ich kenne das so auch. habe die stellung gesucht, die er am besten fand, damit er schnell fertig wurde. habe die oberschenkel- und bauchmuskeln angespannt um mich zu schützen. ab und zu habe ich doch mal vor schmerzen gestöhnt und der depp (mein erster freund) hat das als lustgeschrei interpretiert. was okay war, dann ging es noch schneller. ich glaub, wenn ich ihm das heute erzählen würde, der würde aus allen wolken fallen, wie das für mich damals war. ich wette, für ihn war alles gut.

    Wir lachen im Eheleben viel miteinander und küssen uns auch! Wir suchen die Nähe oder kuscheln oft auch nur zusammen! Wenn Sie es auch will und einen Orgasmus hat ist Sie extrem feucht und offen! Wie ist das dann bei einem Bdsm Paar? Was wir ja nicht betreiben!!! Sie "streichelt" mich ja auch ab und zu!!!

    Zitat

    Ich mache nichts wo ihr weh tut oder was sie nicht mag

    Dann heißt das also, sie mag es wenn sie nur da liegt und sich dir " zur Verfügung" stellt?


    Gehst du davon aus oder hat sie es dir gesagt?

    Zitat

    Ich acht immer auf ihre Körpersprache!

    Was bedeutet für dich der Begriff " aufnahmebereit"? Ich schätze mal Lubrikation?!? Durch die Benutzung von Gleitgel oder auf natürliche Weise?

    In meiner Ehe war das Sexleben ähnlich "eingeschlafen" ... alle 6 - 8 Wochen hat sie mal Lust, das reicht ihr.


    Meine Frau hätte sich auf so einen "Kompromiss" wie hier geschrieben, nie eingelassen ... und ich hätte das auch nicht gewollt.


    Nach einigen Versuchen, auch mit Lust woanders holen und/oder stillen, ist die Ehe eben auseinander gegangen ... trotz Liebe.


    Für mich die bessere Lösung ... aber das kann ja jeder halten wie er will.

    Liebe Russian,


    Gleitgel benutzen wir nicht! Das geht alles natürlich! Deshalb gibt Sie ihr ok wenn sie richtig feucht ist!!


    Sie sagt es mir! Ich habe Die schon oft gefragt! Und Sie beteuert jedes Mal das es für Sie in Ordnung ist!


    Nochmal die Frage:


    Macht hier niemand was aus liebe für den Partner?

    Mir geht es umgekehrt: Seit die 50 voll ist, habe ich nur noch alle paar Wochen mal Lust auf Sex. Sie ist jünger, und hat in den letzten Jahren eher an Libido zugelegt.


    Aber ich habe eine Zunge, und die zu gebrauchen empfinde ich nun weder anstrengend noch unangenehm. Einfach mal "zur Verfügung stellen" ist jetzt nun wahrlich kein so entsetzlicher Akt.

    Könnte ich glaub ich nicht... Wenn ich nur ansatzweise merke, dass meine Freundin keinen richtigen Bock hat, dann ist bei mir der Ofen aus.


    Es ist mir einfach sehr sehr wichtig, dass vor allem sie Spaß hat - fast noch wichtiger, als mein eigener Spaß. Ansonsten gibt mir das einfach nichts.


    Aber Naja, wenn ihr euch damit arrangieren könnt, und somit eure Beziehung aufwertet... Eventuell zieht sie ja auch etwas aus deiner befriedigung, auch wenn sie selbst nicht unbedingt Lust hat.

    @ Thunder81

    Danke für Antworten auf die Fragen!

    Zitat

    Gleitgel benutzen wir nicht! Das geht alles natürlich! Deshalb gibt Sie ihr ok wenn sie richtig feucht ist!!

    Also wenn es so ist, dann hört es sich für mich so an als ob es sie erregt. Ich habe bei deinen Schilderungen schon vorher den Gedanken gehabt, dass sie es sogar schön finden könnte, sich zur Verfügung zu stellen.


    Daher fragte ich explizit danach, ob ihr Gleitgel benutzt. Denn das sie dich von sich aus spontan ruft und bereits " aufnahmebereit" ist und das ohne Gleitgel, ist doch zumindest ein relativ deutliches Indiz dafür , dass deine Frau das Ganze scheinbar " nicht schlecht" findet um es mal vorsichtig auszudrücken.


    Dass manche Frauen beim Sex " dagegenhalten" um den Schmerz so besser aushalten zu können, will ich in keinster Weise in Abrede stellen! Es ist aber auch nicht bei jeder Frau der Fall. Wenn ich zum Beispiel Schmerzen beim Sex habe, versuche ich automatisch dem Schmerz auszuweichen und das geht bei mir nicht durch dagegenhalten.

    reden brachte immer nur kurz besserung, dann ist er wieder in's alte fahrwasser.... hätte auch sonst gerne mal was anders gemacht, aber das hat ihm dann "weh getan" oder seine eigene Erregung behindert, so, dass wir nach kurzer Zeit wieder im Fahrwasser waren. Den Unterschied habe ich eigentlich beim nächsten Mann gemerkt.