Zitat

    wir müssen? Wer sagt das?

    naja, ne frau ohne brust, nur mit taille und arsch ist halt nicht so toll, würde ich jetzt mal als man sagen.;-D

    Zitat

    aber gut, wenn wir sie mit reinnehmen, so sollten wir wenigstens hier "zugeben", dass sich diese Idealvorstellung wandelte.

    ne, gewandelt hat die sich sicher nicht und frauen wollten schon immer schlank sein und lange schllanke beine haben. zwar gibt es mal ne leichte abweichung nach oben oder unten, aber das grundmuster bleibt gleich. mollig oder gar dick war noch nie in oder gar von den männern begehrt.

    loveorhateme

    Zitat

    gewandelt hat die sich sicher nicht und frauen wollten schon immer schlank sein und lange schllanke beine haben.

    ich sprach davon, dass sich die Idealvorstellung der Brüste zum Beispiel wandelte. Früher "klein" - jetzt eher "groß" - obwohl das schon fast wieder rückläufig sein könnte.

    monika

    Zitat

    Tja, das frage ich mich auch oft. Man hört und liest es einfach immer wieder. Ich vermute, viele Männer mögen es weich.

    wo ließt du das den bitte. ich hab sowas noch nie gelsen und auch noch in keiner männerunde so gehört. ich rede da von jungen männern, die noch die wahl haben. du bist ja nun auch schon etwas älter und da sind viele frauen ja nicht mehr so schlank und auch die männer nicht mehr so durchtrainiert.;-D


    willst du uns etwa erzählen das shakira oder jessica alba nicht weich sind? das sehen die männer aber sicher ganz anders. die sind weich, straf und knackig und nicht weich und labberig.

    Insbesondere weibliche Attraktivität wurde und wird in den meisten Gesellschaften mit einem wohlgerundeten Körper, und insbesondere mit vollen Hüften in Verbindung gebracht. Eine ethnographische Studie ergab, dass in knapp der Hälfte der untersuchten 62 Kulturen dicke Frauen als attraktiv gelten, bei einem Drittel werden mittlere Gewichtsklassen und nur bei 20 Prozent dünne Figuren bevorzugt[2]. Mit dem Fortschreiten der Globalisierung breitet sich das westliche Schlankheitsideal weltweit immer stärker aus – und mit ihm auch dessen negativen Begleiterscheinungen. So wird beispielsweise aus Afrika zunehmend von Essstörungen berichtet.


    Ein Auszug aus Wikipedia, wie gesagt, ich sehe es anders, Zeitgeist.

    noch kurz zu den Proportionen / der Harmonie

    der Goldene Schnitt kann beispielsweise auch bei einer 100kg "hinhauen". Interessant wäre dann wohl herauszufinden, was "die Menschen" allgemein schöner finden. Eine dünne Frau, die nicht dem goldenen Schnitt entspricht oder eine dicke Frau, die ihm entspricht 8-) .. naja .. auch egal ;-)

    Zitat

    ich sprach davon, dass sich die Idealvorstellung der Brüste zum Beispiel wandelte. Früher "klein" - jetzt eher "groß" - obwohl das schon fast wieder rückläufig sein könnte.

    wann und vor allem warum sollen denn bitte kleine brüste in gewesen sein? das war dann aber vor meiner zeit?


    mal ganz ehrlich, männer haben schon immer auf dicke hupen gestanden und das weltweit. aber das kannst du ja als frau schlecht wissen.,D

    Zitat

    der Goldene Schnitt kann beispielsweise auch bei einer 100kg "hinhauen". Interessant wäre dann wohl herauszufinden, was "die Menschen" allgemein schöner finden. Eine dünne Frau, die nicht dem goldenen Schnitt entspricht oder eine dicke Frau, die ihm entspricht .. naja.. auch egal

    sag mal, ließt du oder überfleigst du nur. das habe ich doch schon gesagt. sie finden die schlanke mit dem goldenen schnitt besser, weils normaler und gesünder ist und viel filigraner aussieht.


    außerdem ist der goldene schnitt bei einer so großen masse sehr unwahrscheinlich, denn wie ich sagt verändern sich die körperproportionen wenigstens ab einem gewissen gewicht und beliben nicht gleich. das sekelett und auch der kopf wachsen schließlich nicht mit. ebnso bleibt der muskelanteil nicht gleich.

    Zitat

    wann und vor allem warum sollen denn bitte kleine brüste in gewesen sein? das war dann aber vor meiner zeit?

    Hm, ja, zugegebenermaßen denke ich etwas "weiter", als du ;-) .. ich spreche von den letzten Jahrhunderten und nicht von den silikonbefüllten 90ern ;-)

    Zitat

    mal ganz ehrlich, männer haben schon immer auf dicke hupen gestanden und das weltweit.

    nein ;-) .. Quellen:

    Zitat

    Die ideale weibliche Schönheit des Mittelalters war mädchenhaft schlank, und besaß kleine, feste Brüstchen und schmale Hüften

    (dicke Hupen? :-o)


    Bildbeispiel von 1470: http://www.uni-regensburg.de/F…figur/liebeszauber_gr.gif


    dazu noch:

    Zitat

    Für eine ideale Frauenfigur früherer Jahrhunderte musste der Busen vor allem eines sein: klein. [... ] Heute hingegen ist das (insbesondere westliche) Ideal ein großer Busen.

    du siehst also - es hat sich gewandelt.

    noch eine Quelle zu den kleinen Brüsten:

    Zitat

    Zur Ader [Aderlass] wurde jedoch nicht nur im Krankheitsfälle gelassen, sondern auch wenn Frauen an zu großen Brüsten litten. Denn bis Mitte des 15. Jhs. waren kleine Brüste gefragt und stand der große Busen - nicht nur modemäßig - in einem schlechten Ruf.

    :-)

    Zitat

    Hm, ja, zugegebenermaßen denke ich etwas "weiter", als du .. ich spreche von den letzten Jahrhunderten und nicht von den silikonbefüllten 90ern

    ach ne, hätte ich nie gedacht. hast wohl die leute von damals befragt oder wie. sei dir sicher, dass auch die auf weibliche und volle brüste standen und nicht auf knabenhafte. eines ist hingegen fakt, die damen von damals hatten wegen schlechter ernährung und dem nicht vorhandensein der pille im schnitt kleinere brüste, aber das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun.

    Zitat

    nein .. Quellen:

    frag die männer! her mit den gegen-quellen!

    Zitat

    du siehst also - es hat sich gewandelt.

    weiso sehe ich das bitte, etwa weil da einer ne frau mit kleinen brüsten gemalt hat? ich sagte doch, die damen aus dem mittelalter oder von mir aus renaissance hatten halt kleine brüste.


    der künstler hat also tatsachen gemalt und nicht die vorlieben der männer.

    Zitat

    sei dir sicher, dass auch die auf weibliche und volle brüste standen und nicht auf knabenhafte.

    .. du wirfst mir vor, dass ich die damaligen Herren wohl schlecht hätte befragen können, behauptest aber im gleichen Atemzug zu wissen, dass sie große "Hupen" mochten? :-/


    die ganze Kunstgeschichte nur Lug und Trug? 8-) .. was du so alles weißt ..