@ fame

    Auch an dich die Frage: IMMER muss es echt sein?


    Du sagst, die Größe ist egal - darum ist nie eine OP-Nötig! So weit ok und nachvollziehbar.


    ABER du sagst auch, die Form un die Straffheit sind durchaus wichtig.


    Wie sieht es da mit einer OP aus? Eine Busenstraffung oder "wieder Auffüllung" in den Ursprungszustand, wenn bspw. durch Stillen nur leere Haut geblieben ist und eine darum eine schlaffe unschöne Form.


    Oder wenn eine Brust so ganz anders als die andere aussieht?


    Ich bin keine generelle Verfechterin von Brust-OPs und bin ja uch selbst "natürlich gebaut" ABER wenn ihr hier einfach alle Ops verdonnert und pauschal sagt, "es MUSS natürlich sein", betrachtet ihr das einfach nicht diffenrenziert genug. Dazu ist das Thema zu komplex!


    LG


    Cynthia

    @ cynthia 22

    Salut. Was ich damit eigentlich zum Ausdruck bringen wollte ist, dass ich den ganzen Hype um den perfekten Busen zu übertieben finde. Es gibt sicherlich Fälle, wo ich eine Brust-OP durchaus nachvollziehen kann, wenn eine Frau beispielsweise 3-fache Mami ist oder aus anderen gründen ernstzunehmende Probleme mit ihrer Bust hat und in solchen Fällen bin ich kein Gegener der Brust OP. Letztendlich muß das jeder für sich selbst entscheiden. Das was ich schlimm finde ist, dass junge 18- jähirge Mädels von ihren Eltern eine Burst-OP zum Abi bekommen oder so ( ein Beispiel ). Ich mag einfach diese Aufgesetzten "Möpse" :-) nicht und ich finde es auch nicht schön anzuschauen. Aber was ich viel schlimmer finde ist, dass durch die Medien den jungen Mädels das Gefühl vermittelt wird, dass eine Op das normalste der Welt ist. Ich finde einfach, dass das gesunde Verhältnis zum eigenen Körper damit gestört wird. Aber ja, wie gesagt. Ich finde es völlig ok, wenn es Frauen machen lassen, weil sie gern ihren Busen wieder herstellen wollen oder ähnliches. Aber ich finde, dass es zum Körper passen muß, es muß einfach natürlich aussehen und man sollte den Frauen und besonders den Jugendlichen das Gefühl zurück geben, dass man eben nicht einen perfekten Busen haben muß, um in dieser Gesellschaft als eine wahnsinns Frau anerkannt zu werden. ( warum ich darauf komme: ich arbeite mir Jugendlichen zusammen während meines Studiums und solche Sorgen sind bei den Mädels sehr sehr oft vorhanden und es beschäftig sie!):

    hehe cynthia

    das mädel heisst elin gryndemyr (oder so, ich bin der schwedischen namen nicht so mächtig^^) und ist sehr nah an dem was ich als perfekt bezeichnen würde.


    aber zB der busen von der zweiten dame die du verlinkt hast, ist ebenfalls ganz eindeutig gefaked. man sieht dass die veranlagung der brust von natur aus sehr tief ist, trotzdem steht die brust sehr steif ab was relativ untypisch ist. ausserdem sind fast überdeutlich die rötungen unterhalb des busens zu sehen. meiner meinung nach eindeutig :-)

    @ Fame

    Da sind wir uns einig ;-)

    @ Pimp:

    Ja, das hab ich auch kurz vermutet. Dass die Brust recht tief sitzt ist mir auch aufgefallen und die Form ist aber wie bei einer, die höher sitzen würde.


    Dennoch finde ich das z.B. einen schönen Busen - auch gut gelungen, wenn er wirklich gemacht ist (im Gegensatz zu anderen gemachten Exemplaren, die ich gesehen habe).


    LG


    Cynthia

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    trashman

    Du tust mir jetzt einfach nur leid


    Es gibt sicherlich Brüste, die nahe der Perfektion sind, aber dennoch mag ich zu schreiben, dass ich eine unechte fast immer von einer echten untercheiden kann.


    Bei Männern ist das im allgemeinen gerade was Brüste angeht, nicht so. Da kann man denen schon was vormachen, nicht allen, aber schon einigen.


    Du scheinst auf keinem hohen Roß zu sitzen, sondern grabbelst auf dem Boden, schön für Dich. Meine Maßstäbe sind ein deutliches Stück höher, wenn ich nur nach unten schaue, bekomme ich auch nur das, was sich unten ansiedelt, schaue ich nach oben, ist das nur ein Ansporn.


    Übertreiberitis: Zum einen lese es Dir doch mal genau durch, wie oft mein Wort aufgegriffen wurde. Es ging nur um ein Wort, aber es wurde über Seiten aufgegeriffen und bewertet.


    Desweiteren deutet die Endung -itis auf eine Entzündung hin, wie Bronchitits. Eine Entzündung, egal an welchen Körperstellen, ist mir gänzlich unbekannt. Und Du bist mit Sicherheit nicht mein Hausarzt.

    Guten Morgen,

    aha,


    jetzt diskutieren wir darüber,


    welche Form uns am besten gefällt.


    Ich habe mich dabei ertappt,


    einmal die Links anzuschauen.


    Am besten gefallen mir die Bilder,


    auf denen alles zusammen passt!


    Vielleicht ist unsere Gesellschaft schon zu sehr aufs Äußerliche fixiert.


    Medien, wie TV, Kino, Modezeitschriften,


    sagen uns,


    was wir schön zu finden haben.


    Es ist aufgezwungen.


    Ohne Zweifel ist Janette Biedermann schön,


    manche finden aber Britney Spaers hübscher.


    Jetzt wird darüber diskutiert,


    welches Mädel hübscher ist.


    Mit welchem kann man sich den besser unetrhalten?


    Bei welchem fühlt man sich geborgener?


    Geht in die Fußgängerzone, geht ins Schwimmbad, geht ins Café.


    Welche Mädels fallen Euch auf?


    Natürlich die,


    die SPass haben,


    die Lachen, die das gewisse Etwas haben ...


    Das gewisse Etwas kann auch das Mädel haben,


    welches in Jeans und Longsleeves begleidet, hinter einem langbeinigen mit Mini und einem aus wenig Stoff bestehende Oberteil behüllten Mädel, das Café betritt.


    Das Jeans-Hosen-Mädel hat das gewisse etwas ...


    OK,


    nun liegt es aber an den Menschen und deren Einstellungen was sie sehen.


    Sehen sie das gewisse Etwas ode reinfach nur die Sexy Aufmachung?


    Mhhh,


    bis jetzt dachte ich,


    überzeugt mich vom Gegenteil,


    dass man eigentlich Künstliche von Natürlichen unetrscheiden kann.


    Aber ich bin auch nicht absolut gegen eien OP.


    Die meisten OP-Techniken wurden entwickelt,


    um einem Menschen zu helfen.


    Silikon-Implantate wurde für Frauen entwickelt,


    die durch Brustkrebs oder Unfall eine Brust verloren haben.


    Irgendwann kamen Frauen auf die Idee,


    dass sie eien "Unfall" sind..... und ließen sich Implantate einpflanzen.

    @ Fabienne

    Zitat

    Du tust mir jetzt einfach nur leid.

    Kleiner Tipp für zukünftige Debatten: Unterlasse einfach solch sinnentleerte Floskeln aus dem Lexikon für Phrasendrescher. Sie wirken peinlich.

    Zitat

    Bei Männern ist das im allgemeinen gerade was Brüste angeht, nicht so. Da kann man denen schon was vormachen, nicht allen, aber schon einigen.

    Und dir bildest dir allen Ernstes ein, aufgrund eines nicht belegten Irrtums einem Unbekannten komplette Ahnungslosigkeit unterstellen zu können? *LOL*

    Zitat

    Übertreiberitis: Zum einen lese es Dir doch mal genau durch, wie oft mein Wort aufgegriffen wurde. Es ging nur um ein Wort, aber es wurde über Seiten aufgegeriffen und bewertet.

    Wie man sieht, hast du mich nicht verstanden. Was nun allerdings auch nicht mehr verwundert.

    trashman

    Nein, keine Floskeln, denn Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich erarbeiten


    Im übrigen hast DU mich nicht verstanden, denn komplette Ahnungslosigkeit habe ich einem Unbekannten, Gott sei Dank, unbekannt, nicht unterstellt.


    Vielleicht solltest Du Dir auch mal die Sachen genauer durchlesen, denn urteilen kannst Du defintiv sehr schnell.


    Ich im übrigen auch!

    Zitat

    Mupf, glaubt man Mittermeier ist das eine, die man nicht ficken will, sonder füttern!

    JA, mein erster Gedanke war auch:"Mädel, iß mal was anständiges...":-o ;-D


    Anschauen tu ich mir lieber die von PIMPIN gepostete Dame. Die hat eine echt tolle Figur. Aber hier wissen ja mittlerweile alle, dass ich diese ganz dürren Figuren nicht mag. Das sieht wirklich nicht schön aus und ist beileibe nix zum Nacheifern. Außerdem gibt es auch herrliche mollige Figuren. Habe ich schon sehr oft gesehen.;-)


    Heute war ich mal wieder auf der Waage. HAt sich mein Verdacht bestätigt mit der Gewichtsabnahme. 51,5 kg hat sie angezeigt. War ich so stolz auf meine fast 53kg..:-(


    Manche kämpfen wirklich mit jedem Kilo, egal ob übergewichtig oder untergewichtig.


    LG