Aleonor

    Zitat

    Schon mal die Nebenwirkungen im Beipackzettel der Pille gesehen?

    Yep, davon kann ich nur abraten(nicht nur bei dr Pille), zur beängstigend

    Zitat

    Libidoverlust, Migräne, Magen-Darm-Probleme, trockene Haut, erhöhtes Thromboserisiko ...

    Das kommt in einigen Fällen vor. Man kann ja verschiedene Wirkstoffe ausprobieren. Alle(!) meine bisherigen Partnerinnen haben die Pille sehr gut vertragen, denen ging es oft besser als ohne. Ich kenne Frauen die ohne Partner (und ONS) die Pille nehmen, da sie sadurch weniger Menstruationsbeschwerden, bessere Haut... haben.

    Sorry für das OT: Man kann verschiedene Wirkstoffe ausprobieren, Libidoverlust, Haarausfall und depressive Verstimmungen zB bleiben dadurch aber in den allermeisten Fällen gleich.


    Frauen wissen meist erst dann, wie beschissen es ihnen unter der Pille geht, wenn sie abgesetzt haben. Ich spreche aus Erfahrung und das nicht nur bei mir.


    Periodenschmerzen verschwinden bei den meisten in den 20ern, Pickel sind Pubertätserscheinungen, die Männer genauso haben. Da die meisten Frauen mit der Pille mitten in der Pubertät anfangen, kann man also nach 10 Jahren garn nicht mehr sagen, wie es ohne aussehen würde. Schluß OT

    Zitat

    Alle(!) meine bisherigen Partnerinnen haben die Pille sehr gut vertragen, denen ging es oft besser als ohne.

    Auch wenn ich nu Moni wiederhole: Die wissen vermutlich auch nicht (mehr) wie es ohne Pille ist und sein kann :-)


    Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen: Alle (!) die ich kenne (mich eingeschlossen), die die Pille abgesetzt haben, sprechen von einer deutlichen Steigerung der Lebensqualität (und das sogar TROTZ eventuell stärkerer Menstruationsbeschweren und Pickelchen).

    Kann ich durch die Erfahrungen meiner Frau nur bestätigen. Menstruationsbeschwerden sind 1 Tag stärker als vorher, Pickelchen hatte sie irgendwie bisher kaum. Sie ist froh dass sie sich über dieses Thema keine Gedanken machen muss.

    Problem auch bei den besten Kondomen ist halt, daß sie einigermassen fest auf dem Schwanz draufsitzen müssen, damit sie auch noch im Eifer des Gefechts drauf bleiben. Das übt einen permanenten, gleichmässigen Druck auf den Schwanz aus und so spürt man dann bei der Frau kaum noch einen Unterschied, ob man drinnen ist oder nicht. Sämtliche Reibungsgefühle gehen auch verloren, was bleibt ist ein entferntes Gefühl der Wärme und, je nachdem wie eng die Scheide ist, die Druckdifferenz zwischen Kondom und Scheide.

    hallo zusammen,


    jetzt muss ich auch mal meine Meinung kundtun. Bei mir ists so, dass ich liebend gerne wieder Sex mit Kondom haben würde. Leider sieht das meine Freundin anders... Sie spürt bei Kondomen nix sagt sie und es macht keinen Spaß. Stattdessen nimmt sie wie selbstverständlich diese Hormone...


    Auf das Thema angesprochen sagt sie entweder Kinder oder Pille.. finde ich ziemlich merkwürdig. Mit welchen Argumenten kann ich denn noch kommen, dass sie endlich aufhört diese Hormone zu schlucken??

    ich finde Desireless bringt das ganze auf den punkt. wenn der sex mit kondom länger dauert kommt es mir manchmal so vor als würd ich nur mehr das kondom vögeln und nicht die frau.


    totaler abturner :-(

    Kamikazi0815

    Zitat

    Mit welchem Argumenten bist du ihr denn bis jetzt gekommen?/z]


    also meine Meinung war halt immer, dass ich niemals einer Frau zumuten mochte, "nur" wg. Sex die Pille zu nehmen... Das ist ja doch ein riesen Eingriff in den gesamten Hormonhaushalt! und das war halt auch das Hauptargument. Das Thema Libidoverlust spielt auch eine große Rolle (als sie für ein dreiviertel Jahr die Pille absetzte war sie kaum mehr wieder zu erkennen). Weiterhin kommt auch das ewige drandenken hinzu... Alles in allem überhaupt keine gute Erfindung.

    Zitat

    Für uns Mädels ist, zumindest meiner eigenen Erfahrunf nach, der Unterschied kaum fühlbar.

    Ich hab Kondome immer gehasst wie die Pest, ich spür da einen himmelweiten Unterschied. Ich find Sex mit Kondomen richtig unangenehm.