ganz allgemein

    ich weiss ja nicht was Ihr habt aber ich möchte nicht nur aus Sex gründen eine Frau (Freundin) kennenlernen,


    aber vieleicht ist meine meinung in der Richtung nicht ganz für voll zu nehmen,


    weil ich ja auch noch nie GV mit irgendjemand hatte?


    und zu dem aussehen das ist mir völlig egal aber das Herz sollte schon schneller schlagen wenn ich Sie sehe.


    Im grunde ist es völlig egal solange nicht Knochen rausschauen,


    sowie das bei vielen Models im TV oder den Zeitschriften so ist.


    mfg

    @ Justin

    ... ich weis na nicht wie alt Du bist aaber einige der dinge die du geschrieben hast kamen mir schon sehr bekannt vor (fast wie als wenn man in einen Spiegel guckt). Leider muss ich auch feststellen das einem die Eltern (bewusst oder unbewusst) mit dem was sie so gesagt haben grossen Schaden zugefuegt haben. Besonders dann wenn man ´unsicher´ und verletzlich ist. Man faengt im schlimmsten Fall irgendwann an sich selber zu hassen und verkriecht sich vor dem ´da draussen´. Das ist kein Vorgang der von jetzt auf gleich passiert. Das dauert meist Jahre. Erst bekommt man mit wie sich scheinbar alle anderen ´weiter´ entwickeln und man selber scheinbar auf der Stelle tritt. Freunde finden Partner und man selber bleibt auf der Strecke. Dann kommt die Zeit in der man sich als 3tes Rad fuehlt und auch keine Lust mehr hat immer den ´Turteltauben´ beim Kuessen zu zuschauen (das tut naemlich irgendwann einfach nur noch weh) . Also sieht man seine ´Freunde´ irgendwann auch immer weniger. Mit ihnen darueber zu sprechen kann man auch nicht denn wenn man kleine Anspielungen macht bekommt man schon sehr genau mit wo der Hase lang laeuft. Wenn dann noch der Beruf nicht besonders Sozialfreundlich ist (Schichtdienst) dann ist man richtig am Arsch. Leider kann ich auch keine Tips geben die man nicht schon gegeben haette. Und so verrueckt das auch klingt ... obwohl man das alles schon gehoert hat hilft es einem irgendwie nicht wirklich. So vergehen die Jahre und irgendwann merkt man ... huch jetzt bin ich schon X Jahre und zb. immer noch Jungfrau. Und ich moechte die Frau sehen die nicht komisch guckt wenn sie so ´einen´ Mann trifft.

    und

    was haltet Ihr denn von Kontaktanzeigen


    ist sowas den zu empfehlen oder eher nicht?


    Und vboy35+


    1.) Das einem die Eltern (bewusst oder unbewusst) mit dem was sie so gesagt haben grossen Schaden zugefuegt haben.


    2.) Man faengt im schlimmsten Fall irgendwann an sich selber zu hassen und verkriecht sich vor dem 'da draussen'.


    Hmmm ich werd das gefühl nicht los das in den Sätzen viel Wahrheit steckt,


    aber mein Vattter hat das alles voll bewust und mit absicht gesagt.


    Und das nur weil er mich schon seit ich gebohren wurde abgruntief Hassen tut.


    mfg

    Re: Tänzer

    Stell Dir keine Prügelszene vor! Wenn ich Dich richtig vestanden habe, meinst Du, dass ich ein Mann bin, dessen Gesprächspertnerin Du anquatscht. Bin doch aber eine Frau und mir hat grade die Vorstellung gefallen, eine rassige Szene mit Ohrfeige hinzulegen und dem schüchternen Mann, mit dem ich grade rede, ein aufbauendes Erlebnis zu verschaffen, indem ich Mister Supercool abblitzen lasse... ;-D


    In Wirklichkeit habe ich seit Grundschultagen keinen mehr geschlagen (außer einem, der es mir erlaubt hat, aber das ist eine andere Geschichte); entschuldige den Witz ;-D ;-D ;-D


    Bist Du kein Sammler? Es klang halt so; was machst Du denn mit all den Frauen, die in der Disko auf Deine markigen Sprüche anbeißen, wie Du sagst ;-) ? FALLS ich Dir falsches unterstellt habe, tue ich hiermit Abbitte.

    Justin

    Du kannst unendlich leiden. Wirklich, das geht. Hab ich selber ausprobiert ;-D und bei Freundinnen gesehen. Entschuldige das harte Statement, aber das ist das erste, was bei einem ankommen muss, damit man den Arsch hochkriegt und was ändert: Es kann wirklich ewig so weitergehen. Es wird kein Schiedsrichter eingreifen und sagen "Jetzt hat der arme Kerl aber genug gelitten, jetzt darf er auf die Sonnenseite." Gute Feen gibt es, manchmal, die plötzlich in Dein Leben schneien und Dir den entscheidenden Kick geben, aus Deinem Leben was zu machen. Aber sie sind leider so selten, dass ich Dir nicht empfehlen würde, auf sie zu warten.


    Vielleicht hast Du diese bittere Pille auch schon geschluckt und bist deswegen hier; es ist immerhin ein erster Schritt in Richtung Selbsthilfe.


    Du erzählst von Deiner Menschenangst (Angst vorm Ausgelacht werden) und fragst anschließend, wo Dein Problem bei der Partnersuche liegt. Du weißt es, oder? Aber da es oft so ist, dass man jemanden braucht, der einem sagt, dass man recht hat, um es zu glauben: Ja, das ist - soweit ich mir als Mensch mit einigermaßen brauchbarer Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen (wahrscheinlich stellt sich jetzt heraus, dass Du ein Fake bist und ich stehe blöd da ;-D ) diese Diagnose erlauben kann - also, ja das IST vermutlich Dein Problem.


    Jetzt mein Outing: Ich bin diagnostizierte Soziophobikerin. Das sind die Leute, die immer Angst davor haben, dass jemand schlecht über sie denkt. Das war mal so schlimm, dass es mir Schweißausbrüche verursachte, an einem stehenden Zug entlangzugehen (und ich pendle täglich mit der Bahn...), weil ich Angst hatte, dass die drinnen mich beobachten und finden, dass ich dumm gucke oder eine schlechte Haltung habe oder so Zeug. Das gemeine an uns armen Irren ist, dass wir genau wissen, wie bescheuert und haltlos unsere Gedanken sind, aber trotzdem von ihnen bestimmt werden. Ich bin seit einem halben Jahr in einer Gesprächstherapie und habe den größten Teil dieser Komplexe hinter mir gelassen. So. Du klingst heftig nach Soziophobiker. Eine Gesprächstherapie kann ich Dir wärmstens empfehlen. Und gerade unsere Sorte "Verrücktheit" ist durch Gesprächs- und Verhaltenstherapie sehr gut heilbar.


    Falls Du es (noch) nicht über Dich bringst, Dir einen Thrapeuten zu suchen, stöbere mal nach Literatur zum Thema Selbstsicherheit oder auch gezielt Soziophobie. Erfahrungsberichte von Leuten, die genauso drauf waren wie Du, und es geschafft habe, sich zu ändern (kommen ja auch hier im Forum vor :-) ), sind erstens ermutigend und geben zweitens Beispiele, wie's gehen kann.


    Was das mit Deiner Frage zu tun hat? Weißt Du wahrscheinlich auch. Deine Chancen, eine Frau kennenzulernen, die dann auch noch gerne mit Dir lebt, steigern hyperexponentiell, wenn Du mit Deinem eigenen Leben im Reinen bist und Dich nicht mehr in Selbstzweifeln zerfleischt.


    Wenn man nichts tut, bleibt mit größter Wahrscheinlichkeit alles beim alten. Aber je mehr Du veränderst, desto mehr wirst Du erkennen, dass Du sehr, sehr viel verändern kannst.

    @ HederaHelix

    Du hast völlig Recht mit Deiner Aussage:

    Zitat

    Es kann wirklich ewig so weitergehen. Es wird kein Schiedsrichter eingreifen und sagen "Jetzt hat der arme Kerl aber genug gelitten, jetzt darf er auf die Sonnenseite."

    Diese Erfahrung mache ich auch derzeit durch...

    Zitat

    Deine Chancen, eine Frau kennenzulernen, die dann auch noch gerne mit Dir lebt, steigern hyperexponentiell, wenn Du mit Deinem eigenen Leben im Reinen bist und Dich nicht mehr in Selbstzweifeln zerfleischt.

    Auch hierzu vollste Zustimmung. Zufriedenheit mit sich selbst vollbringt wahre Wunder.


    Leider ist diese Zufriedenheit sehr schwer zu erreichen, und es ist ein langer Prozess.


    Bei mir ist es so, dass ich immer SEHR zufrieden mit mir und sehr glücklich war und das auch ausgestrahlt habe.


    Seit einem Jahr ist das vorbei. Ich bin an eine Borderlinerin und Bindungsphobikerin geraten, habe mit ihr eine Beziehung gehabt und bin wirklich GANZ übel belogen und betrogen worden. Und das nicht einmal und nicht zweimal, sondern am laufenden Band.


    Ein Jahr lang (insgesamt waren wir 2,5 Jahre zusammen, die ersten 1,5 sehr glücklich!) setzte sie mich einem permanenten Wechsel von "Komm her, ich liebe Dich" und "Hau ab, ich brauche Dich nicht und liebe Dich nicht" aus.


    Diese "Spezialbehandlung", gepaart mit übelsten Lügen und Intrigen, Fremdgehen und unglaublichen Demütigungen (von denen ich hier nicht näher erzählen möchte) haben meine Persönlichkeit im Laufe der letzten 12 Monate völlig zerstört.


    Noch immer meldet sie sich alle paar Wochen und reisst Wunden auf, die noch nichtmal ansatzweise geheilt wären. Gestern z.B. mailte sie mir genüsslich, dass sie einen neuen Macker habe und wie glücklich sie zusammen seien. Das sei halt Pech für mich, denn so eine wie sie würde ich nie wieder finden...


    Ich traue mich kaum noch, Mails zu holen oder ankommende SMS zu lesen. Habe meine Handynummer schon geändert, aber die hat sie auch wieder 'rausbekommen.


    Ich weiss derzeit nicht, wie ich wieder zu meiner "alten Form" finden kann.


    Das Ganze ist natürlich ein Teufelskreis, der schwer zu durchbrechen ist. Denn nur in "alter Form" bin ich überhaupt interessant für andere Frauen. Das leuchtet mir ein.


    Und während sie schon längst wieder durch sämtliche Betten hüpft und die nächsten Herzen bricht und das Leben in vollen Zügen geniesst, bleibe ich völlig kaputt zurück. Sie hat IHR Problem zu MEINEM Problem gemacht...

    @ Efeu: ;-)

    Das war die ausführlichere Version für Dich, um auf Deinen Beitrag von vor wenigen Tagen zu antworten (dass ich eigentlich ein ganz Lieber sei, aber enttäuscht wurde etc.).


    Mit "lieb" kommt man leider nicht weit - man wird nur verarscht und benutzt. Das meine ich keineswegs sarkastisch, sondern das ist mein voller Ernst.


    Ich war immer äusserst liebesfähig und habe gleichberechtigte, auf Ehrlichkeit und Respekt basierende Beziehungen angestrebt. Ich bin damit immer auf die Schnautze gefallen, habe immer den Kürzeren gezogen.


    Mein Fazit ist, dass ich auch GANZ anders kann. Ich möchte das nicht, aber ich werde mich gezielt ändern. Wenn Rücksichtslosigkeit, Unehrlichkeit, Fremdgehen und Arschloch-Verhalten gefragt sind und belohnt werden, dann werde ich mich genau DAHINGEHEND ändern.


    Viel Spass mit mir......!


    Destroyed

    Destroyed

    Hallo destroyed,


    interessant, was Du ueber Deine Ex-Freundin erzaehlst. Es ging einem Freund von mir vor laengerem aehnlich, und er hat auch lange gebraucht sich zu erholen, aber: Kopf hoch, es geht aufwaerts. Ganz wichtig ist bloss, tatsaechlich volkommen unerreichbar fuer sie zu sein, sage ihr mit aller Deutlichkeit, dass sie Dich nicht kontaktieren soll.


    In einem Punkt stimmer ich aber nicht mit Dir ueberein: "Wenn Rücksichtslosigkeit, Unehrlichkeit, Fremdgehen und Arschloch-Verhalten gefragt sind und belohnt werden, dann werde ich mich genau DAHINGEHEND ändern." 1. Unwahrscheinlich (zum Glueck), dass Du Deine Persoenlichkeit in Deinem Alter noch umkrempeln kannst. 2. Es geht nicht um von Dir genannte Verhaltensweisen. Bleib so nett wie Du willst und so warmherzig wie es geht, was in Zukunft hilft is ganz klare GRENZEN setzen. Fang mit Deiner Ex an (s.o.), und sobald eine zukuenftige sich intolerabel verhalt, sag ihr dass, erklaere ihr warum es fuer Dich inakzeptabel ist und fuehre die angedrohten Konsequenzen aus. Ist sie eine "Nette", wird sie Dich bewundern fuer Deine Geradlinigkeit, ist sie eine "Boese", dann ist es gut wenn Du sie absaegst.


    OK, ich weiss, auf dem Schlachtfeld der Liebe ist das leichter gesagt als getan. Aber genannter Freund hat einfach die Zaehne zusammengebissen und sich selbst dazu gezwungen. Jetzt geht es ihm in vieler Hinsicht besser.


    Klang das zu Lehrerhaft? Sorry, sieh es als Vorschlag.


    Gruss, Jakolf

    @ jakolf:

    Hi Jakolf,


    vielen Dank für Deine aufmunternden Worte und Deine Gedanken!

    Zitat

    OK, ich weiss, auf dem Schlachtfeld der Liebe ist das leichter gesagt als getan

    Eben, und genau DA liegt das Problem...: Das ist leichter gesagt als getan.


    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob man seine Persönlichkeit radikal ändern kann.


    Ich habe es schon einmal getan, und das hat ca. zwei Jahre lang tadellos geklappt.


    Beendet wurde es, wie gesagt, durch meine "liebe" Ex, die mich völlig zu Boden geworfen hat (und nun noch lustvoll auf mir herumtrampelt - das ist echt KRANK!).


    Viele Grüße,


    Destroyed

    Destroyed

    Habe kuerzlich auch mit so einer kranken Person gebrochen. Die Frau war ein Paradebeispiel von Unehrlichkeit und Respektlosigkeit ("date breaking" am laufenden Band ganz kurz vor dem Teffen mit abenteuerlichen Ausreden, sogar mal ohne Entschuldigung (absichtlich!) versetzt worden und trotzdem staendige Beteuerungen, dass sie es ernst meint). Das Schlimme ist, wenn man es ihr vorhaelt, geht sie darauf ueberhaupt nicht ein, tut das als "Kindereien" ab. Nachdem ich einer guten Mailfreundin geschildert hatte, wie sich diese Dame so verhaelt, hat sie mir geschrieben, ich solle "die egozentrische, selbstsuechtige Schlampe so schnell wie moeglich vergessen". Auch ein Mailfreund hat mir dazu geraten.


    In so einem Fall braucht man wirklich die Hilfe anderer, die einem als "neutraler Beobachter" sagen koennen, ob man sich da emotional zu sehr in eine Sache verstrickt hat, die nur zur Selbstzerstoerung fuehren kann.


    Solche Frauen leiden meistens an einem Problem: extrem niedriges Selbstwertgefuehl. Ist sonst kein Mann an ihrer Seite, verhalten sie sich wie "Engel", weil ihr Selbstwertgefuehl am Boden ist. Finden sie einen, der ihnen aus irgendeinem Impuls heraus besser gefaellt (kann sich schnell aendern), dann behandeln sie einen wie den letzten Dreck, weil ihr Ego in die Stratosphaere steigt.


    Einziges Gegenmittel: Kontakt fuer immer abbrechen, auch wenn's schwerfaellt! Es gibt mehr als genug anstaendige, nette, intelligente und huebsche Frauen, die nur auf Dich warten! Verschwende Deine Zeit nicht mit Frauen, die entweder komplett durchgeknallt sind oder hoffnungslos kein Benehmen haben.

    hmm jetzt nur noch eines

    wenn ich mein Problem gelöst habe,


    wo finde ich dann eine oder kommt die zu mir?


    Damit meine ich wo muß ich dann hingehen und oder eine Anzeige in ner Zeitung Zeitschrift lesen oder selbst eine aufgeben oder so???


    mfg

    justin

    Ich hoffe ich kann dir hier mit ein paar eigenen Erfahrungen ein wenig Mut machen. Ich für meinen Teil bin 29 und war bis vor kurzem ebenfalls noch Jungmann und Single. Ich hatte vorher auch noch nie in eine Beziehung, also auf dem Gebiet ebenfalls ein absoluter Anfänger.


    Mir ging, und zum größten Teil geht es mir immer noch so wie dir. Ich bin übergewichtig (habe bei 150Kg angefangen und bin jetzt bei 125Kg), habe einen sogenannten Scheuermann (Rundrücken) und dazu fehlen mir noch einige Schneidezähne (das ist aber auch in arbeit ;-)). Also wie du dir vorstellen kannst, bin ich nicht das was man im allgemeinen als super attraktiv bezeichnen würde, auch wenn ich von mir selber denke ein nettes Gesicht zu haben. Ich bin ebenfalls nicht super bestückt, obwohl ich raus gefunden habe, das ich wohl doch noch zum unteren Durchschnitt gehöre. Aber wenn man übergewichtig ist, hat man ja noch diesen tollen Fettwulst auf dem Schambein, was das Glied gleich noch wesentlich kleiner aussehen lässt. Bei mir ist es sogar so, das er soweit hinten liegt, das sich meine Schamhaare unter der Vorhaut verfangen wenn er schlaff wird.


    Ich bin ebenfalls schüchtern, zumindest was soziale Kontakte angehen (auch wenn ich zwei sehr gute Freunde habe). Ich würde mich nie trauen eine Frau, die mir gefällt, irgendwie anzusprechen. Und um nur Sex ging es mir auch nie, ansonsten hätte ich es ja mit einer Prostituierten probieren können. Ich wollte jemanden haben, die mich versteht, mich mag wie ich bin und mit der ich eine Familie gründen kann. Ich hatte damit angefangen Kontakte über das Internet zu knüpfen. Wichtig für mich war dabei, niemals über mein Aussehen oder irgend etwas anderes zu lügen.


    Aber das hatte letztendlich auch nicht den gewünschten Erfolg. Ich habe zwar einige Mädels kennen gelernt und ich bin auch mit einigen befreundet geblieben, aber mehr war halt nie. Ich bin dann irgendwann zurück nach Deutschland (hatte vorher ein paar Jahre in Irland gelebt) und habe hier in der lokalen Zeitung Anzeigen aufgegeben. Auch da war das Ergebnis eher bescheiden. Meist kam halt die Antwort: Sorry, aber du bist nicht mein Typ. Letztendlich habe ich mich davon nicht abhalten lassen, denn der Grund warum ich Kontaktanzeigen gewählt hatte war, das ich halt schon von vorneherein wusste, das die Dame die mir gegenüber sitzt zumindest auch jemanden sucht. Und letztendlich war das immer sehr interessant diese Person kennen zu lernen.


    Es ist übrigens häufig so, das man sich am Telefon erst einmal prächtig versteht, aber dann war es das auch. Also, nicht all zu viel darauf geben. Letztendlich habe ich dann doch jemanden durch eine Anzeige gefunden. Das war auch nicht gerade Liebe auf den ersten Blick, aber auf den zweiten ;-).


    Also, lange rede kurzer Sinn: Es ist wichtig sich selber vor die Entscheidung zu stellen etwas tun zu wollen, man muss die eigenen Unzulänglichkeiten einfach vergessen und am wichtigsten so sein wie man ist. Es hilft niemanden, wenn man jemanden etwas vorspielt.


    The Dude...

    Kopf hoch...

    justin ,

    gehe unter Menschen, unternimm etwas. Hast Du Hobbies? Wenn ja, vielleicht ist ja das eine oder andere dabei, wofür sich auch Frauen interessieren und schon hättest Du eine Basis, um mit einer Frau ins Gespräch zu kommen. Der Rest ergibt sich dann durch regelmäßige Treffen im Verein, im Sportclub o.ä. Einen festen Ort des Kennen Lernens, an dem Du Deine Traumfrau mit Sicherheit triffst, gibt es leider nicht. Du kannst nur viel unterwegs sein mit offenen Augen.

    ja ich habe Hobbys

    ich glaube ich kann eigentlich diese Dinge alle mehr oder weniger zu meinen Hobbys Zählen.


    Autos Richten


    Auto Kosmetik


    Tv und co. richten


    Einfach was Elektronisches zusamenbruzzeln


    Haushaltsgeräte richten


    Computer Bauen einrichten oder einfach benutzen (Spielen und so)


    Nähen


    Kochen ab und zu auch was ausgefallenes


    ein Bixcken hausarbeit muss ja auch sein


    und Flecken in meine Klamotten machen die ich nicht wieder rauskriege


    Zeichentrickzeugs hauptsächlich serien schauen


    oder allgemein Film schauen


    Kino


    mit Holz oder Metall abeiten


    ach und Mp3's hamstern


    Faulenzen


    Schlafen


    hmm manche Dinge mach ich ab und zu nicht so gerne muß es dann Trotzdem machen.

    Justin,

    kann gut sein, dass Du eine Frau kennen lernst, WÄHREND Du Dein Problem löst, im Fitnessstudio z.B., oder wenn Du was wagst, was Du schon immer wolltest (was weiß ich, eine Bergtour oder an einem Erfinderwettbewerb teilnehemen). Alles, was Dich raus in die "freie Wildbahn" treibt, mit dem Vorsatz, Dir etwas Gutes zu tun, ist eine potentielle Gelegenheit, eine Frau kennenzulernen. Und sie wird Dich in Deiner reizvollsten Stimmung erleben, nämlich: "Ich tu was für mich, ich genieße mein Leben/ nehme es in die Hand."

    Nur so...

    Ich denke auch, dass Du am ehesten in einer Umgebung eine Frau kennen lernst, in der Du Dich persönlich wohlfühlst. Du beschäftigst Dich mit Computern. Es soll auch Frauen geben, die sich z.B. für das Basteln von Homepages, Html und Co interessieren. Solche Frauen kannst Du finden, indem Du z.B. in Unis gehst, welche Informatik als Studiengang haben oder auch, indem Du in Chaträume mit diesem Thema gehst und Dich mal mit der einen oder anderen triffst, um Erfahrungen auszutauschen und über Euer Hobby zu reden. Das sind nur ein paar Gedanken von mir. Vielleicht helfen sie Dir weiter, Deine Einsamkeit zu beenden.

    Re: destroyed

    Danke erstmal für Deine ausführliche Erzählung. Mann, Dich hat es ja echt superböse erwischt :-( . Echt nachvollziehbar, dass Du absolut keinen Bock mehr hast, Dich verarschen zu lassen, und deswegen den Schluss ziehst, ins Lager der Verarscher zu wechseln. Ich will Dir aber trotzdem widersprechen:

    Zitat

    Mein Fazit ist, dass ich auch GANZ anders kann. Ich möchte das nicht, aber ich werde mich gezielt ändern. Wenn Rücksichtslosigkeit, Unehrlichkeit, Fremdgehen und Arschloch-Verhalten gefragt sind und belohnt werden, dann werde ich mich genau DAHINGEHEND ändern.


    Viel Spass mit mir......!

    und zwar gleich drei Mal ;-) :


    1. Das sachliche Argument: Du schreibst "Wenn Rücksichtslosigkeit etc. gefragt sind und belohnt werden..." Falsche Prämisse. Diese Eigenschaften sind nicht gefragt, sie werden nur hingenommen (s. früheres Post) oder für etwas zunächst anderes gehalten, als sie sind ("der Duft von Freiheit und Abenteuer"), doch die Ernüchterung kommt rasch. "Belohnt": Kommt drauf an, was für Dich eine Belohnung ist. Eine Frau, die wegen Dir unglücklich ist? Ein One –night-stand? Dann magst Du recht haben; aber ich glaube, Du willst ein Herz gewinnen und nicht brechen und eine Frau eher für immer als für eine Nacht. Und diese "Belohnungen" sind nicht drin, sorry ;-) . Wo ich schon mal beim Zerlegen Deiner Aussagen bin ;-) :

    Zitat

    Mit "lieb" kommt man leider nicht weit - man wird nur verarscht und benutzt.

    Stimmt auch nicht. Streiche zumindest das "nur". Oder willst Du mich, meine beste Freundin und meine Mutter beleidigen, die wir alle treu liebend an unseren Gatten hängen ;-) ? Und ich glaube, wir sind noch nicht die aller-allerletzten Mohikanerinnen.


    2. Das ethische Argument: Da man Borderliner nicht von selbst, sondern durch äußere Einflüsse wird, ist das Verhalten Deiner Ex eine Art Kollektivrache an der bösen Menschheit (oder Männlichkeit). Wenn Du jetzt selbst zum Arschloch wirst, rächst Du Dich kollektiv an den Frauen und tust genau das, was Du an ihr verurteilst.


    3. Das psychologische Argument: "Ich möchte das nicht, aber ich werde mich gezielt ändern." Das bedeutet, Deine Handlungen werden nicht von Deinem Willen, sondern von Deiner Verletztheit gelenkt. Wenn Du so handelst, erlaubst Du Deiner Ex, zu bestimmen, wer Du in Zukunft sein wirst, sogar gegen Deinen Willen. Du gibst ihr eine ungeheure Macht. Du entscheidest Dich willentlich, das zu sein, was sie aus Dir gemacht hat, statt das, was Du eigentlich willst.


    Ich weiß schon, man hat seine Rachephasen, und vielleicht brauchst Du das "Schwein sein" - Gefühl im Moment, und ich sollte dabei nicht stören. Ich selber hatte nach einer zerbrochenen Beziehung den Vorsatz, mir nie wieder irgend jemand oder irgend etwas wichtig werden zu lassen, alle und alles sollte mich gleichgültig lassen. Das ging eine Zeitlang, bis ich merkte, wenn ich jetzt nicht die Notbremse ziehe, werde ich ein Zombie, der nicht mal mehr zu einer innigen Freundschaft taugt. Deshalb dachte ich um. Aber es muss wohl alles zu seiner Zeit sein.


    P.S.: Dazu

    Zitat

    Das sei halt Pech für mich, denn so eine wie sie würde ich nie wieder finden...

    fiel mir spontan die Antwort ein "Na, das will ich hoffen!" ;-)


    P.P.S: O.K. Du darfst mich Efeu nennen. Aber fühle Dich geehrt dafür ;-) ;-) ;-) !


    Alles Liebe,