Ich finde durchaus, anal ist bereits ein Grenzfall. Es ist auch unangenehm, wenn Frau nicht erregt ist, also muss man für zusätzliche Erregung sorgen, die sich dann aber super verstärken kann. Es gehört ein bisschen Erfahrung dazu und zunächst die Neugier und der Wille. Gut, aber wie gesagt, das muss nicht unbedingt sein.


    Aber ich verstehe die Abneigung gegen orale Spiele nicht. Was man ja an den Postings sieht ist, dass die Frauen nicht nur nicht geleckt werden möchten, sondern auch sonst eher eine Art Ekel vor Sex und Körpersäften haben und das ist wirklich nur dann zu überwinden, wenn es die betreffende Frau auch will. Und es kann durchaus sein, dass es bei manchen Frauen Jahre, manchmal auch Jahrzehnte dauert. Ich kenne eine Frau, mit mit Anfang 50 zum ersten Mal in ihrem Leben Sex genoss.


    Der Königsweg aber ist immer der, einer Frau Befriedigung und Geilheit zu verschaffen. Je zufriedener eine Frau beim Sex ist, desto offener und unverkrampfter und sicher auch bereiter wird sie. Also die Frage, die am Anfang steht bei einem solchen PRoblem ist immer die, hat die Frau generell Spaß am Sex, hat sie einen Orgasmus, kommt sie auf ihre Kosten. Allerdings wäre gerade Oralsex ein wunderbarer Weg dafür, wobei wir wieder am Anfang wären. Diese Abneigung verstehe ich wie gesagt nicht, es sei denn, sie fühlt sich "schmutzig". Dem kann Mann durchaus begegnen, in dem er ihr immer wieder versichert, dass sie gut riecht etc.


    Bei allem aber, auch bei ihrer Befriedigung, muss aber letztlich die Frau "mitarbeiten". Wenn sie wirklich dazu keine Lust hat und keinen Sinn darin sieht, etwas zu verändern, ist der Mann auf verlorenem Posten. Aber sie letztlich auch, sie weiß es nur nicht.

    @Monika

    Bei mir ist es so ich mag meinen Freund einen Blasen aber nicht schlucken, und geleckt werden: also er möchte mich gar nicht lecken er mag es selbst nicht er hats dann zwar gemacht um auch mal zu probieren (genau wie ich Anal probiert habe) doch mir hats nicht gefallen von daher passen wir doch Super zusammen8-)

    @Schlumpfina

    Sicher, bei euch gibts wohl keine Probleme. Ich würde mich allerdings auch nicht gern von einem Lecken lassen, der es nur mir zuliebe macht und nicht wirklich Lust dazu hat. DAs ist ja das Problem. Ich würde zumindest bei dir mal vorsichtig in den Raum stellen, dass er es einfach nicht gut gemacht hat, wenn er es gut gemacht hätte, würdest du womöglich Spaß daran haben. Ich kann dir sagen, es gibt große Unterschiede und ein Mann, der es wirklich gern macht und Erfahrung damit hat, ist ganz etwas anderes. Es könnte sein, dass du also etwas verpasst mit diesem Mann. Allerdings muss das im Augenblick wirklich nicht dein größtes Problem sein, herbeireden muss man es wirklich nicht.

    Zitat

    würde nicht für meinen partner einfach mal so über meinen schatten springen.. nich bei sowas. wenn ich weiss das es mir nicht guttut dann sag ich ihm das und gut is..

    gleich vorweg: ich respektiere diese meinung.


    aber ich finde das etwas zu einfach...wenn man das eben doch auf andere bereiche überträgt, dann...

    ich finde es kommt auf den schatten an... wenn man das so sagen kann.


    Wenn es in ihrem kopf ist: "naja ich finde das jetzt nicht so geil..aber okay dann mach ich das mal", dann finde ich hat kann man schon mal ueber seinen schatten springen.


    Aber wenn es: "Igitt, wie widerlich und es tut auch noch weh" oder so ist, dann hoffe ich, dass man dann nicht moechte, dass der andere ueber seinen schatten springt!


    wenn man das mal auf andere bereiche uebertraegt....

    wenn wird jetzt nur von "anal" reden und von "weh tun" und "schmutzig" und überhaupt...das kann ich durchaus nachvollziehen. ist bei mir nicht anders. ich mags ja auch nicht. bei oralsex versteh ich das aber nicht - solange es nicht um sachen wie in den mund spritzen oder schlucken geht...ist das nicht eine art selbstgemachter ekel, den man versuchen sollte zu überwinden? ist ja ok, wenn ich da auf dem holzweg bin. ich kann ja nur davon ausgehen, wie es wohl für mich wäre...

    Zitat

    und ich denk das man in ner beziehung soweit gefestigt ist das man auch auf verständnis seines partners hoffen kann.

    richtig, es sollte aber auf Gegenseitigkeit beruhen.

    Zitat

    und cala.. es wär vielleicht echt besser du würdest andere meinungen einfach mal akzeptieren

    nichts, was ich lieber täte, wenn sie denn BEGRÜNDET wären.


    Ich habe hier aber keine Gründe gelesen. Nur Vorurteile und Ressentiments.

    Zitat

    is nich okay, wir diskutieren bzw argumentieren hier mehr oder weniger "erwachsen", wenn du "dazugehören" willst dann verhalt dich auch so..

    na, wenn das erwachsen sein soll ;-D

    Zitat

    Bei allem aber, auch bei ihrer Befriedigung, muss aber letztlich die Frau "mitarbeiten". Wenn sie wirklich dazu keine Lust hat und keinen Sinn darin sieht, etwas zu verändern, ist der Mann auf verlorenem Posten. Aber sie letztlich auch, sie weiß es nur nicht.

    Richtig.


    Nur, ich finde es ein wenig seltsam, wenn Frauen zu diesem Thema posten, die offensichtlich nicht bereit sind, "mitzuarbeiten".


    Die offensichtlich keinen Sinn darin sehen, etwas zu verändern.


    Diese Frauen können sich zu diesem Thema genaugenommen eigentlich gar nicht äußern. Denn das Einzige, was von ihnen kommt, ist: "Eklig... mach ich nicht... würd ich nie machen.. schadet mir.... tut weh" etc. Darauf können wir gerne verzichten, denn es bringt nicht wirklich weiter. Und wenn auf direkte Fragen keine Antwort kommt, kann man von Diskussion wirklich nicht reden.


    Grainne

    Was soll denn da Bitte ein Vorurteil dran sein wenn man sagt was man nicht möchte..wenn ich sage es tut mir weh ist das doch kein Vorurteil. Ich möchte auch nichts ändern @Cala weil ich keine Probleme habe in meiner Beziehung. Eklig und mach ich nicht hat auch keiner gesagt hier. Wenns weh tut tuts nun mal weh das kannst du uns doch nicht ausreden. Hier heisst das Thema ja nicht "Ich will Analsex was muss ich dafür tun". Wir wollen es gar nicht tun ist dir das schon aufgefallen :-). Wie du redest über Frauen und denkst kann ich nur sagen dann kann man ja gleich als Frau im Puff arbeiten wenn man alles tun soll was man Sexuell nicht will dann bekommt man ja noch wenigstens Geld dafür, dann brauch ich keinen Sex mit meinem Partner haben wenn ich Dinge tun soll die mir nicht gefallen und mir weh tun! Frauen sind also Liebesdienerinen die alles für ihren Mann tun sollen das heisst dann über den Schatten springen..mach ja nichts wenn man dann Analverkehr hat und man weint und schreit es schmerzt und im Grundegenommen vergewaltigt wird..nein ist nicht schlimm überhaupt nicht bin ja über meinen Schatten gesprungen..oh mein Gott!

    @schmusekater_

    Genau das, was auch andere hier schreiben, meinte ich auch. Daß Du es von ihnen besser annehmen konntest, zeigt mir, daß ich in meinem schriftlichen Ausdruck noch etwas üben muß. Nicht weiter aufgeben, mir ihr und auch Du ehrlich mit Dir mehr in Kontakt zu kommen und dazu stehen. Damit meine ich erst den seelischen Kontakt, der körperliche kommt dann von alleine. Schon mal einen Therapeuten oder vertraute Freunde um Hilfe gebeten ?

    @ fast alle anderen...

    Laßt Euch doch nicht von Schlumpfina und co. immer wieder auf das Analthema rüberziehen. Sie ist nicht glücklich, wenn sie nicht GEGEN etwas sein kann. Oralsex reicht da nicht, denn den mag sie ja selber. Also die Analthemen doch bitte da diskutieren, wo sie hin gehören. Dem eigentlichen Thema "Berührungsänste beim Oralsex" wird das nicht gerecht.

    Wenns dich stört dann geh doch woanders diskutieren wir reden hier über allgemeine Sachen Sexuelle Wünsche fallst du es noch nicht gemerkt hast:-). Wenn wir alle nur von der Ausgangsfrage ausgehen würden dann würde dieser Thread schon längst beendet sein ist doch grade das Interessante weiter zu diskutieren. Es ist immer wieder beschaulich wie aggressiv manche Leute hier werden ich verstehe das nicht @Herzmann bist du gefrustet oder wieso versprühst du so eine aggressivität obwohl hier die anderen Leutchen alle nett und freundlich diskutieren und gegen dich keiner was gesagt hat! Ich habe bewusst kein Fragezeichen gemacht weil es mir relativ egal ist ob ich von dir eine Antwort erhalte:-)

    Na guten abend..

    also zunächst..


    ich denke wir haben deinen standpunkt jetzt dann wirklich verstanden!! du musst es nicht immer wiederholen! und meine beziehung im bezug auf gefestigt beruht auf gegenseitigkeit.. glaub mir das denn es ist MEINE beziehung, ich lebe darin und mir geht es gut.


    dann wollt ich mal noch fragen was ich in puncto meiner meinung, DIR gegenüber bidde begründen soll?? es is meine meinung, an der änderst du garnix! (es sei denn dir ist mein, ich möchte keinen analsex weil es mir einfach nicht guttut, oder er mir nichts gibt oder weil es mir unanagenehm ist etc.. nicht begründend genug.. sag das ruhig dann formulier ichs zum dritten mal um!!)


    meine mama hat immer gesagt wenn du erwachsen behandelt werden willst dann benimm dich auch so und akzeptier mal auch das was ich dir sag!


    ein nein is ein nein! die begründungen konnt ich mir dann quasi anal irgendwo zurück in mein inneres stecken.. (nicht das mir das DAMALS irgendwie mal was gegeben hätte! *grins*)


    und wenn du dir soregn um den posten meines freundes in unserer beziehung machst, glaub mir ich hab noch viel mehr zu bieten als nen arsch und schmollmund.. (und genau darauf reduzierst du dich MEINER meinung nach hier selber!


    ich muss in meinen 4 wänden und in meinem bett oder meiner beziehung GARNIX verändern.

    @1234A & schmusekater:

    ich red ja hier nich von sachen die ich noch nie probiert hab denn sonst könnt ich ja auch nich sagen das es mir nix bringt!


    mein schatten is nich soooo gross und ich sag ja produziert auf andere bereiche meines lebens bin ich durchaus bereit auvh mal drüber zu springen.. aber nicht wenn ich weiss das nur mein partner was davon hat. das widerum is auch kein egoismus, sondern nennt es von mir aus selbstschutz oder sturheit oder wie auch immer.. denn egoistisch kann man mich weiss gott net nennen!!


    so. bin sehr gespannt.


    PainfulArt

    @ herzmann

    öhm.. so wie ich das eröffnungsposting gelesen hab will er wissen wie er sie dazu bringt das er ihre mumu lecken darf (sprich: cunnilingus mit ihr praktiziert!)


    allein die frage..


    wenn sie es nich will dann sollte er das akzeptieren.


    es geht hier seit längerem nur noch um das respektieren von meinungen.


    dankeschöön.

    Dann geb ich auch mal noch meinen Senf dazu... ;-D

    @Threaderöffner:

    Meiner Meinung ist eine Frau, die Oralsex (an ihr praktiziert) nicht mag verklemmt, d.h. hat Probleme mit dem eigenen Körper oder mit dem Partner/der Beziehung oder sonstwas. Manche mögen Cunnilingus sehr manche weniger, manche kommen davon, manche nicht, schön ist es in jedem Fall.


    Es nicht zu mögen ist irgendwie so als ob man es hasst gestreichelt zu werden...


    Thema Analsex: Kann man nicht direkt mit Cunnilingus vergleichen. Es gibt eben Frauen, denen es weh tut oder die damit überhaupt nichts spüren. Verklemmt oder sonstwie abartig ist man deswegen nicht.


    Ich persönlich mache Analsex im Prinzip nur meinem Freund zuliebe. Mir tut es nicht weh und es fühlt sich auch angenehm an (vor allem seine Reaktion.. :-). Zum Orgasmus komme ich dadurch nicht (vielleicht ändert sich das mal irgendwann) und ich könnte darauf verzichten. Aber ich "springe über meinen Schatten" und es lohnt sich.

    @schmusekater:

    Es ist für mich bewundernswert, daß Du mit Deiner Freundin immer noch zusammen bist. Ich könnte das nicht. Auf Dauer muß es sehr frustrierend sein und es ist eine Sache, die "zwischen" den Partnern steht. Ein stummes Problem, daß gerade dadurch immer größer wird weil es totgeschwiegen wird.


    Für mich hört es sich so an, als ob Deine Freundin etwas "verschweigt". Sie will sich nicht öffnen und deshalb verbietet sie Dir darüber zu reden und schließt das Problem einfach weg.


    Es ist schwer anderer Leute Verhalten zu beurteilen, aber ich tus einfach mal. Ihr Verhalten ist nicht normal.


    Woran es liegt ist die große Frage und irgendwie solltet ihr versuchen die Frage zu beantworten. Vielleicht hat sie generell ein Problem mit Sex, oder sie empfindet keine Lust dabei, oder schlechte Erfahrungen...


    Jedenfalls ist es keine Lösung alles so zu lassen wie es ist. Das führt nur zu mehr Frustration und letztendlich wohl zum Ende der Beziehung.

    stimmt

    Zitat

    wenn sie es nich will dann sollte er das akzeptieren

    ...und sich eine andere frau suchen ;-D


    man kann verklemmte menschen nicht ändern. wenn sie nicht selber merken, dass mit ihnen etwas nicht stimmt und sie nicht von sich aus das bedürfnis haben, etwas zu ändern, dann kann man es gleich vergessen.


    das problem hat aber nicht nur der thread-eröffner mit seiner freundin, sondern anscheinend auch die ein oder andere dame hier ;-D