@April66

    Gibt es solche Dienste wirklich nicht? Ich hätte schwören können, dass ja. Vielleicht werden die nur nicht in den bekannten Spätwerbepausen im Fernsehen beworben?


    Das bringt mich auf eine Geschäftsidee ... ;-D

    April schrieb:

    Zitat

    allerdings hatte man betreffendes bordell auf einem dorf eröffnet und ich frage mich, wie das z.b. in hh oder berlin gelaufen wäre.

    auf dem Dorf??? Was soll das denn?

    Zitat

    ich weiss nicht, ist es nicht eher so, dass es für frauen noch immer nicht "gesellschaftsfähig" ist, ein bordell zu besuchen?


    die sog. emanzipation ist m.e. in dem bereich noch nicht angekommen.

    nichts anderes meine ich. Beim Sex gibts keine Emanzipation.

    Zitat

    zu dem thema (auch mit der frage, warum es keine 0190 nr. für frauen gibt), hatte ich mal einen faden erstellt und es kamen sehr wenige antworten.


    in den antworten, die kamen, hiess es,"kein bedarf".


    glaube ich nicht für eine minute.

    ich auch nicht.

    Zitat

    frauen haben telefonsex (und ich meine nicht zwingend mit dem eigenen partner) und sie haben bedürfnisse, die sie anderen nicht mitteilen.


    warum geht man also davon aus, dass frauen nicht auch das bedürfnis haben, eine 0190er nummer zu wählen, wenn sie schlicht geil sind und nichts anderes verfügbar ist?

    du schreibst es doch selbst: "Frauen haben Bedürfnisse, die sie anderen nicht mitteilen."


    Es ist eine reine Emanzipationsfrage: Frau tut sowas nicht, aber wenns denn mal sein muss, dann bitte heimlich.

    Romeo70,

    Zitat

    Ich habe mich auch schon oft gefragt, warum es keine Bordelle für Frauen gibt.

    Gibt es doch, nur in anderer Form. Fahr mal an die Strände von Kenia, Tunesien oder sonstwo in Afrika. Oder in die Karibik. Da kannst Du Dir anschauen, wie Heerscharen alleinstehender Damen aus den "entwickelten" westlichen Ländern für wenig Kohle mit jungen Einheimischen emanzipiert ihre sexuellen Bedürfnisse ausleben (Bei Männern heißt das Gleiche übrigens ausbeuterischer Sextourismus ;-D ).

    Der Vergleich hinkt ganz gewaltig.


    Wenn ein Mann selbstbestimmt mit europ. Frauen für Geld Sex hat, ist das was ganz anderes, als wenn aus finanzieller Armut, Not heraus minderjährige Mädchen, oft fast noch Kinder, an ausländische Touristen für deren sex. "Gelüste" zur Verfügung gestellt werden.:(v:(v:(v

    Zitat

    Wenn ein Mann selbstbestimmt mit europ. Frauen für Geld Sex hat, ist das was ganz anderes, als wenn aus finanzieller Armut, Not heraus minderjährige Mädchen, oft fast noch Kinder, an ausländische Touristen für deren sex. "Gelüste" zur Verfügung gestellt werden.

    Es ging hier aber nicht um die Beweggründe der Dienstleistenden, sondern darum, dass Frauen ihre Bedürfnisse eher im Ausland befriedigen.


    Du hast übrigens anticlimax das Wort förmlich im Mund rumgedreht: Er schrieb in erster Linie von SextouristINNEN.

    Völlig egal, worum es ging. Sex mit minderjährigen, nicht finanziell selbstständigen Menschen ist Ausbeutung, und nichts anderes ist Sextourismus; und es ist nicht mit ein bisschen Sex erwachsener, selbstbestimmter Menschen im Urlaub zu vergleichen.

    Nein, es ist nicht egal, worum es ging. Es ging nicht darum, die Moral von Sextourismus an sich zu diskutieren, sondern um die Möglichkeit für europäische Frauen, ihre sexuellen Bedürfnisse in einigen warmen Ländern befriedigen zu können.


    Aber selbst das hat keinen Bezug mehr zur Ursprungsfrage.

    Da muss ich dancer aber zustimmen, das war auch das erste was mir einfiel, als

    Zitat

    (Bei Männern heißt das Gleiche übrigens ausbeuterischer Sextourismus ).

    den Satz las. Welche Frau nimmt sich im Urlaub bitte 12, oder 13-jährige Jungs mit aufs Hotelzimmer?? :-|

    Romeo:

    Zitat

    Nein, es ist nicht egal, worum es ging. Es ging nicht darum, die Moral von Sextourismus an sich zu diskutieren, sondern um die Möglichkeit für europäische Frauen, ihre sexuellen Bedürfnisse in einigen warmen Ländern befriedigen zu können.

    wenn Vergleich wie der:

    Zitat

    Gibt es doch, nur in anderer Form. Fahr mal an die Strände von Kenia, Tunesien oder sonstwo in Afrika. Oder in die Karibik. Da kannst Du Dir anschauen, wie Heerscharen alleinstehender Damen aus den "entwickelten" westlichen Ländern für wenig Kohle mit jungen Einheimischen emanzipiert ihre sexuellen Bedürfnisse ausleben (Bei Männern heißt das Gleiche übrigens ausbeuterischer Sextourismus ).

    kommen, ist mir die Moral erst mal wichtiger. Man kann beides aufgrund der Moral eben nicht vergleichen.


    Frauen befriedigen ihre Bedürfnisse nicht mit minderjährigen Jungen.


    Männer tun das. Seltsam, nicht?


    Wie würdest du Sex mit Minderjährigen nennen, die das nur aufgrund ihrer finanziellen Notlage tun müssen?