Zitat

    Streichel mal ein Wollschwein, ungefähr so fühlen sich Scharmhaare an.

    Is,das den bei dir so??....also meine sind noch zurzeit total weich!!!


    u. bissel flauschig=)

    Zitat

    *hust* Hattest du ne langweilige Kindheit? Wie kommt man mit 11 auf so eine Idee?

    Denke nicht...so genau kann ich mich an meine kindheit nichtmehr erinnern,ich weis nur das ich mit 11 auf den geschmack im sexuellen bereich gekommen!!!!...der erste flirt....erste petting...bisschen knutschen halt...

    Zitat
    Zitat

    Streichel mal ein Wollschwein, ungefähr so fühlen sich Scharmhaare an.

    Is,das den bei dir so??... also meine sind noch zurzeit total weich!!!


    u. bissel flauschig=)

    also bei mir würde ich auch eher den vergleich mit den haaren (eher borsten) eines wollschweines hinzuziehen.


    interessant wäre jetzt noch zu wissen, um welche haarfarbe es sich in


    diesem zusammenhang handelt. meine these ist, dass dunklere schamhaare eher "borstig" sind, während über blond zu rot die haare immer weicher werden in analogie zu der unterschiedlichen haardicke, die ich jetzt mal von den kopf- auf die schamhaare übertragen habe.


    also meine sind borstig und dunkel, deshalb auch eigentlich immer ab

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Frisch gewaschen - und das wollen wir doch inständig hoffen - sind die Haare schön flauschig, sozusagen ein Busch ohne Äste und Dornen. Nagelbürste:-o Höchstens wenn sie gerade zu sprießen beginnen - es sei denn, na würde das vom Verb "nageln" ableiten wollen, dann wäre es ne originelle Bezeichnung für die Muschi.:=o

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.