@ henrypost

    Zitat

    vevodkyne schreibt:


    .... die ich liebe (denn das ist eigentlich der Fall, bevor es zum Sex kommt)


    Seit wann das denn? Natürlich ist es der Idealzustand, wenn man sich liebt und dann Sex hat. In der Realität ist das ja wohl kaum der Fall. Wenn, dann gebe es keine One night stands, und alle Huren wären arbeitslos. Aber du schreibst ja selbst auch ... eigentlich.

    Nun, ich schrieb ja nur von mir persönlich, daher auch die Formulierung: ... ich liebe, bevor es zum Sex kommt ... und nicht ... man ... Dass es andere anders handhaben und es bei ihnen zum Sex kommt, bevor tiefere Gefühle vorhanden sind, ist mir auch bewusst. Ich könnte mir einen ONS oder generell "Sex ohne Liebe" aber eben nicht vorstellen.


    "Eigentlich" fügte ich hinzu, weil ich mich aber durchaus fragen muss, wie weit es mit meiner vorher empfundenen Liebe her ist, wenn das Aussehen des Intimbereichs mich letztlich doch noch davon abhalten könnte, mit dem Menschen zusammen zu bleiben. Ich bin daher wirklich froh, dass ich noch nie vor diesem Problem stand. Wahrscheinlich müsste ich da einfach noch stärker trennen zwischen "platonisch lieben" und "sexuell harmonieren", denn auch mit einer auf mich unästhetisch wirkenden Vulva, würde ich an der Frau natürlich weiterhin alles andere schätzen und lieben, was vorher auch dazu geführt hat, mit ihr zusammen sein und intim werden zu wollen. Nur Sex wollte ich mit ihr dann nicht mehr haben, was der Beziehung schließlich die partnerschaftliche Grundlage entzieht.

    vermutlich bin ich die große Ausnahme, aber ich finde einen schlaffen bzw. nur leicht eregierten Penis bei den meisten Männern schöner als den steifen. Ich mag es wenn der Penis schwer auf den Hoden liegt, die Vorhaut die Eichel leicht bedeckt und er sich langsam mit Blut füllt. Das lässt der Fantasie irgendwie mehr Spielraum x:)

    Zitat
    Zitat

    Also ganz ehrlich, ich habe noch nie einen gesehen, den ich hässlich fand

    Da sind einige Frauen weniger tolerant bzw. flexibel.

    stimmt, ich hab zb bisher nur 2 gesehen die mir wirklich gefallen haben.


    beschnittene penise scheiden bei mir vom aussehen her schonmal aus, das gefällt mir (optisch) gar nicht... :-/

    Also ich hab jetzt nicht DIE Auswahl, aber sowohl seitlich stark gebogen hat mich nicht abgeturnt - und der ein bisschen "kleinere" von meinem jetzigen Freund der mir am Anfang echt Angst machte ("kann man damit überhaupt RICHTIG Spaß haben?!?!") hat sich inzwischen als DER Penis rausgestellt mit dem ich mit Abstand am meisten SPaß habe und deswegen auch am alelrschönsten finde... ]:D |-o x:)


    Inzwischen stör ich mich aber auch nicht mehr am ziemlich behaarten Rücken von dem dazugehörigen Mann - was bei einem Mann in den ich nicht derartig heiß verliebt wäre wohl ein absolutes "no go" wäre -bei ihm kitzeln mich nur manchmal die Haare unangenehm in der Nase wenn ich mich von hinten an ihn rankuschle....

    Hm meine "Haargeschichte" war nur ein Beispiel dafür dass wenn "es passt" auch Sachen, von denen man vorher Stein und Bein geschworen hätte dass man das keinesfalls will, auf einmal gefallen. Und das "Instrument" (nennt es von mir aus Werkzeug oder wie auch immer), mit dem er mich durch Sonne, Mond und Sterne *FliegendeTiere*elt, ist nun mal so schön wie ein Penis eben sein kann - obwohl er mir am Anfang nicht sooo gefallen hat....und ich mir inzwischen gar nix anderes mehr vorstellen kann!

    Zitat

    obwohl er mir am Anfang nicht sooo gefallen hat....und ich mir inzwischen gar nix anderes mehr vorstellen kann!

    So ging es mir am Anfang auch! :)z


    Ich dachte mir nur: "Okay, und darum machen alle so ein Gedöhns?!?" ;-D


    Allerdings hab ich den Penis meines ersten Freundes vermutlich kaum schlaff gesehen. Der war immer hart... ":/ Und wie gesagt, ich finde schlaffe Penise irgendwie erotischer... x:)