Also mir als Frau wurde sehr oft geraten, wenn frau von einem Mann bedroht wird, dass ein Tritt in die Eier die Garantie ist, denjenigen zu Boden zu bringen und ihn für kurze Zeit ausser Gefecht zu setzen.


    Gottseidank musste ich das noch nie ausprobieren.


    Sei froh und dankbar, dass dich der Schlag nicht zu Boden gebracht hat!


    ;-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich hab ein gutes Jahrzehnt Kampfsport gemacht und weiss, daß ich Schmerzen ganz gut abkann. Rippenpreller, Kopftreffer, verstauchte Finger... Auch wenn man sich mal in der Autotür den Finger einklemmt oder sich mit heißem Öl den Unterarm übergiesst beim Kochen... Kann man alles irgendwie ertragen, notfalls mit nem lauten Fluch dazu. Bei einem Tritt in den Unterleib ist das anders. Schmerzskala von 1-10 geht da gefühlt locker über die 10 hinaus, das ist mit nichts vergleichbar. Allenfalls mit Bohren am Zahn in den Nerven ohne Betäubung. Da genug Leute vom Tritt in die Hoden ohnmächtig werden, möchte ich mal wissen, was bei Dir in der Skala dann noch darüber kommt, was man noch bei Bewusstsein wahrnimmt.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    MedAvi,


    ich gehöre ebenfalls zu den Leuten, die Deine angebliche Qualifikation als Mediziner, die Du überdies nicht spezifiertest, bezweifelt. Abgesehen davon würde mich in Deinem Fall nicht einmal ein Doktortitel beeindrucken, da ich weiß, wie die in Medizin nebenher geschossen werden. Aber zum Thema:


    ad 1:


    Ich bin nicht zimperlich und habe jahrelang ohne Spritzen Wurzelbehandlungen und dergleichen vornehmen lassen. Aber ein richtig sitzender Schlag in die Weichteile hat mich im Sport schon mehrfach einfach auf die Bretter geschickt. Da wird einem so schlecht, daß man nicht einfach wieder aufstehen kann, sich den Staub abklopft und ruft: "War nur 'ne Fünf!"


    Deine Schmerzskala ist hanebüchener Unsinn, wie hier schon mehrfach nachgewiesen wurde. Ich frage mich, wie Du solch einen Unsinn behaupten und gleichzeitig mit Deiner medizinischen "Qualifikation" wedeln kannst. Und wenn Du schon irgendwann zähneknirschend zugeben mußtest, daß Schmerzempfinden durchaus individuell ist: Wie kannst Du dann noch bei Deiner Skala bleiben und den Hodenschmerz von 5 auf 6 hochstufen?


    Was ist eigentlich so eine Wurzelbehandlung? Die muß ja unter 5 bzw. 6 liegen - mir macht sie ja nicht soviel aus.


    ad 2:


    Ich verstehe nicht ganz, worauf Du mit dieser Erniedrigungsthese hinauswillst bzw. wie Du sie untermauern kannst. Da ist mir bisher etwas zu dünn. Auch da müßtest Du nochmal ganz neu ran.

    Ich habe schon viele Männer zu Boden gehen sehen, die einen Tritt, oder auch Fußball in den Schritt bekommen haben. Das muss schon richtig weh tun! Da gehen auch gestandene Männer zu Boden.


    Lieber MedAdvi wir können uns ja gerne einmal treffen. Ich trete dir in die Eier und wenn du dann noch stehst, bekommst du nen Kasten Bier von mir!

    Zitat

    Da genug Leute vom Tritt in die Hoden ohnmächtig werden, möchte ich mal wissen, was bei Dir in der Skala dann noch darüber kommt, was man noch bei Bewusstsein wahrnimmt.

    Der Geburtsschmerz :-p Wir Frauen sind bloß nicht solche Memmen wie ihr (Scherz!)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    1. Ich finde einen Tritt in die Weichteile übelst. Es schmerzt wie sau und der Schmerz zieht sich lang. Ein ordentlicher Tritt kann Übelkeit eine kurze Weile hervorrufen. Mal ganz davon ab, dass sowas, wenn es "unglücklich" landet, die Familienplanung "erledigen" kann.


    2. Ich finde einen Tritt in die Weichteile absolut das letzte. Nicht mal aus Spaß im TV. Es tut saumäßig weh. Auch bei der Frau ist das nicht lustig. Warum das allerdings für Frauen interessant ist, ist mir ein Rätsel. Halte ja sonst nix von Schlägen, aber wenn mir jemand DA HIN tritt, dann gibts ne geballte Faust ins Gesicht und das mit aller Gewalt. Egal wer das ist.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich glaube du hast noch nie wirklich fest eine unten rein bekommen, sonst hätte sich das Thema erübrigt... sogar bei Galileo haben sie gesagt, dass es die schlimmsten Schmerzen sind (die ein Mann) ertragen kann. Die Hoden hängen über Nerven i-wie auch noch mitm Bauch zusammen und deswegen bekommt man übelstes Ziehen im Bauch wenn man eine reinbekommt und kann sich nitmehr bewegen.^^ ]:D

    Und nochmal generell: Ich habe tatsächlich schonmal "feste eine unten rein bekommen"- es scheint einigen Leuten Probleme zu bereiten, dies zu akzeptieren. Hängt Ihr so fest an Eurem Weltbild?


    Und hier nochmal eine Schmerzskala nach einer Studie aus Leiden / Holland aus dem Jahre 2001:


    10: Peritonitisschmerz (Blinddarmentzündung/-durchbruch)


    9: Cortikalisschmerz (dauerhafte Reizung der Knochenhaut bei z.B. Knochenbruch oder Bluterguss unter Cortikalis ( ->Tritt gegens Schienbein)


    8: Vagusschmerz (z.B. Verletzung des Kehlkopfes, käme der von Euch beschriebenen Übelkeit am nächsten


    7: Massiver peripherer Nocizeptorschmerz (bei Verletzung gut innervierter Hautarreale, z.B. Verbrennung bis hin zu Grad IIb an den Händen)


    6: usw.