natürlich bratensoße. den braten macht sie für ihren mann.


    sie behauptet übrigens veganerin zu sein. ich habe sie mal darauf hingewiesen das einiges was sie isst tierische produkte enthält... darauf sagte sie "dann bin ich eben vegetarierin" dann schoß ich mit der soße.


    da flippte sie aus.


    sie ist nichts von beiden, sondern nur eine verdrehte esserin. sie wundert sich ds ihr kind beim stillen nicht satt wird und ist dann sauer auf den arzt wenn er ihr das sagt. aber statt was zu ändern wechselt sie nun zum drittenmal den arzt.

    vom sex zu den tieren..... also ich persönlich empfinde diesen faden als hanebüchen, aber das liegt wohl daran, dass mich veganertum fassungslos macht. habe zwar selbst einige jahre vegetarisch gegessen aus mitleid mit den viehchern (ich vollhorst), aber mein gott... kinder in not find ich inzwischen dann doch "etwas" aufwühlender als ne offene wunde am käfighuhn oder 80 nerze im minikäfig. aber gut, das führt zu weit. ist ja kein politisches forum hier. schon richtig: der eigenen gesundheit halber sollte man durchaus drauf achten, nur bio-fleisch zu verzehren. aber eier und dergleichen zu verschmähen, weil das tier es nicht von sich aus schenkt? och, bitte ...! den tieren untereinander ist das auch schnuppe. und genau so soll's sein. survival of the fittest. schenkst mir kein ei? weg da, du dämliches huhn - nehm ich's mir halt. da guckste dumm, was? pech gehabt, neu brüten, aber zack! respekt vorm tier ist ja ein stückweit ok, aber vor seinem produkt

    bitte nicht übertreiben. zurück zur eingangsfrage: männer sind keine tiere, also ist schlucken ok. proteine verschmähen ist ungesund, es sei denn man leidet unter ner stoffwechsel-krankheit. und wenn männer doch tiere ist, darfste sie natürlich auch nicht ficken, denn damit machste dich strafbar. :|N