Hi Jhon 17,


    da du ja im Krankenhaus arbeitest, solltest du wissen, dass man Kontrastmittel NICHT zum abführen benutzt. Es hat in keinster Weise eine abführende Wirkung, sondern dient, wie du sagst zur Darstellung von Gewebeabgrenzungen usw, unter dem Röntgen oder CT. Schon mal was von der Kontrastmittelallergie gehört?? Und auch wie gefährlich sie ist. Schon mal überlegt, dass viele Kontrastmittel radioaktiv sind und auch schon mal überlegt, dass du das nicht in der Apotheke einfach so kaufen kannst?!


    Als was bitte arbeitest du im Krankenhaus??


    Unglaublich!

    @Calcaneus

    Hallo


    1. Hat Röntgen und CT Kontrastmittel sehr wohl eine abführende Wirkung


    2. Kommt eine Kontrastmittelallergie so gut wie nie vor, schon gar nicht bei einer Rektalenfüllung


    3. Ist kein einziges Kontrastmittel Radioaktiv. Das was du meinst gehört in die Nuklearmedizin. Röntgen und CT= Röntgenstrahlung = NICHT RADIOAKTIV


    Wenn man schon keine Ahnung hat sollte man nicht so einen Stuss schreiben wie du es gemacht hast.


    Das einzige Problem das es gibt ist dass das Kontrastmittel rezeptpflichtig ist und es für Privatezwecke nicht zugelassen ist.


    Ich weiss das alles so genau weil ich im Spital in der Radiologie arbeite.

    Hallo,


    aber warum wird dann bei uns im Haus radioaktiv markiertes Jod oder Glukose als Kontrastmittel benutzt? Oder Ist die Bezeichnung dann falsch? Das Röntgen und CT strahlen nicht radioaktiv sind ist mir auch klar.

    Wieso Einlauf?

    Mag sein, daß Du es geil findest Klistierspiele zu machen, aber für Analverkehr ist das völlig überflüssig. Entspannte Atmosphäre und etwas Spucke und schon kann es los gehen. Viel Spaß!

    Himmel,

    was schreibt Ihr denn für Blödsinn???


    Darmspülungen führt man am Besten mit lauwarmem Wasser ( bei häufigeren Spülungen besser mit isotonischer Kochsalzlösung, weil auch Wasser die Darmflora angreift ) durch. Alles andere hat im Darm nix zu suchen. Milch und Honig zB. sind ein guter Nährboden für Pilze ( solche, die nicht in den Darm gehören ), die dann leicht in die Scheide übersiedeln können.


    Urin - direkt von der "Quelle" oder im Klistier - kann ebenfalls eine Infektionsquelle für den Passiven sein, beispielsweise für Hepatitis. Der Spender kann sich Pilze aus dem Darm des Empfängers einfangen oder Harnwegsinfekte durch unfreundliche Bakterien.

    Zitat

    Der Spender kann sich Pilze aus dem Darm des Empfängers einfangen oder Harnwegsinfekte durch unfreundliche Bakterien.

    Wie das? Während der Aktive dabei von Innen nach Außen durchgespült wird. Sogesehen also weniger kritisch als zB normaler AV!

    Mir ist auch Bekannt das Milch ,Jogurt ,Honig überall da wo Zucker drin ist, Pilz veruraschen können.


    Doch nun habe ich auch schon von Medizinern gelesen die sagen das Milch und Naturjogurt unbedenklich sein sollen?Insofern keine Milcheiweisallergie besteht.


    Frage nun


    Gibt es da vielleicht auch nochmal einen unterschied zwischen frischer Milch und haltbare Milch?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.