Morgana

    Zitat

    Wenn eine Frau Spaß am Sex hat, ist es meist so, das sie als Schlampe tituliert wird und wenn sie Angst hat und sich zurückhält, ist sie prüde.

    Ich finde etwas Zurückhaltung am Anfang nicht schlecht. Es zeigt mir einen gewissen Wert, aber nach einer Zeit, sollte sich die Zurückhaltung lösen und sie soll für mich die größte Schlampe aller Zeiten sein. Ich sehe da keinen Widerspruch. Leider können das die wenigsten Frauen. Entweder hat man eine Schlampe erwischt oder aber ein ungeiles artiges Weib.


    Ausnahmen natürlich ausgeschlossen! Entwicklungspotential besteht bei manchen Damen, aber in der Tendenz ist es wohl leider so.

    Mal eine Gegenfrage:


    Warum sind so viele Männer nieten im Bett?


    Zuerst die Klappe aufreissen und dann nichts bringen können,.......


    Passiert aber zum Glück nicht oft. Evtl. habe ich ja zu hohe Ansprüche. Stehe nämlich hauptsächlich auf harten Sex und nicht auf 0815 Sachen bzw. Blümchensex.

    unschuldsengel

    ja, glaube ich weil wo keine lust da ist, mal grundsätzlich kann sie auch nicht (oder kaum) geweckt werden. Und das ist eine Einstellungssache und liegt nicht am Mann.


    Ich denke daß das Lustempfinden bei der Frau sowieso "angfälliger" ist. D.H. es hängt eben von mehreren äußeren Faktoren ab wie zB Körpergefühl. Eine Frau, die sich in ihrem Körper nicht wohl fühlt, die Komplexe hat wegen irgendwas wird sich auch beim Sex nicht so fallen lassen können wie eine Frau, die ein sehr positives Körpergefühl hat und ihren Körper auch als sexy und sinnlich wahrnimmt.


    Auch Sachen wie Liebelosigkeit, Achtlosigkeit und Respektlosigkeit schlägt sich bei ner Frau schnell auf die Libido.


    Natürlich müssen verschiedene Faktoren auch beim Mann gegeben sein, sofern die Frau sexuell offen ist, damit dieser gut läuft. Damit meine ich jetzt nicht Ausdauer und so n Kram, sondern eher eine Sache der Chemie zwischen den Beiden. Die Vorlieben usw sollten ähnlich sein, man sollte offen kommunizieren können, der Mann sollte in der Lage dazu sein Anregungen und Wünsche der Partnerin anzunehmen usw.


    Aber ist die Frau eben mal grundsätzlichl nicht sexuell offen wird sie es auch nicht werden, da kann der Mann sich noch so verbiegen und machen und tun. Und ich denke auch daß es schon viel solcher Frauen gibt.

    blondes-gift:


    Falls du es noch nicht kapiert hast: Dieser Beitrag war vom Ersteller als Gegenfrage zum

    Zitat

    Warum sind so viele Männer nieten im Bett?

    gedacht :-) Und zwar deswegen, weil es heute in ist, immer den Männern die Schuld zu geben, zumindest in gewissen Magazinen.

    Also bei mir liegt es nicht an mir. Ich werde schlecht bedient. Ich dagegen würde alles gerne ausprobieren was im normalen bereich liegt. Auch gerne Anal, aber wenn mein Freund nichts dafür tut, sprich heiss machen und ihr wisst schon was man dafür so braucht dann läuft es ebend nicht. Er ist auch einer so nachdem Motto einfach reinstecken. Das geht nun mal nicht. Es gehören immer 2 dazu! Ich blase mache und tue..was ihm gefällt und mir auch und von ihm kommt rein gar nix.

    Das ist ja genau das, was ich eingangs gesagt habe. Die Frauen, die hier antworten, haben Spaß am Sex und sind natürlich nicht langweilig.


    blondes-gift: Für mich kein Problem, was Du willst und was jetzt?


    Desiree: Dann sind wir zwei Seiten einer Medalie, wenn Du nicht verheiratet bist und keine Kinder hast, such Dir einen neuen Freund. Ich würde Dich mit Kußhand nehmen und Dir ein schönes Leben ermöglichen, geht nur leider nicht mehr...

    desiree

    ja, diese variante gibt es natürlich auch. Aber ich gehe jetzt hier von den Männern aus, die auch Spaß am Sex haben, auch gerne eine Frau verwöhnen, jedoch oft gebremst werden in ihren Vorstellungen weil dies ihh und jenes bähh ist, wo die Frau lustlos ist, kein so n Spaß am Sex hat usw.

    Morgana1984, ich denek schon das vielen Frauen geholfen werden kann, wenn der richtige Partner (Topf - Deckel) einen trifft.


    Aber das alleine ist es nicht, es muss auch zum richtigen zeitpunkt geschehene. Wenn man im Kopf noch nicht soweit ist, sich für irgendetwas zu öffnen, dann kann mann man auf dem Kopf stehen mit den Füßen wackeln, man wird auch als bester und einfühlsamster Liebhaber der Welt nicht durchdringen.


    ... und plötzlich macht es KLICK! .. irgendetwas ist anders ohne selbst zu wissen warum. Wenn man DANN den richtigen Partner hat, der das erkennt und auch darauf im richtigen Maß darauf eingehen kann, DANN öffnen sich wirklich neue Türen.


    Wenigen den das gegönnt ist!


    Wenn aber schlechte Erfahrungen (welcher Art auch immmer) zusätzlich im Weg stehen, dann wird es schwer, da viele dann auch gar nicht wissen wozu oder was sie sich öffnen sollten, ist doch scheinbar so wie es ist alles in Butter!!!

    nighter

    ich denke das liegt dann aber meist an den Fraun daß es "klick" macht daß diese, aus welchen Gründen auch immer, ihre Einstellung ändern.


    Ist die Frau dazu nicht bereit oder eben nicht "offen" dafür wird es auch nicht klick machen.


    Und genau, wennn die Frau so zufrieden ist und ihr nix fehlt, warum soll sie sich dann öffnen.