Wie ich bereits in anderen Fäden gschrieben habe halte auch ich nichts von analer Liebe. Egal in welcher Form. Ich habe es aber eine zeit lang praktiziert weil ich Angst hatte meinen Mann zu verlieren. Mittlerweile bin ich klüger. Lieber Mann weg als dass ich nicht mehr in den Spiegel schauen kann. Eine Sache ist mir/uns aber mal passiert die möchte ich gerne loswerden. Wir waren gerade dabei. Also beim AV. Er ist abgerutscht und bevor ich noch reagieren konnte da reingerutscht wo er eigentlich hingehört. Ich habe nichts gesagt. Als wir fertig waren habe ich ihn darauf angesprochen. Er meinte: "Echt? Shitt, das habe ich gar nicht gemerkt"


    Soviel also zum Thema da isses viel enger und deshalb geiler.

    Mit einer vorheriger Analdusche ist die Sach mit der Hygiene sehr schnell aus der Welt!


    Probieren geht über Studieren und wem´s dann nicht gefällt kanns ja dann lassen, oder?


    Und manchmal tut man doch dem Partner auchmal gerne einen kleinen Gefallen.


    Mein Tipp:


    Warte einmal " Einmal" ab bei dem er dich nicht dazu drängt bzw. darum bittet und biete Ihm dann einmal einen Versuch an. *:)

    Zitat

    Er ist abgerutscht und bevor ich noch reagieren konnte da reingerutscht wo er eigentlich hingehört. Ich habe nichts gesagt. Als wir fertig waren habe ich ihn darauf angesprochen. Er meinte: "Echt? Shitt, das habe ich gar nicht gemerkt"

    Ich frag mich immer wie man da abrutschen kann ":/ Außer wenn der Mann wirklich ganz raus zieht, um dann wieder zuzustoßen. Davon halte ich eh nicht viel beim AV, denn das kann für beiden Parteien ziemlich schmerzhaft sein, wenn der Anus nicht getroffen wird.


    Und du willst mir wirklich erzählen, dass er den Unterschied nicht gemerkt hat? Sicher dass er dich da nicht angeflinkert hat? Ich weiß ja nicht wie sich das für Männer anfühlt, aber bei der Doggy-Stellung (falls ihr die beim AV angewendet hat. Gibt ja viele Stellungen, aber die ist für AV – Anfänger am einfachsten finde ich) sieht man es doch auch, ob "Mann" im richtigen Loch ist. Wenn er ganz rauszieht sollte er sowieso nicht blind zustoßen.

    Ad eins, wer av nur zustimmt um seinen mann nicht zu verlieren sollte nochmal über seine einstellung zum sex und zum mann nachdenken. Ich habe sex weil ich es will, weil es mir spaß macht auch wenn ich etwas nicht so sehr bis gar nicht mag, geniese ich in jedem fall seine nähe, aber mit sicherheit hätte ich niemals sex/av nur um ihn nicht zu verlieren:|N.


    Den unterschied zwischen vv und av merkt ein mann sehr wohl denke ich, vor allem wenn er ganz rauszieht und wieder eindringt, selbst im heißesten getümmel;-D. Abrutschen und eingänge verwechseln auch daran glaube ich nicht wirklich, denn er wird es merken und wenn ich merken sollte er hat sich vom av zum vv verirrt werde ich ihm eine platzverweis erteilen es sei denn er hatte ein kondom benutzt.


    Und die krönung des ganzen ich kann nicht mehr in den spiegel schauen weil ich av hatte, du solltest schlicht mal über deine einstellung zur sexualität nachdenken finde ich. Denn es gilt erlaubt ist was gefällt und zwar beiden oder auch diejenigen haben den besten sex die am meisten spaß dabei haben.

    Zitat

    Er ist abgerutscht und bevor ich noch reagieren konnte da reingerutscht wo er eigentlich hingehört. Ich habe nichts gesagt. Als wir fertig waren habe ich ihn darauf angesprochen. Er meinte: "Echt? Shitt, das habe ich gar nicht gemerkt"

    Kann ja im Eifer des Gefechts passieren. Kein Grund deswegen die ganze Sache in Frage zu stellen.

    Zitat

    Ich habe es aber eine zeit lang praktiziert weil ich Angst hatte meinen Mann zu verlieren.

    Sorry, aber sowas ist doof. Aus Verlustängsten sollte man sowas nie machen, sondern aus dem eigenen Willen heraus.

    Zitat

    Und die krönung des ganzen ich kann nicht mehr in den spiegel schauen

    Hexe, aus meiner Sicht zeugt das von geringem Selbstwertgefühl. Wer ein gesundes hat, kann immer in den Spiegel schauen. Ich rede jedenfalls aus meiner Sicht (eigene Meinung, kein Dogma!).


    Ein gesundes Sexualleben besteht darin, den Partner glücklich zu machen und sich von ihm glücklich machen zu lassen, Wünsche zu äußern, auf den anderen einzugehen, aber auch anwiedernde Dinge abzulehnen.


    Was das Eindrungen des Penis angeht, es gibt sehr wohl einen großen Unterschied, ob anal oder vaginal.