Zitat

    Psych. Hintergrund. Ödipaler Komplex. Eine Frau, die einen launischen, vielleicht sogar unberechenbaren, tyrannischen Vater hatte und trotzdem von ihm fasziniert war als kind, wird einen


    angepassten schwiegermutterkompatiblen Weicheikofferträger NIEMALS attraktiv finden. Er wird ihr immer langweilig bleiben, sie braucht das andere, was ihr vom Vater (schließlich der erste Mann in ihrem Leben) vorgelebt wurde.

    find ich absolut nicht. wie nighters Vater anscheinend war, müsste er auf schläge stehen. auf unterdrückung der Frauen und auf Macht. und ich schätze mal, so is er nicht.


    vielleicht haben Väter ein bisschen damit zu tun, aber sicher nicht so wie ihr das findet. Jeder mensch entwickelt seine eigenen Vorlieben. das hat meiner meinung nach sehr wenig mit den Eltern zu tun.


    grazie.

    @Cassiopeia01

    tja, ich wusste nie, was ich von solchen Sachen halten sollte, aber inzwischen kann ich sagen, dass genau diese Beschreibung, die du zitiert hast, nahezu 100%ig auf mich zutrifft. Eigentlich hab ich mit meinem Papa nie Probleme gehabt, aber rückblickend fällt mir dann doch das eine oder andere auf... ich will jetzt nicht ins Detail gehen, aber diese Beschreibung passt auf mich einfach zu gut, um nicht wahr zu sein ;-)


    Übrigens ist es ja nicht wirklich so, dass man glücklich ist, wenn die sog. Arschlöcher einen schlecht behandeln, versetzen etc. Während der Beziehung wünscht man sich schon, dass er doch ein wenig rücksichtsvoller/netter/beherrschter/etc. wäre, aber wenn man dann Männer kennenlernt, die tatsächlich so sind (liebevoll, fürsorglich usw), langweilt man sich und fühlt sich eingesperrt.


    Soweit meine Erfahrung...

    schattenengel:

    Zitat

    @Cassiopeia01


    tja, ich wusste nie, was ich von solchen Sachen halten sollte, aber inzwischen kann ich sagen, dass genau diese Beschreibung, die du zitiert hast, nahezu 100%ig auf mich zutrifft.

    diese Beschreibung stammt von mir. Und sie betrifft FRAUEN und ihr PROBLEMATISCHES VERHÄLTNIS zu ihrem VATER. Also hat nighter damit auch nichts zu tun. Ist das eigentlich so schwer verständlich???

    Zitat

    Übrigens ist es ja nicht wirklich so, dass man glücklich ist, wenn die sog. Arschlöcher einen schlecht behandeln, versetzen etc. Während der Beziehung wünscht man sich schon, dass er doch ein wenig rücksichtsvoller/netter/beherrschter/etc. wäre, aber wenn man dann Männer kennenlernt, die tatsächlich so sind (liebevoll, fürsorglich usw), langweilt man sich und fühlt sich eingesperrt.

    so ungefähr. Ein nur lieber, netter Mann ist für solche Frauen langweilig. Ich kenne das ;-D


    Soweit meine Erfahrung...

    Zitat

    Und sie betrifft FRAUEN und ihr PROBLEMATISCHES VERHÄLTNIS zu ihrem VATER. Also hat nighter damit auch nichts zu tun.

    So hatte ich es auch verstanden.Mein Vater war ganz normal ... der Vater meiner Freundin ist so einer von der Sorte der mir nicht unter die Augen treten dürfte,da er sonst mal erleben könnte, was wirklich gewalttätig heißen kann!!! >:(

    Ich glaube Frauen wissen selber überhaupt nicht was sie wollen. Sie wissen immer nur was sie "nicht" wollen: "keinen arsch... , kein Chaot, usw". Auf der anderen Seite finden sie die häuslichen, gefühlvollen sofort langweilig, zu wenig aufregung etc.

    >:( >:(

    man man man der topic war so gut, und dann so ein beschissener text!


    ich dachte es geht um was anderes %-|


    und dann so ein arogantes flittchen....


    bist du dir sicher das du schwarze


    und keine blonden haare hast ? :-/

    Fabian1980


    Naja, ich habe auch diese Erfahrung mit Frauen gemacht.


    Aber....


    ....eben auch mit Männern - z.B. bin ich selbst so ein Typ.


    "Schuld" daran sind nicht die Frauen oder Männer, die sich "Typ A" wünschen, dann aber immer "Typ B" nehmen, sondern einfach die Liebe, gegen die man sich kaum wehren kann.

    Shushur

    Ich habe schon lange vorgehabt, etwas zu diesem Thread zu sagen. Du hast ja schon lange nichts mehr gepostet, deshalb hoffe ich, daß Du liest, was ich zu sagen habe.


    Vorneweg jedoch der Hinweis, daß Du auf Gentilles Rat grundsätzlich hören kannst. Ich habe sie im Forum gut kennengelernt, sie ist eine gebildete, feinfühlige und vor allem einfühlsame Frau, die sich sehr gut in die Empfindungen anderer einfühlen kann.


    So, nun zu meiner Geschichte: Ich habe eine Freundin (platonisch), die hab ich in der Uni kennengelernt. Sie war (ist) ein wirklich hübsches Ding, ziemlich süß, sexy und schlagfertig, noch dazu 1,80 groß. Dadurch war es für sie nie ein Problem, Männer ihrer Wahl abzubekommen, und das hat sie auch ausgenutzt. Sie hatte sicher schon 60 Männer, als ich sie kennengelernt habe, doch das hab ich damals nicht ahnen können. Für sie war es kein Problem, sich ausführen zu lassen, auf Urlaube einladen zu lassen usw., und alles für mau. Sexuelle Gefälligkeiten mußte sie nicht geben, doch tat sie es, wenn ihr der Sinn danach stand, und das war genau, worauf die Männer bei Ihr spechteten. Das wurde dann halt "Beziehung" genannt. Lange Rede, kurzer Sinn: Ihr Leben war dem Deinen sehr ähnlich. Und dann kam ich.


    Durch die Uni lernten wir uns gut kennen, und ich verliebte mich in sie. Schnell war (leider) klar, daß nichts aus uns werden würde, und so schluckte ich die Ablehnung (bin's gewohnt, leider noch heute JM), so entwickelte sich eine Freundschaft. Und das war, was sie noch nicht kannte. Sie hatte weiterhin ihre Männer, doch niemand sah den Mensch in ihr, nur die Trophäe. Als sie dann schwanger wurde von ihrem derzeitigem Freund, änderte sich ihr Leben schlagartig: Der Kerl kniff den Schwanz ein und war über alle Berge, schneller als man "schwanger" sagen kann. Plötzlich, da sie keinen Sex mehr haben durfte (Bindegewebsschwäche) wollte kein Mann mehr was mir ihr zu tun haben, es war in ihrem Umfeld, als hätte sie die Pest. Nur ich, der ich sowieso keine Chance hatte, blieb bei ihr. Als der Kleine dann da war (Oktober 1996), war ich plötzlich in einer Papa-Rolle und half Wickeln, Füttern und so weiter, sittete den kleinen Mann, alles ohne Gegenleistung. Und das war, was ihr Leben verändert hat: Ich war der Kerl, der blieb, auch wenn es nichts für ihn gab. Warum? Weil es das Richtige war.


    Als Model kannst Du davon ausgehen, daß nahezu alle Männer ihren rechten Arm dafür geben würden, um mit Dir in die Kiste zu springen. Die einen machen auf coolen Motorradrocker, die anderen rascheln mit Geld, Gütern oder Urlaub usw., doch alle lügen Dir was vor: Sie wollen sehr wohl was von Dir!


    Ich prophezeihe: Das echte Glück wirst Du nur mit einem Mann finden können, der sich gar nicht erst traut, Dich anzusprechen. Denn nur aus dieser Gruppe kommen die wahren Goldstücke, unbeschadete Seelen, die nicht nur "das eine" wollen, sondern die wissen, was das Richtige ist. Die wollen zwar auch das eine (wer will das nicht), aber für die ist es noch etwas unerreichbares, etwas besonderes, keine Trophäe eben. Die würden nachher nie sagen "Die XY hatte ich auch schon". Wenn Du möchtest, helfe ich Dir gern bei Rückfragen, doch dann bitte per e-Mail (Profil). Und nein, ich habe kein persönliches Interesse. Mein Typ Frau ist ein anderer.


    PS: Ich bin bis Anfang September im Urlaub, also Geduld, wenn ich nicht antworten sollte.

    Hier bin ich mal wieder!!!

    Hello!!! wow ihr habt euch aber ins zeug gelegt!!!! danke!!


    Also bei mir ist alles wie beim alten!!!!


    Ich bin single die Männer kommen und gehen :-)


    Was ich sehr interessant finde ist das was ihr mit dem Vater geschrieben habt!!! Denn auf die Erziehung könnte man eigentlich jede Verhaltensweise zurückführen !!! wobei ich denke das man gerade das braucht was man als Kind nicht hatte.....und was mir gefehlt hat ist der Vater!!! Mein Vater ist gestorben als ich dreizehn war und zu meiner Mutter hatte ich nie so den Draht!!! Also könnte ich mir vorstellen das ich mich deswegen nur den dominanten Männern hingezogen fühle!!!??? Diesem bestimmer Typ, der einem zeigt wo es lang geht, Könnte ja sein oder?!


    Klar fühle ich mich auch zu einfühlsamen gutaussehenden Männer hingezogen.........aber auch nur für eine Nacht.........denn danach fangen sie an zu nerven bombadieren einen mit sms sagen das sie ja noch nie so eine tolle Frau gesehen haben und Blablablaaaaa!!!


    Einerseits suche ich den Kick.....ich seh einen mann der mir gefällt(meißt dann auch einer der allen andern Frauen gefällt :-) ) und sagen zu mir selbst"Wetten den bekommst du ?!" dann hatte ich ihn...und weiter was soll ich jetzt mit dem machen


    Lernen tu ich daraus aber auch nie!!! Ich bin warscheinlich auf der suche nach etwas, aber was

    und ich bin die ganze zeit nur am suchen suchen suchen !!!!