Stoßtechnik

    Wenn man "wachen Auges" ;-) vögelt und nicht nur auf das Abspritzen hinarbeitet, bekommt man das mit der Zeit auch ohne Sanskrit, Tantra und Mahatma Gandhi und diesen neumodischen Schnickschnack auf die Reihe. Bedingung ist natürlich, daß man in den Momenten seine eigene Befriedigung hintenanstellt und vorrangig der Frau ein unvergeßliches Fickerlebnis zu verschaffen versucht. Ich hab meist kein Problem, das so zu steuern, um trotz aller anfänglichen Zurückhaltung dann "auf den fahrenden Zug" aufzuspringen und mit ihr zusammen zu "kommen".


    Die Beschreibung klingt sicher sehr sachlich, soll aber nicht bedeuten, daß bei uns Partnerschaft auf Vögeln reduziert ist bzw. daß das Vögeln für uns reine Triebbefriedigung ist. Ich wollte nur den fraglichen Sachverhalt klarstellen.


    So long