Wie "enthemme" ich meinen Freund?

    Problem:


    Mein Freund traut sich nicht beim Sex, mir gegenüber total enthemmt zu sein.


    Er hat auch absolut ausreichende Erfahrungen mit Mädels, meinte aber, dass er bei mir sich überfordert fühlt, da ich ein viel größeres Repertoire habe als in seiner Vergangenheit und er es gewohnt war, dass die Mädels nach seiner Pfeife tanzten. Da ich selbst ziemlich aktiv bin, habe ich schon versucht, mich zurückzunehmen, damit er sich nicht überrollt fühlt.


    Manchmal habe ich das Gefühl, dass er regelrecht erschrickt, wenn er meine Geilheit, Versautheit und Ungezwungenheit erlebt.


    Wie kann ich ihn ermutigen, sich ebenfalls so richtig fallen zu lassen?

  • 21 Antworten

    Da jammern die Männer immer, die Frauen wären verklemmt und dann sowas ;-D


    Vielleicht hilft's, wenn du dir von ihm die Augen verbinden läßt, dann fühlt er sich evtl. nicht so beobachtet (ist ernst gemeint!)

    Zitat

    Gibt es Männer die "Angst" vor aktiven Frauen haben und wenn ja, wie soll frau sich da besser verhalten

    hm, schwierig. Hatte auch mal so einen... der hat Monate gebraucht, bis er es schaffte, im Baumarkt ein Seil zum Fesseln zu kaufen... ich hab ihm zwar mal kurz demonstriert (an ihm), was man noch alles so nehmen kann, ohne einkaufen zu gehen, aber das hat auch nix genützt.


    Grund: Gehemmtheit (sie wollen, aber sie können nicht), Faulheit (weils ja meist auch anders geht, der Sex), und vielleicht wirklich Angst. Nicht zuletzt davor, was falsch zu machen. Wenn man aktiv ist, muss man ja was tun, und es könnte ja falsch sein.... also, wenn da das Selbstbewusstsein nicht stimmt, wird so ein Mann NIE aktiv.


    Grainne

    Antwort an Allrounderin

    Hallo Allrounderin,


    also ich denke, dass man Dein Problem nicht so einfach beantworten kann, weil es doch etwas unklar ist. Was ist denn bei


    Dir versaut oder enthemmt (das ist ja doch relativ) - gib doch mal ein Beispiel. Wie alt ist Dein Freund (evtl. merklich jünger)?


    Wie äussert sich das Problem (kommt es erst garnicht dazu)?

    Aha...

    ...also so ein Problem hatte ich vor Jahren auch mal.


    Und zwar hatte ich damals eine Affäre mit einer 32 jährigen Frau.Ich selbst war damals 22 Jahre alt.Anfangs hatte ich mächtigen Spaß daran.Doch nach einiger Zeit drehte sie richtig auf und hat mich regelrecht "Durchgezogen".


    Kam mir manchmal total benutzt vor.


    Besteht bei Euch beiden vielleicht auch ein Altersunterschied?


    Bist Du älter als Dein Partner?Könnte ja sein das es daran liegt.

    @30er

    Es ist in der Tat so, dass ich achteinhalb Jahre älter bin als er.


    Mein Freund geniert sich bei folgenden Praktiken, die er zu Anfang z.T. noch bereitwillig und mit sehr viel Spass mitmachte, aber sich zusehens dabei etwas bedeckt hält.


    - meine SB vor ihm (mag er gar nicht)


    - AV, obwohl er mir schon des öfteren den Finger reinsteckt, aber dann nicht weitermacht, obwohl am Anfang schon er es mir bis zum Schluss besorgt hat (2 Mal bisher)


    - ausgiebiges Blasen und Lecken


    - "Dirty Talking"


    - mich mit Dildo bearbeiten


    - ungewöhnliche Orte (schlägt es selbst vor, aber zieht es dann nicht durch)


    - in der Öffentlichkeit schienanter


    Manchmal habe ich das Gefühl, es kommt ihm irgendwie "unanständig" vor. Mir kam schon der Gedanke, es läge vielleicht daran, weil wir nächstes Jahr heiraten wollen und das passt evtl. nicht mit seinem Bild von einer "braven Ehefrau" zusammen? Jedenfalls ist er bedeutend traditioneller eingestellt als ich oder ich muss eben doch die Bremse anziehen und ihn nicht so überfahren ???


    Mir ist jedenfalls aufgefallen, dass er ein Problem damit hat, wenn ich etwas anderes benutze, als seinen Schwanz (z.B. meine eigenen Finger, Dildo, ...) Das duldet er irgendwie nicht, obwohl er noch nie etwas diesbezüglich gesagt hat. Merke es aber an den Reaktionen. Er schiebt vehement meine Hand weg, sobald ich mich selbst an der Muschi berühren möchte. Als ob er eifersüchtig darauf wäre.


    Ansonsten ist er ein sanfter Mensch, aber habe das Gefühl, dass sein Rollenverständnis im Bett so ist: Mann muss die Kontrolle haben, obwohl Frau aktiv sein darf, aber eben nicht zu doll. :-/


    Bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als mich etwas devoter zu zeigen, aber ich befürche, da komme ich dann für mich zu kurz. Hatte bisher bei meinen früheren Partnern nicht das Problem. Im Gegenteil: sie waren froh, sich ebenfalls einmal fallen lassen zu können.


    Wie seht ihr Männer das?

    8-) Da helfen nur noch Drogen! Versuchs mit Kokain da wird er willenlos und hat eine Dauererektion von min. 30 cm Länge oder XTC da sinds sogar 40 cm.


    Sorry für den dummen Spruch mir war danach. Und Hände weg von Drogen :-p könnt gaga und willenlos machen.

    Zitat

    Manchmal habe ich das Gefühl, es kommt ihm irgendwie "unanständig" vor. Mir kam schon der Gedanke, es läge vielleicht daran, weil wir nächstes Jahr heiraten wollen und das passt evtl. nicht mit seinem Bild von einer "braven Ehefrau" zusammen?

    ja. So denken viele Männer. Die Ehefrau muss brav sein, sonst taugt sie nicht als Ehefrau und Mutter.

    Zitat

    Mir ist jedenfalls aufgefallen, dass er ein Problem damit hat, wenn ich etwas anderes benutze, als seinen Schwanz (z.B. meine eigenen Finger, Dildo, ...) Das duldet er irgendwie nicht, obwohl er noch nie etwas diesbezüglich gesagt hat. Merke es aber an den Reaktionen. Er schiebt vehement meine Hand weg, sobald ich mich selbst an der Muschi berühren möchte. Als ob er eifersüchtig darauf wäre.

    ??? Warum macht er es denn dann nicht selber?

    Zitat

    Ansonsten ist er ein sanfter Mensch, aber habe das Gefühl, dass sein Rollenverständnis im Bett so ist: Mann muss die Kontrolle haben, obwohl Frau aktiv sein darf, aber eben nicht zu doll.

    eben nicht zu doll... passt zu dem Obigen.

    Zitat

    Bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als mich etwas devoter zu zeigen, aber ich befürche, da komme ich dann für mich zu kurz

    ja, kommst du. Im Moment hast du nur das Anfangsproblem, aber das wird vielleicht schlimmer werden. Je mehr du aufdrehst, je schüchterner, gehemmter wird er werden. Vielleicht wird es ihn irgendwann mal abschrecken... oder sogar du. Also, ich könnte so nicht.


    Grainne

    Hallo Allrounder,

    dein Freund weiss wohl gar nicht, was er an dir hat. Ich glaube, die meisten Männer träumen von so einer Frau wie dir. Vielleicht bist du ihm zu dominant und er fühlt sich irgendwie untergebuttert. Vernünftige Tipps kann ich dir leider auch nicht geben. Ich fühle mich da zu befangen, da ich mich von deinen Schilderungen positiv angesprochen fühle.

    @Allrounder

    Ich hatte mal als junger Mann ähnliche "Probleme" wie Dein Freund. Ich war damals Anfang 20 (bin ländlich aufgewachsen) und hatte eine Geschichte mit einer 10 Jahre älteren Frau (und die war sehr offen). Einerseits hat die mich absolut fasziniert (sah stark aus, trug im Sommer Mini und Top und nichts drunter, machte gerne FKK, sass bei Bekannten oben ohne auf der Terasse und im Bett konnte man sowieso alles mit ihr machen, etc.).


    Andererseits schockte mich das doch enorm, da es teilweise nicht zu meinem Weltbild passte (aber gerade dieser Widerspruch machte auch den Reiz aus, wie ich später erst verstand). Die Frau verstand es übrigens mir nach und nach meine Hemmungen zu nehmen, indem sie Schritt für Schritt die Sache anging und mit der Zeit immer raffiniertere Varianten praktizierte. Sie hatte zwar das Heft in der Hand, was ich aber nie so richtig realisiert habe. Also: Steter Tropfen höhlt den Stein!