@wieauchimmer

    sehr gut dokumentiert


    ich hatte eben zu viele Begegnungen, bei denen das einzige Lustzentrum, eben die Klitoris war.


    Manchen tat sogar leichtes berühren des Scheidenendes (Muttermund) weh.


    Ein zusammensein mit einer frau, die sich in Ekstase orgasmieren kann, ist halt ein ganz anderes Erlebnis, als nur rubbelspass.


    Aber ich sag ja, der Orgasmus entsteht im Kopf, bei Mann und Frau. Wenn ich keinen haben möchte, dann bekomme ich keinen, egal wie lange das Lustspiel dauert.


    Und prinzipiell geht es bei mir nur, wenn ich lachen, sehen, spüren kann.


    Z.B. Hundestellung eregt mich zwar ungemein nur zu einem Orgasmus schaff ich's ganz selten, glaube es war nur einmal bisher.

    @cala

    ich bin nur anwender sonst nix


    und reiss doch mal die Schweissfolie von deinen Taoistenbüchern auf, vielleicht steht da was nützliches für dich

    Nein Calacirya.

    Nicht Wechselwirkung.


    DAS:

    Zitat

    seltenst irgendwelche Unlustgefühle haben, um es ihm zu machen

    bedeutet einfach, erst besorgt ER es IHR und danach umgekehrt.


    Das ist nicht gemeinsamer Sex, sondern gegenseitige Befriedigung.


    8-)


    Würdest du das bitte aktzeptieren:


    Wenn DIR das reicht, ist das ok.


    Wenn du einen findest der das auch so sieht: Super.


    Aber was Trashman da schreibt ("sollte im Selbstverständnis eines jeden Mannes liegen.")IST widerlegt, ganz einfach weil sich hier GEGENSTIMMEN zu Wort gemeldet haben.


    Das steht wieder ein abstruses Menschenbild auf dem Sockel...:

    Zitat

    babs:[...] weil es fester bestandteil ihrer befriedigung ist, dass der mann auch befriedigt ist.


    Calacirya: Der ist dann befriedigt, wenn er es ihr besorgt hat.

    ... gegen das an sich niemand etwas hat.


    Aber es ist nicht das EINZIGE!


    Es gibt Frauen, die WOLLEN nicht, daß ein Mann es ihnen BESORGT!


    Es gibt Männer, die STEHEN nicht drauf die Frau nur zu BEDIENEN, um dann nachher einen geblasen zu kriegen.


    Es gibt MENSCHEN, die wollen GEMEINSAM Spaß haben, und auch wenn du es nicht wahrhaben willst: Dafür kann man auf die ganze "Der_Mann_hat_dafür_zu_sorgen..."- und "Denn_Frauen_sind_nun_mal..."-Klamotte getrost verzichten.


    Es ist keine "Pflicht", kein "Recht", keine "Aufgabe und kein "Anspruch" es ist einfach das was SPASS macht!


    Wenn man natürlich mit der Einstellung da rangeht, daß "Männern die Befriedigung der Frau ja eh egal ist und wenn sie das sagen lügen sie eben, etc" DANN ist der Spaß ganz schnell VORBEI.


    >:(

    und warum?

    Es gibt Männer, die STEHEN nicht drauf die Frau nur zu BEDIENEN, um dann nachher einen geblasen zu kriegen.


    Weil Blasen bei mir nicht den Orgasmus auslöst, sondern mich nur Wahnsinnig verrückt macht, dass ich es fast nimmer aushalte. der Wille zu penetrieren ist dann bei Maximal angelangt.

    Lobo: Die Bücher kenn ich schon länger.


    Fiz:

    Zitat

    Ich habe viel eher folgenden Verdacht: Männer, die den vaginalen O bei Frauen mehr schätzen (und ihn für "reifer" halten) sind nur zu faul, sich mit der Klitoris zu beschäftigen.

    mag sein. Aber notfalls kann man das selber.


    Trotzdem ist der TIEFE schöner ;-D


    Grainne

    Zitat

    womit wir mal einer Meinung wären


    diesen miterleben zu dürfen, ist für Mann sehr schön


    und wenn das noch mehrmals (viel, unzählbar) pro Sitzung ist, dann ist es unvergesslich

    tut mir leid, aber für mich klingt das immer noch so, als müsste man den Satz vollenden mit:


    "... und dass man sich als Mann nicht mit diesem Knubbel abmühen muss, ist überhaupt das Beste dran".

    oh mann

    Also mich nerven die diskussionen dieser art langsam dermaßen. Ich kenne z.b. mindestens 2 mädchen die nach ca. 5 minuten mehrere male kommen und danach furztrocken werden. Wenn der mann bis dahin nix erreicht hat kann er sie noch n bischen mit hilfe von gleitgel vergewaltigen, mit ihrer einstimmung, solange bis sie richtig schön wund und er gekommen ist. Oder sie macht es ihm mit dem mund - oh halt, das mag sie nicht. Gut dann mit der hand - oh moment, nach 5 minuten tut ihr der arm so weh das ers selber zu ende bringen muss.


    Frauen nach 8-12 minuten. 8-12 minuten was ? Wie schnell denn, steht das auch irgendwo ? 100mal reinraus in 8-12 minuten oder 500 mal ? So ne zeitangabe sagt garnix aus.


    Also sorry, solche angaben sind doch schwachsinn. Ich muss hier garnichtmehr erwähnen welche spannweite es innerhalb der frauen und männer im bezug auf das "kommen" gibt.


    Ich denke das hat sehr sehr viel mit dem alter und der einstellung zu sex zu tun. Wenn sex "halt dazu gehört" kannns dir auch passieren das die frau währenddessen immer müder, statt immer erregter wird. Irgendwann sagt sie dann "ach komm, lass uns aufhören, das bringts doch ned" und das hat nichts mit einem langweiligen liebhaber zu tun.


    Wenn sie allerdings sex als sehr wichtig empfindet, dann kann es ihr auch stundenlang spaß machen etc.


    Also ich denke jeder weiß nach nen paar jährchen was er am sex schätzt und wenn sich dann zwei finden bei denen es in etwa passt, dann isses gut. Wenn ned, dann hat man z.b. als ergebnis calacirya, die die männer als versager sieht oder CyMaN der der meinung ist die frau soll sich doch holen was sie braucht, ich wär ihr gerne behilflich.


    Noch nie hat ne frau zu mir gesagt "mann, du bringst es nicht, mach dies und das" aber schon oft ist sie nicht gekommen, super oder ?


    Ich würde SO GERNE mal hören wie ichs ihr richtig besorg. Ich hab zwar nen ganz gutes repertoir, aber es ist halt nicht maßgeschneidert für die jeweilige frau und im hellsehen bin ich nicht so gut.. sorry.

    Zitat

    Also mich nerven die diskussionen dieser art langsam dermaßen. Ich kenne z.b. mindestens 2 mädchen die nach ca. 5 minuten mehrere male kommen und danach furztrocken werden.

    ??? ;-D ein Schelm, wer sich was dabei denkt ;-D Ne Frau, die gekommen ist, gar mehrmals, ist eines auf jeden Fall: NASS.


    Wenn sie es nicht mit dem Mund macht, warum hast du dann Sex mit ihr? Mal so nebenbei gefragt....

    Zitat

    Frauen nach 8-12 minuten. 8-12 minuten was? Wie schnell denn, steht das auch irgendwo?

    ja. Interesse? Echt? Oder nur vorgespielt?


    Natürlich gibt es Spannweiten. Ich sprach ja vom DURCHSCHNITT.


    Klar hat es mit Alter und Einstellung zu tun.


    Wenn eine Frau Sex als sehr wichtig empfindet, hatte sie schon mal mindestens einen guten Liebhaber. Wenn nicht, ist ihr Sex auch mehr oder weniger egal. Dann gibts noch die 3. Variante, zu der ich mich zähle: Sie besorgt es sich selber. Tut selber was für ihre Libido. Das ist allerdings eher selten. So nebenbei geht sie auf die Suche, sie hat aber Zeit dabei ;-D


    Wenn 2 sich finden, und es passt, ist das eher Zufall. Man kann oft, manchmal jahrelang, an die falschen geraten. Erst recht, wenn man gewisse Dinge BRAUCHT beim Sex. Aber darum geht es hier ja nicht. Ich wollte nur das Märchen: "wenn 2 sich finden" entkräften. Das mag in jungen Jahren passieren. Später eher nicht.

    Zitat

    Ich würde SO GERNE mal hören wie ichs ihr richtig besorg.

    na, dann frag sie doch.


    Grainne