Also, mal ganz ehrlich gesagt

    ... mache ich mir auch manchmal Gedanken darüber. Ich will auf gar keinen Fall von einem Mann zum Sex gezwungen werden!... Nein wirklich nicht.


    Wenn dann würde ich sagen, dass es mich anmacht, wenn ich mich beim Sex etwas wehre und meinen Freund nicht direkt ranlasse. Ihm macht es auch sehr viel Spaß und er es macht ihn auch richtig heiß. Ob man das jetzt Vergewaltigungsfantasien nennen kann soll mal dahin gestellt sein!... Auf jeden Fall finde ich Gewalt (in Maßen) beim Sex echt geil.

    Ok, Leni, haben wir das geklärt, dann nenn sie anders, deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.;-)


    Aber das ist trotzdem nicht das Thema. Und deinen versteckten Vorwurf, dass ich es genieße, was du als entsetzlich erlebt hast, kann ich gut nachvollziehen.


    Aber ich HABE diese Gedanken, wie so manch andere sie haben. Sie sind da und es geht einzig darum, dass sie mich und andere verwirren. Und ich spreche sie aus, wie manch andere vielleicht zum ersten Mal so richtig, was in gewisser Weise eine Befreiung bedeutet.


    Wenn es dir wehtut, was ich verstehen kann, kann ich dir doch nicht helfen.


    Vielleicht solltest du nicht mehr hier lesen, wenn es dich belastet, genauso wenig, wie ich in dem Faden mit der Harnröhre lese, weil mir da schlecht wird. Ich will dich nicht vertreiben, ganz sicher nicht, ich will nur eines nicht, mich hier für meine Gedanken entschuldigen müssen oder schämen oder verteidigen. Das habe ich lange genug.

    Ich habe mich auch nicht über diese PNs beschwert, ich habe mich ernsthaft gefragt, ob das Thema nicht doch zu gefährlich ist, und du, Leni, vielleicht damit Recht hast, dass man eine Rechtfertigung liefert.


    Aber dann hab ich mir überlegt, dass diejenigen die Rechtfertigung für sich sowieso finden. Und es mir wichtiger ist, einmal offen darüber reden zu können.


    Und das wollte ich damit auch ein wenig zur Diskussion stellen.

    Crazyleni

    Ja, mittlerweile weiß ich ja, dass sich in jedem Froum solche "Spinner" herumtreiben, die nur auf so etwas warten. Aber trotzdem bin ich dann immer wieder erschüttert, wenn es passiert.

    @claudsia

    Zitat

    Was denkt jemand, der in der Realität mit Stromschlägen malträtiert wurde über einen, der sich das freiwillig zum Wie oft habe ich in Gedanken meinen ehemaligen Chef ermordet. Er lebt übrigens und erfreut sich bester Gesundheit. Soll ich mich für meine Gedanken bestrafen?


    Und darum geht es mir u.a.


    Ich wollte dieses Thema mal aufgreifen, weil es mich auch interessiert, ob tatsächlich jeder solche Gedanken hat.

    voorsichtig aufzeig: auch ich kenne gewisse Fantasien, es gibt da eine Frau, die mit mein Leben zur Hölle gemacht hat und diese Dame habe ich schon dutzendemale (im Gedanken) anal vergewaltigt und erwürgt. SIE LEBT NOCH!


    Ein - oder 2x hat sich diese Fantasie auch beim SB eingeschlichen und mich erschreckte das Mass der Erregung dabei.


    UND GANZ DEUTLICH: das ist nur Kopfkino, ist für mich im Reallife undenkbar, wenn es auch sicher irgendwo auf dieser Welt gerade jetzt passiert.

    Ismael

    Danke für das Beispiel mit den Zähnen, gut gewählt und ich verstehe.

    Zitat

    Nur, wenn man jeglichen Defektzustand in seinem Wunsch nach Normalität verleugnet, lieber gar nicht genauer hinschaut, dann läuft man Gefahr, dass sich mehr daraus entwickeln könnte.

    Was, wenn man gar keinen Wunsch nach Normalität hat? Wenn man seinen (psychischen) Pathologien völlig bewußt ist, NUR eben diese eine Phantasie NICHT dazuzählt (auch nach gründlichem Überlegen nicht)? Wo liegt denn die Gefahr, wenn sich mehr entwickelt (bei Frauen!)? Ich sehe keine Gefahr. Keine Frau lässt sich real vergewaltigen (was ja dann wieder keine VG wäre) in dem Sinne, dass sie nachts durch einschlägige Parks geht oder andere riskante Unternehmungen. Wenn sie jemanden engagiert, der sie "vergewaltigt" (auch das wäre keine echte VG, da Rollenspiel), na und?


    Bei Männern wäre es natürlich schon eine Gefahr (sofern sie die Phantasie haben zu vergewaltigen), wobei ja auch hier Rollenspiele möglich wären.

    @Claudsia

    das ist ...faszinierend. Aber nach dem was ich über Vergewaltigungen gehört habe, haben sie für das Opfer häufig, wenn nicht immer, schlimme physische und psychische Folgen.


    Ist es nicht riskant, labilen Männern, die möglicherweise dieses Forum besuchen, den Eindruck zu vermitteln, dass viele Frauen es wollen?


    Ich möchte jedenfalls nicht in eine Vergewaltigung verwickelt sein - zumal die Chancen sicher gering sind, dass ich von einer Frau meiner Träume angegriffen werde. ;-)

    @ Calmar,

    vielleicht machst du dir doch lieber mal die 'Mühe' die letzten 3-4 Seiten (oder gar den ganzen Thread zu lesen) - nicht böse gemeint :-) wurde aber schon ausreichend 'durchgekaut' (meiner Meinung nach).