Sex unseres Lebens. Schwer zu glauben, aber es ist so.?? x:) Auch nach noch längerer Zeit kann sich ein Mensch ändern. x:) Es war allerdings nicht ganz einfach und es ist für mich schwierig den Weg, der letztendlich zum Ziel führte, verständlich in Worte zu fassen....


    Mit drei Sätzen ist das Thema jedenfalls nicht abzuhandeln. ":/


    Die Hoffnung stirbt zuletzt. :)*

    Hat inniger Sex etwas mit Stellungen und oral zu tun? Das kann für viele so sein, für viele aber auch nicht.


    Aber wenn man die eigene Vorstellung hat, dass es so sein müsste, dann wird einem der angebotene Sex natürlich langweilig erscheinen und man wird nach etwas anderem Ausschau halten, was dann besser ist. ;-)


    Wenn man glaubt, sein Glück in der Vielfalt der Stellungen zu finden, dann bleibt einem nur eine ehrliche Kommunikation und wie so häufig dann auch die entsprechenden Konsequenzen. Manchmal kann man etwas verändern, manchmal auch nicht.


    Bei innigem Sex fällt mir aber eher Tantra ein, ohne spirituellen Überbau. Mir fallen auch Texte von langjährigen Partnerschaften ein, die gerne und häufig Sex haben, denen es aber mehr auf das eigene Gefühl bei der Sache ankommt, als auf die Stellungen selbst.