• 16 Antworten

    Null-acht-fünfzehn

    war im Zweiten Weltkrieg die Typenbezeichnung für ein Maschinengewehr, das 1908 eingeführt und 1915 noch einmal modernisiert worden war. In Anlehnung an diese Jahreszahlen wurde die Waffe 08-15 genannt An diesem Maschinengewehr wurden die Infanteristen ausgebildet. Die 08-15 galt als Standardwaffe, die serienmäßig hergestellt wurde und schon etwas veraltet war. Daher hat der Begriff null-acht-fünfzehn heute also die Bedeutung von etwas sehr Gewöhnlichem.

    MG info

    Zitat

    Wenn ich das richtig verstehe wurde diese Waffe vor dem ersten Weltkrieg entwickelt und dann im 2. Weltkrieg als Standardwaffe eingesetzt?...

    Die erklärung von 08/15 ist 100% korrekt.


    Aber das standard MG im Zweiten Weltkrieg war IMHO das MG42 auch "Hitler-Säge" genannt.


    Die Waffe wird auch heute noch in einer leicht modifizierten Variant unter dem namen MG3 als Standard-MG der Bundeswehr eingesetzt.


    Angeblich immernoch eins der "besten" MGs der Welt.

    @ T0bi

    hört sich mehr nach dem Spiel MOHAA oder MOHAAS an!!!!!!


    Aber letztendlich war ja was anderes gefragt!


    Ich persönlich finde das 08-15 Sex, kurz und ohne Leidenschaft geschieht! Halt nur für die notwendige befriedigung !!!!! Bin nicht der Fan von 08-15 Sex!!!!!!!!

    tztz

    Definieren wir doch 1815 Sex einfach als Standard-Sex (zb. er oben sie unten rein raus rein raus ... fertig pennen).


    Nicht dass hier noch welche auf die Idee kommen ihre Frau einfach zu betrügen... :P

    bin ein Besserwisser

    Es stimmt zwar soweit, wie die Waffe Ihren Namen bekommen hat, aber nicht wie es zum eigentlichen Ausdruck von 0815 kam! Und zwar mußten die Soldaten in der Ausbildung bei dieser Waffe immer und immer wieder die gleichen Handgriffe machen (z.B. bei Ladevorgängen, beim Reinigen, etc). Und durch das ewige wiederholen war es natürlich ewig öde für die Soldaten und daher hat sich der Begriff 0815 für langweilie, wiederholtes und öde Sachen eingebürgert!