Warum das so ist?


    - Weil Frauen unterschiedlich sind. Männer haben eine Karenzphase, in der physiologisch in der Regel keine Erektion, geschweige denn ein Orgasmus, möglich ist (mit Ausnahmen). Bei Frauen ist das anders, nach einem Orgasmus fällt die Erregung "nur" bis zur Plateauphase zurück und darauf kann relativ schnell ein weiterer Orgasmus folgen.


    Dafür erreichen Männer die Plateauphase teilweise sehr schnell, Frauen brauchen in der Regel länger. Kann man auch bei Wiki oder in jedem brauchbaren Physiologie-Buch nachlesen...


    Zum Thema "G-Punkt" - bei MEINER Freundin ist die Zone, in der sie superschnell kommt etwa eine Mittelfingerlänge weit an der Vorderwand der Vagina. Salopp gesagt, Finger rein, Finger anwinkeln, je nach Stimmung zart oder kräftig massieren und drücken. Ist aber laut klinischen Studien von Frau zu Frau recht unterschiedlich. Meine Ex konnte Fingern GAR nicht haben, die davor fands zwar nett aber hat nicht wirklich was dabei mitgenommen...


    Meridion