woran messbar...

    ob eine Frau eine Niete ist oder nicht!? Das ist ziemlich relativ! Ab wann ist eine Frau eine Niete und warum!? Ich war über ein Jahr sexlos, weil ich eine große Enttäuschung hinter mir hatte und sehr lange brauchte um es zu verarbeiten. Ich war 3,5 Jahre mit meinem Freund zusammen und ich muss sagen, dass ich viel ausprobieren konnte und ich denke, dass man so mehr an Erfahrung mitnimmt, als wenn ich jedes We. einen anderen habe... Je mehr das Vertrauen wächst, desto besser ist der Sex! Ja und obwohl ich nun so lange keinen Sex mehr hatte, hatte ich trotzdem vor einiger Zeit eine wahnsinns Nacht... ER muss es nicht schlecht gefunden haben, denn er wollte mich wiedersehen (obwohl, wie ich im Nachhinein erfahren habe er leider eine Freundin hatte, was ich bis kurz nach dem 2. Treffen nicht gewusst habe). Danach hat er sich auch nicht mehr gemeldet :-( was ich dann sehr schade fand. Ich wusste nicht warum und habe mir auch alle möglichen Dinge ausgemalt, ob ICH vielleicht einfach nur schlecht war oderso... Ich hätte ihn nämlich so gerne wiedergesehen :-( Jetzt wo ich weiß, dass er ne Freundin hat und mich ja eigentlich nur verarscht hat, muss ich es nat. nicht haben...


    Ich denke aber auch, dass man das an einer Nacht nicht messen kann ob Niete oder nicht.... Frauen sind immer mehr mit dem Kopf dabei, so ist es nun mal. Männer können eher abschalten und Dinge voneinander trennen... Die Frau kann auch einfach nur mal n schlechten Tag haben... Vielleicht liegt es aber auch an dem Mann!!!

    @ Oberberger

    Zitat

    von 10 waren 7 grottenschlecht, absolut unbrauchbar. 2 waren durchschnittlich, d.h. akzeptabel, und nur eine richtig gut.

    Irgendwas stimmt mit deiner Statistik nicht.


    Wenn 7 von 10 grottenschlecht waren, sollte auch der Durchschnitt schlecht sein. Oder hat die eine richtig gute die Ehre der Frauen gerettet?

    kommt 'ne Frau zur Polizei und berichtet, dass sie im Park von einem Mann belästigt wurde.


    Nach Schilderung der Einzelheiten fragt der Polizist: Wann war das denn? Darauf die Frau: Vor 50 Jahren, aber ich erzähle es immer wieder gerne.


    Ich denke, Oberberger wollte uns mitteilen, dass er schon 10 Frauen hatte.


    Geil, O. sehr bewundernswert. Und dann sooo cool, 7 davon abzubügeln. Deine Menschenkenntnis scheint nicht weit her zu sein. Grottenschlechte Frauen abzuschleppen. Tzzzz, tzzzz, ...

    Wann ist eine Frau grottenschlecht?


    Wenn sie nicht das macht, was ich will?


    Wenn sie nicht gleich abgeht wie eine Rakete?


    Gut wenn sie beim Sex eine Zigarette raucht, Zeitung ließt und Bier trinkt, dann ist sie wohl "grottenschlecht", aber liegt das nicht auch mit am Mann?


    Wie lange warst du mit den "grottenschlechten" Frauen zusammen?


    Wie oft warst du mit der "grottenschlechten" Frau intim?


    Wie hat die Frau dich empfunden? Vielleicht auch "grottenschlecht"?

    Oberbergers

    Satz:


    "Frau wird doch von überall berieselt, was sie zu tun hat, um Mann zu gefallen"


    sagt doch im Grunde alles aus.


    Sie hat sich nach dem Mann zu richten,zu tun was ihm gefällt und dann ist sie gut im Bett.


    Dann bin ich mit meinem geben und nehmen-Wahn auf dem falschen Trip und grottenschlecht im Bett.


    Naja,gut,daß ich's jetzt weiß.

    Crazyleni

    Ich kann dir nur zustimmen! Zu einem großen Prozentsatz, sind die Männer die Schuld. Die meisten Männer kennen nur eines Blasen lassen und rein und raus und das wars dann. Vielleicht wird die Frage nachgeschoben: Schatzimaus bin ich gut gewesen? Welche Frau sagt in so einer Situation die Wahrheit?;-D

    Ich würde mal sagen eine Frau ist immer nur so gut im Bett wie der Mann ist. Denn schließlich kommt es meiner meinung nach beim sex auf das gegenseitige miteinander an.So muss zb auch der mann auf die frau eingehen und andersrum wenn man nicht gegenseitig wünsche äußern kann bzw zeigt was einem gefällt ist es klar das der sex schlecht ist. Man muss seine wünsche natürlich auch vermittel können.