Teeniefetisch

    Hallo miteinander!


    Seit längerer Zeit habe ich es mir schon eingestanden und mir nichts dabei gedacht. Ich fühle mich besonders zu jungen Teenagern (Mädchen), besonders zwischen 12 und 16, hingezogen. Zwar hatte ich auch schon glückliche Beziehungen mit Frauen in meinem Alter (24), aber die Mehrheit der Mädchen, in die ich mich verliebe, ist in diesem bestimmten Alter.


    Natürlich hat mich das eine Weile beschäftigt. Lange Zeit hatte ich Angst, ich könne pädophil sein. Da ich aber Mädchen im Kindesalter nichts abgewinnen kann, außer den üblichen Beschützergefühlen bzw. einer allgemein üblichen Zuneigung zu Kindern, kann ich heute mit Sicherheit sagen, dass ich es nicht bin. Auch Auswüchse wie Kindesmissbrauch oder -pornographie finde ich ekelhaft und möchte mich nur vorsorglich von so etwas distanzieren.


    Wenn ich mich in ein Mädchen meines bevorzugten Alters verliebe, dann aus einem wirklichen Gefühl der Verliebtheit heraus. Ich fand heraus, dass man diese Neigung "Ephebophilie" nennt. Fälschlicherweise wird dies oft in Verbindung mit der Liebe zu heranwachsenden Männern gebracht, bezieht sich aber gleichermaßen auf beide Geschlechter. Mich reizen allerdings lediglich heterosexuelle Kontakte.


    Meine Frage, die ich seit langem gerne klären möchte: gibt es für diese Vorliebe bekannte Ursachen, die sie begünstigen? Ich weiß, es ist selbst bei besser erforschten Gebieten, z.B. Homosexualität, relativ unklar, wie es entsteht, trotzdem hoffe ich, hier ein paar aufschlussreiche Antworten von Experten zu bekommen.

  • 247 Antworten

    Ich glaube, Mädchenschwarm meint seine Frage ernst.

    Ich glaube, es ist schwierig, auf Deine Frage eine sinnvolle Antwort zu geben.


    Natürlich: Letztendlich musst Du Deine Bedürfnisse mit dem StGB, Deiner Umwelt, Deinen Mitmenschen und Deinen Moralvorstellungen in Einklang bringen. Ich denke, es ist wichtig, was die Girls dazu sagen.


    Hattest Du schonmal ne Beziehung mit ner Älteren?

    Die StGB-Diskussion kann man sich getrost sparen. Die Gesetze kenne ich mehr als gut und auch ihre Interpretationen! Belehrungen darüber sind also überflüssig.


    Und richtig, meine Frage war durchaus ernst gemeint.

    @ immer wieder:

    Ja, ich hatte sowohl schon Beziehungen zu gleichaltrigen Mädels, sogar schon zu einer 10 Jahre älteren Frau, 8 Monate lang und eben auch zu wesentlich jüngeren. Wobei ich da ganz klar sagen muss, dass mich diese Mädchen am meisten faszinieren und auch die Beziehungen mit ihnen habe ich als am intensivsten und glücklichsten empfunden. Die jüngste ist 14 (am Rande dessen, was das StGB zulässt, ich weiß) und wird demnächst 15, was wir in stiller Zweisamkeit feiern werden, denn wir sind seit einem knappen Jahr glücklich zusammen!

    Darf ich noch ne dumme Frage stellen?

    Ich will nicht kontraproduktiv sein, aber mich interessiert, ob Dir das wohl nicht langweilig wird mit den Girls mit der Zeit? Bist Du nicht komplett unterfordert?


    Was tust Du dagegen? Bzw: Welche Art Beziehung führt Ihr?

    Die Frage ist nicht dumm. Natürlich gehört zu einer Beziehung mit einer Jüngeren von beiden Seiten her Verständnis dazu. Allerdings ist meine Freundin recht intelligent - das war auch eine Sache, die mich von Anfang an sehr an ihr fasziniert hat. Sie kann in Diskussionen mit mir und meinen Freunden (sind zumeist in meinem Alter) absolut mithalten und nicht selten gewinnt sie die auch.


    Es ist eigentlich eine reine Gewöhnungssache. Wenn ich in der Uni jemandem erzähle, dass ich eine 14jährige Freundin habe, werde ich natürlich auch erstmal doof angeguckt. Aber diejenigen, die viel mit mir/uns zu tun haben, realisieren das schon gar nicht mehr.


    Einige ihrer Freundinnen haben natürlich schonmal solche teenagertypischen Verhaltensweisen und auch sie ist nicht ganz frei davon, aber genau das ist eine Sache, die ich ganz persönlich auch sehr anziehend finde. Nicht, weil ich mich dann überlegen fühle (dann würde es nämlich wirklich langweilig), sondern weil es eine wunderschöne Charaktereigenschaft ist, die mich immer mit Lebensenergie ansteckt. Es ist schwer zu beschreiben, aber so empfinde ich das.


    Aus meiner Sicht gibt es also gar nicht "wogegen" ich etwas tun müsste/wollte!

    Ganz klar zuviel Pornos geguckt :-)

    Was soll denn an einer 14 Jährigen körperlich anders sein als an einer 20 Jährigen??? Das würde mich mal interessieren! Da gibt's keinen, darum verstehe ich das nicht.


    Du schreibst ja, das dir das zum Teil teenagerhafte Verhalten, also das Verhalten einer heranwachsenden Frau sehr gut gefällt, und das hat für mich einen Pädo Touch. Lebensenergie sprühen auch andere Menschen jeden Alters aus und nicht nur junge Hüpfer. Was ist denn, wenn du 60 Jahre alt bist, willst du dann immer noch mit einer 14 jährigen rumhängen? :-).


    An deiner Stelle würde ich schnell von dem Trip runterkommen 8-).

    Für 12-jährige

    sehe ich das genauso! Das ist auch abnormal und ich finde sogar behandlungsbedürftig! Für 16-Jährige sieht das ganz anders aus! Zwischen 12 und 16 liegen WELTEN!!!


    Meine fast-Schwägerin ist gerade 13 geworden... sie schminkt sich zwar und hat auch schon ihre Tage, aber das ganze Verhalten und Auftreten ist das eines Kindes und nicht das einer "heranwachsenden Frau". Und ich kenne mehrere 12-13 jährige Mädels, z.B. auch meine beiden Cousinen... das sind KINDER!!!


    Alleine bei dem Gedanken, dass sich ein erwachsener Mann an ihnen aufgeilt, könnte ich KOTZEN!


    LG

    Na logo! ;-)

    Hm, ich kann das schon verstehen.


    Mit 14, 15 hatte ich meine ersten Beziehungen, recht schnell dann auch eine wirklich lange (relativ gesehen... ) 2,5 Jahre mit einem damals 25jährigen. Es war wirklich so, wer mit uns beiden zu tun hatte, hat den Altersunterschied nicht bemerkt, jedenfalls war er nicht vordergründig, weil einfach alles paßte. Er war auch nicht pädophil oder so. Übrigens auch ein echter Kindskopf, aber das ist glaube ich etwas, was man entweder ist (dann ein Leben lang) oder eben nicht...


    Wir haben heute immer noch Kontakt, verstehen uns gut und ich weiß, daß er sich nach wie vor zu so "jungen Dingern" hingezogen fühlt. Es gibt aber immer wieder Ausnahmen, in denen er gleichaltrige oder sogar bedeutend ältere Damen äußerst anziehend findet, und ich gebe zu, das beruhigt mich. ;-)


    Wenn ich von "ersthaften Beziehungen" eines Älteren zu einem Teeniemädel hör, dann stößt mir das auch manchmal komisch auf und ich denk: "Laß doch bitte die Finger von dem Kind!"... aber ich kann ja auch nicht verdrängen, daß ich damals selbst mit so "alten Säcken" (alles nur relativ in Bezug auf mein zartes Alter) ;-) "rumgemacht" habe. Ich fand jüngere Typen auch einfach uninteressant. Ich war wohl auch recht weit für mein Alter und an Intellekt fehlte es mir auch damals nicht. 8-) Und davon gibt's ja noch mehr 15jährige... Also ich denke, es gibt wenige Fälle, in denen stimmt alles und da ist das mit dem Alter keine Sache, die nach Rechtfertigung schreit.


    Was Du sagst, mit diesen mädchenhaften Alluren... daß Dich das reizt und Du das liebst, das kann ich gut verstehen. Diese Leichtigkeit ist was unheimlich antreibendes.


    Ich stehe überhaupt nicht auf Frauen, aber daß man was an dieser speziellen Ausstrahlung, die nun mal nur 16jährige (+/- 2) besitzen, findet, kann ich absolut nachvollziehen. Man schaue sich nur Bilder/Filme von David Hamilton an... in Bezug auf diese Aspekte finde selbst ich als Stock-Hetero diese Impressionen ;-) äußerst anregend. Es ist so eine bestimmte Aura, die die Mädels umgibt.


    Ich halte Dich, Deiner Schreibe nach zu urteilen, für einen recht intelligenten, verantwortungsbewußten jungen Mann und mache mir gerade in Deinem Fall überhaupt keine Sorgen wegen der Mädels. Heute bin ich übrigens 21 und habe mir den idealen Altersunterschied von ca. 10 Jahren beibehalten... ich mag es, mit einem reiferen Mann zusammen zu sein, und das ist in gewisser Weise auch eine Neigung... für die ich mich glücklicherweise nicht mehr rechtfertigen muß.


    N Gruß und so.

    aber auch 14-15 ist ein großer Unterschied

    zu 12!!! ich hatte mein erstes mal auch mit 14, aber mit einem Gleichaltrigen!!! Und dennoch wäre es mit 13 ungleich früher gewesen... und damit ZU früh, weil in diesem Alter JEDES Jahr eine enorme Reifung mit sich bringt!


    Was du da über die Aura von 14-16 jährigen schreibst, kann ich im Übrigen ÜBERHAUPT nicht nachvollziehen!


    LG

    Cynthia22

    Ja, 12 halte ich auch definitiv für zu früh. Und wäre ich ein Mann und würde ich scharf auf eine auch noch so frühreife 12jährige sein, ich würde mir selber jeden weiteren Kontakt verbieten.


    Hm, gut, das mit der Aura ist Ansichtssache. Ich empfinde es definitiv so.


    Ich finde zum Beispiel, daß reifere Männer auch ne (andere) spezielle Aura haben und die zieht mich unheimlich an.


    Ist ja im Grunde dasselbe nur in umgekehrt. Vielleicht kannst Du das ja nachvollziehen? Und würde sich das nich schicken, dann wüßte ich ehrlich gesagt nicht, wie ich dagegen vorgehen sollte.

    Mädchenschwarm:

    Ich habe soeben erst realisiert, daß Du die 12jährigen mit einbezogen hast. Lasse da bitte die Finger von.


    Du kannst da großen Schaden anrichten, auch wenn Du Dich noch so beispielhaft benimmst. Und der 1. Freund ist auch immer sehr prägend... abgesehen davon steht man auch als Mädel immer blöd da, wenn man sehr jung ist und nen Älteren hat. Gibt Probleme. Also da mußt Du Dich echt zusammenreißen, find ich.


    Da muß ich Cynthia echt zustimmen...

    Ich habe zu einem sehr ähnlichen Thema

    am 5.1. an Biohazard folgenden Text geschrieben, der auch auf deine Situation passen könnte (also deine Freundin wird jetzt ja 15, aber ich meine generell dazu dass du dich auch zu noch jüngeren hingezogen fühlst, denn Biohazard war eben auch in eine 12-jährige verliebt und meinte, sie liebt ihn auch):


    Also der Text ist nicht direkt an dich gerichtet, Mädchenschwarm, passt aber auch auf dich, finde ich. es ist nur eine erfahrung von meiner ersten großen Liebe:


    "also...


    ich war mit 12 unsterblich in einen 18 Jährigen verliebt! Und ja, es war LIEBE, ich war vorher oft verknallt und so, aber um den habe ich nächtelang geheult!!! Bei uns kam allerdings erschwerend hinzu, dass er echt aussah wie höchstens 14... also ganz ganz jung und ich wusste auch nicht wie alt der ist und bin bald hinten rüber gefallen, als ich dann seinen Perso gesehen hab... Naja, 2 Jahre habe ich gelitten und alles angestellt, damit er mich auch liebt... es gab Zeiten, da habe ich fast gelaubt, dass ich es schaffen würde (wir waren zusammen ein WE weg, haben in einem Bett geschlafen, die ganze Zeit beieinander im Arm gelegen und gekuschelt etc.). Irgendwann brach dann die Gruppe auseinander, durch die wir uns kennegelernt hatten und wir verloren usn aus den Augen...


    Rückblickend muss ich sagen, er hat sich HOCHANSTÄNDIG verhalten!!! Er hätte sehr viel von mir bekommen können an diesem Wochende - Dinge, zu denen ich noch lange nicht bereit war, aber ich habe ihn so geliebt... er hat mich nicht einmal "unsittlich" berührt... Er war nett zu mir, weil er mir nicht das Herz brechen wollte, aber mehr nicht und wir hatten über 2 Jahre eine Beziehung in etwa wie Bruder und kleine Schwester... (also bis ich 14 und er 20 war).


    Ich habe damals sehr gelitten und ihn wirklich geliebt und wollte auch nicht wirklich verstehen, warum er mich nicht lieben kann, aber JETZT verstehe ich es! Jeder 18-jährige Mann, der mir sagt, er liebt und begehrt eine 12-jährige ist nicht normal!!! Sie ist ein KIND!!! Du hast verdammt nochmal eine Verantwortung... So traurig ich damals war, heute bin ich diesem Mann sehr sehr dankbar, dass er NICHTS getan hat, womit er mir wahrscheinlich großen Schaden zugefügt hätte - auch wenn ich es ihm damals "freiwillig" und aus Liebe gegeben hätte!


    Ich habe dann mit 14, kurze Zeit nachdem wir uns aus den Augen verloren hatten, einen gleichaltrigen Jungen kennegelernt und mit ihm zusammen ein paar Monate später meine Sexualität entdeckt und erforscht. Mit diesem Mann bin ich noch heute zusammen und ich bin soooo dankbar, dass der andere damals so anständig war und mir nicht die Chance geraubt hat, das alles einem Jungen zu schenken, der mit mir auf einer Stufe war und der es verdient hat.


    Also, auch wenn du sie "liebst" lass deine Finger von ihr... Auch wenn sie dich liebt (ich weiß, wie das ist) und wenn sie, um dich zu bekommen, viel tun würde... nutz es nicht aus! Du kannst damit sehr viel Schaden anrichten!!!


    LG

    doch,

    ... die frage kann beantwortet werden!


    du bist 24, die mädchen die dir gefallen sind 12 bis 16. *ich platze gleich* du hattest auch schon beziehungen mit frauen in deinem alter? aha. ich sag dir mal was... mit 14 mögen ja einige mädchen schon sehr weit sein, aber 12 oder 13, neee. das sind kinder! zahnspangengemeinde!


    was ein 12 jähriges mädchen mit einem 12 jährigem jungen macht, das ist was ganz, ganz anderes. aber du bist 24! meinst du, du stehst dann automatisch mit 34 auf 22 bis 26 jährige frauen? NEIN, auch noch auf 12 bis 16 jährige. 100%ig!


    du kannst mädchen im kindesalter nichts abgewinnen? na eben doch! raffst du das nicht? eine 13 jährige denkt noch in anderen dimensionen, in kindlichen, auch wenn einige scheinbar reifer erscheinen. sie sind es nicht! deine aussage hier ist für mich eindeutig pädophil. ich würde mir an deiner stelle persönlichen und fachkundigen rat einholen!

    Auch wenn es von meiner ursprünglichen Frage abweicht, gehe ich mal drauf ein. Ein Mädchen muss, wie denke ich mal für jeden der Partner, auch ein paar Voraussetzungen erfüllen, damit ich mich für sie begeistere. 12-16 Jahre ist so die Altersklasse, die ich von hingucken am schönsten finde (als ich ca.16-17 war, war das übrigens durchaus 10-16).


    Also ein Mädchen, das nicht geschlechtsreif ist, finde ich sexuell gesehen uninteressant. Bei einem Mädchen unter 14 würde ich mir auch viele Gedanken machen und denke ich eine Beziehung nicht eingehen, denn wenn sie Sex wollte, müsste ich ein Gesetz brechen, wenn ich darauf einginge - sogar für einen lumpigen Zungenkuss.


    Nunja, meine Freundin ist jetzt 14 und vom Gesetz her haben wir keine Probleme. Natürlich haben wir auch Sex miteinander; und nach fast einem Jahr Beziehung ist es immernoch wunderschön für uns beide, das können die meisten in meinem Bekanntenkreis so nicht sagen.

    @ Cynthia:

    Du hast völlig recht, man hat - nicht nur als älterer - eine enorme Verantwortung gegenüber seiner Freundin bzw. den Mädchen, die sich für einen interessieren. Mein Nickname kommt nicht von ungefähr, wenn Du verstehst was ich meine. Wenn ich es "ausnutzen" wollte, könnte ich jedes WE ein anderes Mädchen ins Bett kriegen, aber das ist genau das Verhalten, was ich als verantwortungslos bezeichnen würde. Mit meiner jetzigen Freundin war ich 2 Monate zusammen, als wir zum ersten mal überhaupt mehr gemacht haben, als uns geküsst. Bis zu ihrem 14 Geburtstag haben wir uns nicht mal geküsst (nicht von Gesetzeswegen, dass sogar das verboten ist wusste ich da nicht mal).


    Viele Menschen sehen das heute zwar anders, aber zu gutem Sex, gehört für mich eine funktionierende Beziehung. Sicher kann man auch ohne "Spaß haben", aber es ist lange nicht das Selbe!

    merkwürdig.

    Zitat

    12-16 Jahre ist so die Altersklasse, die ich von hingucken am schönsten finde (als ich ca. 16-17 war, war das übrigens durchaus 10-16).


    Also ein Mädchen, das nicht geschlechtsreif ist, finde ich sexuell gesehen uninteressant

    als du 16/17 warst fandest du also auch eine 10 jährige "geschlechtsreif"? und jetzt mit 24 eventuell auch eine 12 jährige? 10, 11 oder 12 jahre, "geschlechtreif"? mir fällt nix mehr ein...