Nein, nein, nein, ich suche nur qualifiziertes Fachpersonal ]:D


    Scheint aber unter dem benannten Link zu finden zu sein.


    Also, ich hätte dann gerne einmal die vierhändige Yoni-massage in Verbindung mit einem Blind-Date... und das Ganze als Massageserie ... Ach so, ja, Geburtstag habe ich im Mai ]:D


    Mit anderen Worten, wer es macht ist mir wurscht, Hauptsache versiert, reichlich und never ending ...


    :=o

    @ agunah

    Na dann stell ich meine Bewerbungsunterlagen mal zusammen ;-D


    Jetzt aber mal im ernst. In Erwägung hab ich das wirklich schon mal gezogen. Ich massiere sehr gerne und kann das nach Aussage meiner Ex-Partnerinnen wirklich gut. Das Hauptproblem sah ich bisher immer darin, dass ich dachte das es wenige Frauen gibt die sich von einem Fremden Mann eine solche Massage geben lassen würden. Und Männer lassen sich meist auch lieber von einer Frau massieren.


    Außerdem müßte ich ja bestimmt wieder irgenwelche Ausbildungen machen, da in Deutschland ja nichts ohne Nachweis geht.

    Zitat

    Außerdem müßte ich ja bestimmt wieder irgenwelche Ausbildungen machen

    aber sicher nicht, wenn du mal privat jemand verwöhnst ;-)


    Und bei Agunah soll (muss) es ja ein Geburtstagsgeschenk werden, wobei sie ja soooo bescheiden ist - gell

    Zitat

    die vierhändige Yoni-massage in Verbindung mit einem Blind-Date... und das Ganze als Massageserie ...

    getreu dem Motto - "gibs du mir den kl. Finger, nehme ich die ganze (Massage)Hand" ;-D

    Zitat

    Außerdem müßte ich ja bestimmt wieder irgenwelche Ausbildungen machen, da in Deutschland ja nichts ohne Nachweis geht.

    Spute Dich und hole Dir von Deinen Expartnerinnen Dankesschreiben, bastel Dir ne aussagekräftige Homepage, bau die da mit rein, dann noch n paar Texte vom oben genannten Link klauen, paar schöne Bilder, Gewerbeschein, Preisliste (anfangs so ca. 50% von der anderen Seite), Kontaktangaben und dann setz Dich nebens Telefon und warte.....????


    Ich meld mich dann ??wenn emscharly auch Zeit hat, wg. vierhändig ]:D??


    - und wehe, das wird nix :-|

    Die männerkoppverdrehende Luderrolle steht Dir nicht, agunah :p>. Als Gebender ist eine Yoni-Massage etwas Tolles, auch unter Einbeziehung des Hinterns. Mit allen Sinnen bei der Sache. Eine Augen-, Ohren- und Händeweide, die Macht über ihre Lust in den Händen, bis sie um Gnade bettelt :). Grml, Fernbeziehungen sind doof...

    Ich habe Dich lediglich in Deine Schranken und auf Deine Süße verwiesen, die Ihr dann gemeinsam yoni-tantrisch verwöhnen dürft. Von mir war gar keine Rede! ]:D


    Und das ist ja wohl mehr als brav, also ganz ich o:)

    Selten, daß der Spruch "Was interessiert mich, was ich gestern von mir gegeben habe!", auf eine Frau zutrifft ;-D. Ohne Humor und Gelassenheit wärs hier langweilig, und ich mag agunah, auch wenn sie grad "auf Entzug" zu sein scheint. Oder vielleicht grad deshalb :)z.

    Zitat

    Und das ist ja wohl mehr als brav, also ganz ich

    räusper räusper |-o – also – ich möchte das jetzt nicht unterschreiben (hüstel hüstel) |-o :|N

    Zitat

    und ich mag agunah, auch wenn sie grad "auf Entzug" zu sein scheint.

    dann möge dieser Entzug noch lange andauern bis ich sie dann auch mag – fiesesgrinsen ]:D ;-D ]:D ;-D

    Nun zurück zum Thema :=o


    Klar, gerade wenn man/frau "auf Entzug" ist, warum sich dann nicht auch mal etwas Besonderes gönnen. So braucht man/frau niemanden zu fragen und man/frau erhält sich ein wenig Elastizität ]:D


    Andererseits frage ich mich ehrlich, warum man/frau hunderte von Euros für etwas zahlen soll, was eigentlich innerhalb einer Paarbeziehung mit Phantasie, Willen, Genußfähigkeit im Geben und Nehmen nicht auch für lau praktikabel sein könnte. Ok, hier noch ein paar Chakra-Kentnisse (wers brauch) und dort noch ein wenig esoterisches TamTam - aber grundsätzlich geben die Beschreibungen für erotisch/tantrische Massagen doch nur her, was man/frau sich gegenseitig geben könnte, so man/frau denn will. Oder nicht?


    Zu meinem derzeitigen Entzug: Ja, es ist so, soll so sein und wird irgendwann, wenn ich wieder dazu bereit bin, ein Ende haben. Das kann aber noch dauern, da es noch Zeit braucht, die von mir (sogar im forgeschrittenen Alter) bisher noch nie erlebte Erfahrung, soweit aufzuarbeiten, daß ich relativ "unbeschadet" auf was Neues zugehen kann/mag/will. Ende zu diesem Thema. :-X

    Hm ja, natürlich kann man sich diese Massagen gegenseitig gönnen, und das ganz ohne Eso-Brimborium, wenn man das nicht mag. Vertrauen und eine gewisse Empathie vorausgesetzt, können solche Erlebnisse die Beziehung ungemein bereichern, ich gehe sogar soweit zu behaupten, daß das eine Beziehung intensiviert.


    Noch kurz zum OT: die Gründe Deines Entzuges (sorry, doofes Wort, ich hab damit angefangen) kann ich nachvollziehen, vor meiner jetzigen Beziehung war ich drei Jahre ohne jegliches Interesse an der holden Weiblichkeit unterwegs, da ich nicht ganz unbeschadet aus der vorherigen Beziehung herausgekommen bin. Eines der Nachteile im reiferen Alter: die Unbefangenheit geht flöten ":/.

    Zitat

    Eines der Nachteile im reiferen Alter: die Unbefangenheit geht flöten

    Jo, da ist was dran. Deswegen stehe ich eigentlich auch nicht so auf Verschleiß/Konsum von Menschen und Gefühlen. Bemühe mich auch, nach der gemachten Erfahrung trotzdem nicht zur eifersüchtigen, mißtrauischen und ständig zweifelnden Megäre zu mutieren.


    Ich warte mal ab, wie ich das künftig weiter handle und sehe. Zum Glück hab ich ja, familiär bedingt, junge Leutz um mich rum, die schon aufpassen, daß ich das unbefangene Sein und Blödeln nicht vergesse ;-D