bei einem Partner den man länger hat ist das richtig, bei Menschen mit denen man dann absehbar nur einmal zu Gange ist find ich das eher legitim. Besser als ihn abzuwerfen und ihm sagen er blickt es nicht. Dann lieber gefaked beschleunigen.


    Nicht das hier der Eindruck entsteht ich mache das öfter... mein Partner hat eher das Problem das ich ihm zu schnell komme :=o

    Zitat

    Der Partner fühlt sich besser, weil es ihn in seinem tun bestätigt und Frau ist auch zufrieden

    das sehe ich nicht so. :|N Jede Frau ist sicherlich anders, aber ich wäre nicht zufrieden, wenn ich ihm einen O vorspiele, damit er sich bestätigt fühlt. Sorry, aber mich macht Ehrlichkeit richtiggehend an. DAS ist geil. ;-D x:)

    In einer auf Respekt, Ehrlichkeit und Vertrauen basierenden Beziehung gehört es dazu, offen mit solchen Dingen umzugehen. Es ist meiner Ansicht nach Selbstbetrug, und schlimmer, Betrug am Partner. Das ist eine Grundsatzfrage. Wer bei solchen Kleinigkeiten nicht aufrichtig ist, ist es bei den grösseren auch nicht, und das ist unfair und nicht eben vertrauensbildend. Ich bin sogar der Meinung, dass etwas in der Beziehung nicht stimmt, wenn man auf Lügen angewiesen ist. Davon ab könnte ich keine Beziehung auf Augenhöhe leben, wenn ich herausfände, dass ich belogen würde. Für mich ist das ein Trennungsgrund.

    Ich bin ehrlich zu meinem Partner - aber ich finde nix dabei ihn in dem Moment ein bisschen was vorzuspielen ;-) tut ja keinem weh.


    Und solange es für niemanden ein Nachteil ist seh ich keinen grund darin es nicht gelegentlich zu tun.


    Angenommen man spielt nur vor und kommt nie wirklich fände ich es auch bedenklich. Aber in einzelnen Situationen geht das schon mal ;-)


    Ich mag es wenn er glücklich ist und das ist er vorallem wenn er mich befriedigt hat.


    Warum soll ich ihm sein Glück nicht gönnen?

    Genau. Wer das nötig hat, hat keine sehr hohe Meinung von seinem Partner und nicht viel Vertrauen in ihn.


    Wenn jemand meint, das in Einzelsituationen zu brauchen, versteh ich das eher noch. Aber gleichzeitig sollte einem dabei bewusst sein, dass das kein Symptom für eine stabile und erwachsene Beziehung ist.


    Was ich aber gar nicht verstehe, ist, dass man das auch noch als völlig korrektes Verhalten hochstilisiert mit "ich kenne keine, die das nicht macht". :-o

    Ganz ehrlich: ich versteh euer Problem nicht.


    Was hat das mit der Wertschätzung dem anderen gegenüber zu tun?


    Grade WEIL ich ihn Schätze und liebe habe ich das schon gemacht.


    WEIL ich eben will dass er sich gut fühlt. ;-)


    Unser Sex ist gut, keine frage, aber manchmal hat man doch was anderes im Kopf so dass es mit dem O eben nicht klappen will, da ist es dann mMn schon ok mal vorzutäuschen.


    Wir haben eine stabile Beziehung und ich denke nicht dass es unserer Beziehung schadet. Im Gegenteil ;-) ich glaube es ist sogar besser für die Beziehung vorzutäuschen anstatt zu sagen während er drin ist: du ich Denk Grade über die deckenfarbe nach, könntest du dich mal beeilen???


    :=o

    Zitat

    aber manchmal hat man doch was anderes im Kopf so dass es mit dem O eben nicht klappen will, da ist es dann mMn schon ok mal vorzutäuschen.

    Und ich versteh nicht, wieso du dann nicht zu ihm sagen kannst, Schatz, ich hab heut was im Kopf und es klappt nicht, also ich hatte jetzt meinen Spaß und du darfst allmählich kommen, wenn du willst.


    Erklr doch mal, warum nicht.


    Rennt er dann heulend zu seiner Mami?


    Klingt böse, ist aber irgendwo ganz ernst gemeint. Was passiert dann?

    Zitat

    Und ich versteh nicht, wieso du dann nicht zu ihm sagen kannst, Schatz, ich hab heut was im Kopf und es klappt nicht, also ich hatte jetzt meinen Spaß und du darfst allmählich kommen, wenn du willst.

    1. Diskutieren im Bett finde ich daneben


    2. Raubt das noch mehr die Lust - sprich falls er überhaupt danach noch weiter machen will, dauert es noch länger