Für mich war das sich Männer vorne abwischen bisher immer als Weichei oder feminin und zimperlich konnotiert.


    Das vorne Abwischen hatte ich mit den Frauen assoziiert und dachte es sei deren Sache.


    Das Männer das auch verbteitet machen, war mir neu. Ich bin 41.


    "ein Kerl wischt sich nicht den Penis mit Klopapier ab"

    Deiner Ausdruckfähigkeit nach würde ich eher davon ausgehen, dass wir deinem tatsächlichen Alter wesentlich näher kommen, wenn wir die Ziffern in Deiner Altersangabe umdrehen "tun" ... Schulferien, hm?

    Zitat

    Für mich war das sich Männer vorne abwischen bisher immer als Weichei oder feminin und zimperlich konnotiert.


    "ein Kerl wischt sich nicht den Penis mit Klopapier ab"

    So ein Quatsch. %-|

    Zitat

    Das Männer das auch verbreitet machen, war mir neu.

    Man lernt nie aus. Und jetzt?


    Was folgerst du daraus?

    Wenn man sich auf dem Klo Zeit lässt (was man sollte), braucht man auch nicht abzuwischen. Aber in einer Zeit, in der immer alles noch schneller gehen muss, ist das mit dem Abwischen vielleicht eine Lösung. Zudem einem das beim Pinkeln im Stehen viel weniger als im Sitzen!

    Zitat

    Wenn man sich auf dem Klo Zeit lässt (was man sollte), braucht man auch nicht abzuwischen.

    Das mag vielleicht für einige (vielleicht sogar viele) stimmen, aber es stimmt nicht unbedingt für alle.

    Zitat

    Aber in einer Zeit, in der immer alles noch schneller gehen muss

    Manchmal ist das eben einfach so, da muss es einfach mal schnell(er) gehen ... manchmal ist es auch die Örtlichkeit selber, an der man keine Sekunde länger als nötig verbleiben möchte ...

    Zitat

    Zudem einem das beim Pinkeln im Stehen viel weniger als im Sitzen!

    Vielleicht solltest Du Dir auch beim Schreiben mehr Zeit nehmen (bzw. Dir das geschriebene hinterher noch einmal durchlesen) ... den Satz musst Du mir mal erklären, ich verstehe ihn schlicht nicht.

    Moin,


    also auf der Herrentoilette habe ich das jetzt einmal gesehen, dass jemand ein Tempo raus holte und vorn abtupfte. Die meisten (mich eingeschlossen) schütteln ab und dann weg.


    Es ist klar, dass dann etwas am Schniedel hängen bleibt und in die Hose geht. Aber das finde ich nicht weiter schlimm, wenn man die Leibwäsche oft genug wechselt und sich wäscht.


    Auf jeden Fall sollte man(n) immer seinen Penis waschen, bevor es zum Sex kommt, um eben diese Urinreste und ggf. Gerüche abzuwaschen. Bevor ich abends zu meiner Frau ins Bett schlüpfe ist das quasi eine Standardprozedur. Da ich immer Beziehungstyp war und verheiratet bin, hatte ich nie One-Night-Stands. Da interessiert mich mal, wie die Jungs das machen, die One-Night-Stands haben. Wie bekommt ihr den Penis sauber, wenn ihr z.B. nach der Kneipen- oder Discotour, wo man ja auch trinkt und oft uriniert, noch eine Frau aufreißt, und schlimmstenfalls zu ihr in die Wohnung eingeladen seid? Einfach bei der ins Bad und überm Waschbecken den Dödel schrubben, oder nix machen und Mut zum müffeln, in der Hoffnung, dass es sie nicht stört? Ist zwar etwas off-topic, aber fällt grad so ein, die Frage.

    Zitat

    ... und schlimmstenfalls zu ihr in die Wohnung eingeladen seid?

    Na ich versuch das mal so zu erklären, was ich meine. Meine Freundinnen hatte ich zum ersten mal immer zu mir in die Wohnung "abgeschleppt". Da kenn ich mich ja aus. Da hol ich was zu trinken, Musik an, und zwischendurch bin ich dann ganz harmlos in meinem Bad verschwunden, Waschlappen her, das Gemächt gewaschen, zurück zum Sofa und auf ins Gefecht.


    Später, in den Wohnungen meiner dann schon Freundinnen, war es dann für mich auch kein Problem, sich bei denen im Bad am Waschbecken "frisch" zu machen oder ggf. auch zu duschen.


    Weil ich halt keine One-Night-Stands hatte, stell ich mir das schwierig mit der Hygiene vor, gerade in einer fremden Wohnung. Wenn man da erst die Dame nach einem Waschlappen und extra Handtuch fragt, ist die Stimmung doch dahin. Wie macht ihr das so?