War das ein Orgasmus?

    Vor Jahren hat mein damaliger Freund relativ ungeübt an mir "rumgespielt". Ich fand es nicht besonders schön und war auch nicht sehr erregt. Als er aber in mich eindrang, und zwar genau dabei, habe ich ein solch starkes Gefühl gehabt. Ich hätte die ganze Welt umarmen können. Ich frage mich bis heute, ob das mein erster Orgasmus war.

  • 8 Antworten

    Hallo Schnecke,


    Ich krame für dich mal in meinen Erfahrungsschatz:


    Bei vielen Frauen gibt es Kontraktionen ähnlich wie bei einem Mann. Diese sind deutlich erkennbar und spürbar.


    Die Vagina und der Anus zeigen dann deutlich dieses Zusammenziehen. Etwa 8-15 mal bei einem Orgasmus.


    Ich muß aber gestehen, das es Frauen gibt, die diese Kontraktionen nicht haben.


    Dann ist es für einen Mann eigentlich gar nicht zu erkennen, ob die Frau einen Orgasmus hatte oder nicht.


    Auch die Frau kann nicht genau sagen, ob sie einen Orgasmus hatte.


    Was aber beide 'Typen' (sorry, mir ist nichts anderes eingefallen) gemeinsam haben, ist das beide sehr Erfüllt und


    Glücklich sind nach dem Beischlaf.


    Beide 'Typen' (nochmals sorry) können abspritzen.


    Zu allem ist es wichtig, das sich beide (Mann und Frau) fallen lassen können und sich achten, und somit ein


    erfülltes Sexualleben miteinander ausleben können.


    LG

    @ Mann642000

    Zitat

    Ich muß aber gestehen, das es Frauen gibt, die diese Kontraktionen nicht haben. Dann ist es für einen Mann eigentlich gar nicht zu erkennen, ob die Frau einen Orgasmus hatte oder nicht. Auch die Frau kann nicht genau sagen, ob sie einen Orgasmus hatte.

    Also ich denke, die Frauen "funktionieren" unterschiedlich. Ich spüre zwar keine ausgeprägten vaginalen Kontraktionen in meiner Frau, weiß aber dennoch, dass ein Orgasmus stattgefunden hat. Sie könnte ihn mir also kaum vorspielen.


    Wenn ich sie vor dem eigentlichen GV bereits per Hand/Zunge zum Orgasmus gebracht habe, höre ich das natürlich, aber untrügliches Zeichen ist, dass das Eindringen kurz danach dann erschwert ist. Sie ist dann sehr eng. Das ist dann der von außen stimulierte klitorale Orgasmus. Und selbstverständlich kann meine Frau dann mit Bestimmtheit sagen, dass sie einen hatte.


    Den vaginal stimulierten Orgasmus bekommt sie auch, meistens wenn wir vor dem GV dreiviertel des Weges bereits durch Hand/Mund-Arbeit zurück gelegt haben. Dann spüre ich beim GV, dass sie plätzlich enger wird, ich aber noch 1-2 Minuten durchhalten muss, was zuweilen schwierig ist, bis sie dann kommt. Wenn sie dann durch vaginale Stimulation kommt, verhält es sich anders als bei klitoraler Stimulation. Anstatt eng wird die Vagina dann ganz weich, entspannt und sehr feucht.


    Also auch wenn ein deutliches kontraktierendes Zusammenziehen nicht da ist, gibt es doch, zumindest bei meiner Frau, andere deutliche Zeichen für den Orgasmus.

    Sehr gut beschrieben, Baumann :-)


    Genau so fühlt es sich auch bei meiner Liebsten an. Auch sie wird sehr eng und auch ich muss mich dann bemühen nicht rausgedrückt zu werden.


    Ist dieser Punkt überwunden, kommt bei ihr die sehr starke Erlösung. Die Vagina wird wieder weich und angenehm feucht.


    Während des OG's kann es dann sein, das sie ejakuliert. Eine schönes gemeinsames Erlebnis :)_

    Ich danke Euch für Eure Antworten. Inzwischen bin ich mir sicher, dass es keiner war. Das ändert gar nichts. Aber ich möchte noch mal erklären, warum ich mich das immer gefragt habe. Ich hatte erst kürzlich meinen ersten Orgasmus (und das ist ganz, ganz sicher). Vorher habe ich immer gerätselt, wie sich wohl ein Orgasmus anfühlt. Somit fragte ich mich, ob das damals wohl einer war. Dank einiger PN's bin ich nun schlauer. Danke.