Meistens lese ich hier ja nur mit, möchte jetzt aber doch mal was beisteuern zum Thema "der Anus ist/ist nicht für sexuelle Empfindungen vorgesehen, vermittelt nur Schmerz- und Dehnungsreiz usw.":


    *gewichtige Miene aufsetz*


    Immerhin wird der Anus vom gleichen Nerv innerviert, auch was die Berührungssensibilität betrifft, wie Penis und Clitoris und übrigens auch der Harnröhrenausgang. Es gibt zwar einzelne Äste dieses Nerven, die theoretisch unterschiedliche Funktion haben könnten, aber verbunden mit den vielzähligen Erfahrungsberichten hier und anderswo, denke ich, ist es recht sicher anzunehmen, daß der Anus, neurologisch betrachtet sozusagen, nichts anderes als ein Teil der Geschlechtsorgane ist. Da sexuelle Stimulation und Orgasmus in erster Linie im Gehirn entstehen – mitunter auch unabhängig von Berührungsempfindungen – ist es nicht verwunderlich, daß z.B. Stuhlgang oder jegliche anale Penetration als nicht lusterzeugend oder als extrem unangenehm wahrgenommen werden können. Die grundsätzlichen Anlagen dafür bestehen aber durchaus, und das bei jedem (Verletzungen o.ä. ausgenommen, natürlich).


    Nachzulesen unter anderem z.B. hier.


    :-)

    Ich glaube, Analsex wird häufig als besonders geil empfunden weil:


    -eben gerade nicht zur Fortpflanzung geeignet oder damit assoziiert und deshalb (wie andere Techniken auch) sozusagen ein Bekenntnis zur reinen Geilheit. ;-D


    -gerade wegen des möglichen Ekels, Schams, leicht erhöhter Infektions- und Verletzungsgefahr usw. ein Beweis besonderen Vertrauens und besonderer Intimität.


    -wenn man von der Prostata und einigen Kleinigkeiten mal absieht eine Möglichkeit, Sexualität und Orgasmus ähnlich oder gleich dem gegengeschlechtlichen Partner und damit nachempfindbarer zu erleben, sich somit dem Partner näher zu fühlen (wir haben nun mal alle einen A...).


    -wegen der Empfindlichkeit und der feinen Kontraktionen der Rosette besonders direkte Rückmeldung über Lustempfinden des passiven Partners.

    Zitat

    Da sexuelle Stimulation und Orgasmus in erster Linie im Gehirn entstehen – mitunter auch unabhängig von Berührungsempfindungen – ist es nicht verwunderlich, daß z.B. Stuhlgang oder jegliche anale Penetration als nicht lusterzeugend oder als extrem unangenehm wahrgenommen werden können.

    ":/ ... woraus wir schliessen, dass Menschen, die problemlos AV praktizieren, eine ausgeprägtere Gabe zum Abstrahieren haben müssen. Je nach Situation ist der Darm der Verdauung/Entsorgung dienlich bzw. des sexuellen Lustgewinns.


    Da aber anscheinend mehr Frauen ihren Darm multitasken, müsste man daraus auch folgern können, dass Frauen eine grössere Abstraktions-Fähigkeit besitzen als die Männer. Das werden die Männer aber wahrscheinlich nicht unkommentiert so stehen lassen wollen.... ":/

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.