Ultraschallgel doch nicht als Gleitmittel tauglich?

    Hi ihr,


    ich hab dann auch mal ne Frage :-)


    Ich lese immer wieder man kann Ultraschallgel anstatt Gleitgel benutzen.


    Ich heute in die Apo und mir so ne Flasche gekauft. Neugierig wie ich bin zu Hause erst mal gelesen, was hinten drauf steht.


    Ich Zitire:


    "Achtung: das Ultraschallgel ist ein Kontaktgel, welches NUR für den Gebrauchin der Ultraschalldiagnose und -physiotherapie bestimmt ist. Das Produkt ist nicht für den Gebrauch direkt auf der Schleimhaut bestimmt (Ösophagus, Rektum, Vagina etc.) Das Gel ist PH neutral"


    Die Inhaltstoffe sind mit: Wasser, Acrylamide, Konservierungsstoffe angegeben.


    Kann ich das jetzt nicht als Gleitmittel nehmen, der Wahrhinweis wäre dann ja denke ich nicht da? Benutzt ihr das trotzdem? Kann mich bitte einer Schlau machen.


    Danke


    Hexe

  • 14 Antworten
    Zitat

    Kann ich das jetzt nicht als Gleitmittel nehmen, der Wahrhinweis wäre dann ja denke ich nicht da?

    Genau so ist es. Sowas schreibt man nicht zum Spaß hin, also kannst du davon ausgehen, dass es auch stimmt. Immerhin schränkt der Hersteller damit ja seine Einnahmequellen deutlich ein. Wieso kaufst du überhaupt so ein Gel? Hast du ein Ultraschallgerät zuhause? Wenn du ein Gleitgel brauchst, kauf doch einfach ein Gleitgel – in der Apotheke, im Supermarkt oder im Internet.

    Wir haben so ein Ultraschallgel erfolgreich benutzt. Es funktioniert. |-o und es ist sehr viel billiger als Gleitgele aus dem 6shop.


    Ich würde es einfach ausprobieren, zumal du es ja schon gekauft hast. Falls es nicht angenehm ist, dann würde ich es bleiben lassen... (und umtauschen: "Äh, öhem, *räusper*, meine Ultraschallkopf hat bei diesem Gel gar nicht angesprochen! |-o " )

    Inhaltsstoffe eines Kontaktgels:

    Polyacrylat ungleich Acrylamid!

    Nun, bei der Ultraschalluntersuchung in den beiden Schwangerschaften meiner Frau hat der Gyn u.a. (ganz am Anfang) auch einen Ultraschallkopf eingeführt und dabei das selbe Sonogel verwendet, was er auch später äußerlich angewendet hat.


    Es ist nicht wirklich schädlich, aber weil es PH neutral ist und die Scheide etwas sauer ist kann das Gel das Gleichgewicht stören.


    Es hängt also davon ab, wie häufig und wie viel man davon anwendet, ob es wirklich eine schädliche Auswirkung hat.


    Ich selber habe auch schon Sono-Gel als Gleitgel verwendet, geschadet hat es weder meiner Frau noch mir, allerdings ist ein gutes Gleitgel sehr viel besser.

    Hallo


    Danke für eure Antworten.


    Ich habe das Ultraschallgel gekauft, weil bei meinem Gleitmittelaufkommen bisher jedes kaputt ging (hatten bis jetzt alle ein MHD) ich brauch das hin und wieder mal und da ich schon öfters gelesen hab dass auch das Sonogel geht, dacht ich mir, ok wenn du das dann wegschmeisst dann hast du nicht wirklich was kaputt gemacht.


    Ich weiß das es in der Schwangerschaft auch Vaginal eingeführt wird und ein Progtologe (ich hoffe das ist jetzt richtig geschrieben) nimmt ebenso Sonogel wenn er einem Diesen "Spiegel/Kamera" einführt.


    Aus diesem Grunde hat es mich ja so gewundert, dass da plötzlich steht "Nö, mach das nicht"


    Ich versuchs einfach mal, ich will mir das Zeug ja nicht Literweise einverleiben :-)


    Lg Alex


    Ps: Also ich hatte mich auch gewundert das da Acrylamid steht, habs von der Flasche abgeschrieben, muss nachher gleich nochmal schauen, sag dann morgen bescheid

    2 Bemerkungen zu dem Sonogel:


    1) Der Auszug von Wolfgang ist nicht allgemeingültig. Das ist lediglich die zusammensetzung eines bestimmten Sonogels von einem bestimmten Hersteller


    2) Auch Sonogel muss in einem gewissen Zeitraum aufgebraucht werden ! Wenn du es auch noch Vaginal anwendest, was eh schon ausgeschlossen wurde (möglicherweise wegen der Konservierungsstoffe ? – hat immerin seinen Grund, dass die kaum noch bei irgendwelchen Gleitgelenzu finden sind), hat selbst das Haltbarkeitsdatum des Sonogels keinerlei Bedeutung mehr. Warum ? Weil für medizinische Produkte die lediglich zur äußeren Anwendung bestimmt sind wesentlich höhere Grenzwerte gelten.


    Wenn du also Sonogel als Gleitgel verwenden willst, nimm besser eines das auch hierfür gedacht ist, sei dir aber bewusst, dass das definitiv auch ein Haltbarkeitsdatum besitzt.


    Ein's das ich von der Klinik kenne in der ich einmal geareitet habe wäre z.B. Gyn-Lys. Wasser basierend, entsprechender ph-Wert und ohne Konservierungsstoffe.

    Also manche SonoGel Sorten kann man problemlos verwenden, ABER sofern Acrylamid vorhanden ist auf KEINEN Fall! ! !


    Auch nicht einmal.


    Acrylamid greift (zumindest bei Tieren) die DNA an! -das merkt man nicht, aber die Folgen.....


    entschuldigt bitte die vielen Ausrufezeichen :) Aber ein normales wasserbasiertes Gleitgel ist auch für n paar Euro in ejdem Supermarkt zu haben.


    Machts gut und sicher


    jan

    Nicht alle Ultraschallgele sind gleich und Sonogel® ist nur eines von vielen Ultraschallgels.


    Wenn ein ausdrücklich für die transvaginale Anwendung zugelassenen Gel (Beispiel Sonogel) als Gleitmittel genutzt wird, sehe ich keine ernsthaften Gefahren. Wenn jedoch bei einem Ultraschallgel die Nutzung ausdrücklich auf die äußerliche Anwendung beschränkt ist, sollte von einer Anwendung auf Schleimhäuten abgesehen werden.

    Hallo erstmal,


    ich habe mich heute extra angemeldet, weil mir dieses Thema wirklich wichtig ist.


    Ultraschallgel oder Kontaktgel sollte keinesfalls als Gleitmittel eingesetzt werden. Es gab in den USA und der Schweiz schon Fälle von bakteriell verunreinigten Kontaktmitteln. Diese Bakterien können zu sehr gefährlichen Krankheiten führen und sollten deshalb keinesfalls als Gleitmittel verwendet werden. Für die Verwendung im Körper gibt es eigene sterile Kontaktmittel die aber dementsprechend teuer sind.


    Auch beim Frauenarzt kommt das Gleitgel nicht auf die Sonde und dann in die Scheide! Normalerweise wird hier ein Kondom vernwendet in welches eben das Ultraschallgel kommt. Kontakt zwischen Ultraschallgel, Ultraschallsonde und den Schleimhäuten sollte auf alle Fälle vermieden werden. Dies hat einen einfachen Grund: Vaginale Ultraschallsonden können nicht wirklich desinfiziert werden. Eine Vaginalsonde die regelmäßig im Desinfektionsbad landet wird kein Monat überstehen. Also wenn ein Arzt die Sonde ohne Kondom verwendet, würde ich doch recht deutlich nach der Desinfektionsmethode fragen.


    Wer dies nun nicht glauben will, sollte doch einfach mal Dr. Google fragen zum Thema "verunreinigtes Ultraschallgel", "contaminated ultrasound gel" oder auch "Vaginalsonde ohne Kondom".