Und die größe ist doch nicht egal?

    Ich denke es ist biologisch veranlagt, dass Frauen stark ausgeprägte Penise und Hoden schlichtweg geil machen. Genauso wie es veranlagt ist, dass Männer stark ausgeprägte Brüste und einen gewissen Hüftumfang bevorzugen.


    Frage an alle vergebenen Frauen: Es kommt eine Fee und fragt ob sie deinem Liebsten den Penis 1cm dicker und 2cm länger machen soll, welche Frau würde da denn Nein sagen?


    Frage an alle single Frauen: Ihr sucht einen Partner (auch Sexpartner logischerweise), es gibt 2 Männer die völlig identisch sind, vom aussehen her und auch der charakter, der einzige unterschied: der eine hat einen Penis der 1cm dicker und 2cm länger ist als der von dem anderen.


    Welche Frau würde da denn den mit dem kleineren nehmen??

  • 50 Antworten

    zzz

    Zitat

    Frage an alle vergebenen Frauen: Es kommt eine Fee und fragt ob sie deinem Liebsten den Penis 1cm dicker und 2cm länger machen soll, welche Frau würde da denn Nein sagen?

    Ich würde "nein" sagen... er passt so, wie er ist... und nein (bevor dieses "Argument" nun kommt zzz ), er hat keinen 25cm-Prügel zzz

    da will ich mich (als Mann) mal äußern:


    jacude, DEINE ANNAHME IST FALSCH !!!


    Woher hast Du, dass das "biologisch veranlagt" ist?


    Ich halte das für schlichtweg falsch.


    Zu lang kann schmerzhaft sein, Dicke könnte unter Umständen zutreffen.


    Es hat weniger mit Veranlagung zu tun, als mit sexueller Anziehung. Das spielt sich nicht zwischen den Beinen ab, sondern im Kopf.

    war ja klar dass sich hier jetzt nur männer melden, die auf kleine brüste stehen. leute ihr seit ausnahmen! ich habe absichtlich verallgemeinert, da ich von dem durchschnitt der menschheit spreche.


    Ich studiere biologie und kann euch versichern, dass es ausreichend getestet wurde, und weltweit, kulturunabhängig sind meine aussagen wissenschaftlich erwiesen.


    Da ich aber nicht psychologie studiere habe ich mal diese beiden fragen verfasst.danke.

    Du studierst? Ich hätte Dich auf 15 geschätzt, darauf kann man schon anhand Deiner pubertären Suggestivfragen schließen. Da ich davon ausgehe, daß man für ein Studium ein Mindestmaß an Intelligenz benötigt, kannst Du Deine Behauptungen sicher mit seriösen Quellen untermauern, die nicht vom exzessiven Konsum von sterilen Hochglanzpornos stammen.

    Kenn auch genügend Männer denen die Brustgröße relativ egal ist,und die zu große Brüste sogar abschrecken ("Da erstick ich doch")


    Sich nur auf irgendwelche Studien zu verlassen ist ziemlich Quatsch,es gibt zu jedem Thema immer die Studien,die die eigene Meinung unterstützen.Und wenn nicht,dann macht man eben eine.Bin mir sicher,wenn man etwas recherchiert,wird man auch Studien finden,die bescheinigen das die Brustgröße egal ist

    Was die biologische Studie aussagt, wurde wie getestet, Jacude? :-)


    Für eine Studie braucht man Studienobjekte. Sind diese aus dem Tierreich?


    Ich persönlich wollte keinesfalls dass mein Mann mehr hat, an seinem besten Stück. Er ist gut so wie er ist. Mehr wäre schmerzhaft, denke ich.


    Ich glaube nicht, dass man das auf jeden und alles übertragen kann.


    Es gab schon einige Studien die Jahre später widerlegt wurden, oder irgendwann ihre Gültigkeit verloren. ;-)