Ich würde nicht erwarten, dass jetzt ein Vanilla von heute auf morgen die Peitsche schwingt, aber warum um Himmels willen wollt ihr mit eurem Partner mit dem ihr wahrscheinlich schon mehre Jahre zusammen seid nicht über eure Wünsche reden ? Vielleicht sagt er er kann oder will es nicht, vielleicht klappts auch einfach nicht, aber wer nicht wagt er nicht gewinnt.

    Zitat

    Ich habe so Angst, dass er mich dann im Alltag nicht mehr für voll nimmt und irgendwie den Respekt vor einer so "perversen" verliert. Könnte das denn passieren?

    Es ist verständlich, dass man Anfangs diese Angst hat. Sie ist es wahrscheinlich auch, die es so schwer macht das erste mal mit dem Partner darüber zu reden. Aber Effektiv ist das in 99% der Fälle Unsinn. Oder schätzt ihr euren Partner wirklich so ein, dass er euch aufgrund eurer Neigung als minderwertig betrachten würde ? Hoffentlich nicht...


    Wie afri bereits sagte spielt die Sexualpräferenz innerhalb der Beziehung hinsichtlich Respekt absolut keine Rolle. Sie st meine Freundin und ich liebe sie. Punkt. Mehr gibt es dazu zwischen uns nicht zu sagen.


    Allein bei Dritten – die auch selbst nichts mit BDSM zu tun' haben – kann es vieleicht dazu komen, das sie vor allem auf Subs herab blicken, aber was geht die auch überhaupt an was ihr zu Hause so macht ?


    Einfach sich einmal einen Schubs geben und mit ihm reden. Es gibt nichts zu verlieren und viel zu gewinnen . ;-)

    Zitat

    Ja, aber warum macht er es dann nicht?

    Na wie soll er denn wissen dass du darauf abfährst, wenn du dich selbst nicht traust offen dazu zu stehen. :-) Vielleicht hat er sich auch erschreckt oder beschämt nach diesem ersten Mal Popoversohlen und dachte sich "Na war das zu hart, war das zu pervers, wollte sie das überhaupt?" Gerade wenn man schon länger zusammen ist kann man sich nach und nach auch öffnen. Dir muss nichts peinlich sein. Deine Fantasien sind weder unnormal noch selten. Ihr seid ein Paar. Öffnet euch, gesteht euch eure Fantasien und Gelüste, und ihr entdeckt euch noch ein Stück weiter. :)z :)^

    Hey KillBilly,


    wenn ich ehrlich bin, verstehe ich nicht, was dein Problem ist ;-D


    Wenn du es nicht sagen möchtest (was auch bei mir eine Hemmschwelle wäre), dann handele doch einfach. Du willst den Arsch gehauen kriegen? Dann zieh ihm an den Haaren oder kneif oder hau ihn auf den Arm und leg dich dann nackig auf seinen Schoß. Du willst härteren Sex? Dann setz dich auf ihn und "reite" solange und heftig, dass euch die Köpfe schwirren. Versuche das doch spielerisch rüber zu bringen, wenn er daran gefallen findet, wird er schon bald von allein die Haarbürste auf deinem Hintern tanzen lassen und dich härter beim Sex rannehmen.


    Ich kann verstehen, dass du Blümchensex nicht magst. Ich habe manchmal das Gefühl, die dominantere in meiner Beziehung zu sein, aber wenn abends für diese Dominanz "bezahle" ist das extrem geil. :p>

    oder einfach ein oder zwei spielzeuge kaufen, die in eine eindeutige richtung weisen. das kann auch helfen, wenn man gleichzeitig die passenden andeutungen macht. irgendwann bricht das eis und man kann offen drüber reden. das ist nicht immer ganz einfach, aber wenn dann wird der sex auch deutlich besser.

    die idee von black sand finde ich gut.. oder einfach mal zusammen in nen sexshop gehen und dann vor den entsprechenden spielzeugen stehen beliben und dann das thema anbringen.


    gemeinsames onlineshopping oder kataloge durchstöbern kann genauso gut wirken. das gemeinsam zu kaufen ist m.e. sogar besser als einfach zu kaufen.. ":/

    Meiner Meinung nach sind Spielzeuge oder Bücher aber schon zuviel für den Anfang, ich würde es langsamer angehen und ihn einfach spielerisch dazu auffordern, sie mal zu hauen oder anderes. Bei Büchern und Spielzeug wird der Kerl ja schon vor Tatsachen gestellt..... Naja muss jeder selbst regeln, Hauptsache es kommt zum roten Po :p>

    Mhhh, also gleich n Buch oder Spielzeug besorgen halte ich auch nicht für die beste Lösung. Frag ihn doch einfach mal was er gerne im Bett ausprobieren würde. Bestimmt fragt er dann auch was du gerne mal ausprobieren willst. Dann fang doch mal ganz harmlos mit fesseln an. Und mit der Zeit kannst du ihn ja langsam an das thema heranführen.

    Jaaa, aber das Problem ist ja, dass sie sich nicht traut, ihn zu fragen. Sie möchte mit ihm nicht darüber reden, sie will dass ohne Worte klären. Aus diesem Grund hatte ich geschrieben, dass sie das spielerisch lösen kann. Ihn also mal richtig ärgern und zickeln, am besten wenn sie eh schon halbnackt sind und "es" bald richtig losgeht und dann einfach über seinen Schoß legen. Vllt schon mal die Haarbürste in die Nähe legen und ihm in die Hand drücken. Somit muss er keine Angst haben, dass sie das eigentlich gar nicht will, denn sie fängt ja an und sie kommt endlich auf ihre Kosten. So habe ich das auch gelöst, herrlich :p>

    Zitat

    Reden wäre ideal – aber irgendwie können das nur wenige devote Frauen, weil es ja echt wirken soll

    Vielleicht sollte man sich einfach klarmachen, dass es nun mal einfach nicht echt ist, sondern einfach nur eine Spielerei.

    Ja aber kann ja sein dass er es dann immernoch net blickt.


    Also das könnte ihn doch auch total verwirren wenn sie sich ihm über den Schoß legt. Ich stell mir jetzt mal einen vor der mit SM null anfangen kann, also davon dann drauf schließen dass sie den Arsch voll will? Puhhh, versuchen kannst du es natürlich!

    klein_fein

    Zitat

    Dein Freund ist im Kopf gesund

    wenigstens einer. deswegen hab ich da auch hoffnung.

    TE

    braunesledersofa hat da mMn ganz brauchbare Vorschläge gemacht. Die Panik vor Bücher- oder Spielzeuggeschenken teile ich allerdings nicht. Sowas kann ein hilfreicher Wink mit dem Zaunpfahl sein. Schwieriger finde ich den Abwägungsprozess, dh deine Grenzen. Wenn du ihm eine Peitsche verehrst und anschließend feststellst, dass die dir zu hart ist, wirds natürlich schwierig, das zu klären, ohne miteinander zu reden.


    Überhaupt. Miteinander reden. Ich denke, über kurz oder lang wird das passieren müssen. Ich hab leider auch keine Ahnung, wie man das aus der sub-Position anstellt, aber wenn du lang genug jeden seiner Popoklatscher und jeden rüden Fick lobst und bestärkst, merkt er ggf selbst, dass sich da was verschiebt und sucht das Gespräch.


    Und, zu deiner Beruhigung: Gleichberechtigung und Augenhöhe werden nicht beim Sex entschieden.

    hallo :)


    also ich habe gestern schon mal mitgelesen, antworte nun mal ganz frech:

    @ Klein_fein :

    Das hat doch nix mit gesund oder nicht im Kopp zu tun. Gesund im Kopp ist mMn auf die Wünsche seines Partners einzugehen, auch wenn´s im ersten Moment vielleicht nicht grade meine Traumfantasie ist – vielleicht finde ich ja doch gefallen daran?Gefallen daran, wie mein Partner in Exstase gerät..NUR wegen mir! ;-D


    Ausprobieren tut (meist) niemandem weh – wenn doch ist was faul.


    KillBilly : Ich habe das selbe Problem ,wie du.


    Mein Partner schlägt mich zwar, aber wie ich finde nicht hart genug,nicht oft genug und nur auf den Po ist mir auch zu wenig ....


    Schämen braucht man sich deshalb aber nicht. Ich finde es einfach antörnend, zu spüren wie kräftig ein Mann sein kann..ich weiß auch nicht wieso,mich törnt´s an :=o Ab und zu bin ich auch gerne Dominant, vor allem im Bezug auf Frauen, aber bei einem Mann will ich nicht nur unten spüren, dass er ein Mann ist.Stell dich vor nen Spiegel wenn du alleine bist und sag dir selbst mal immer wieder, dass du versaut :-p bist und nunmal gerne versohlt wirst ]:D


    Versuche ihn zu provozieren... In einer erotischen Situation(eine erotische Situation schaffen) genau das Gegenteil von dem machen ,was er will. Ein,zwei kokette Blicke dazu, die natürlich auch provozieren sollen und ein .."Nein...."... dazu. Ungehorsam sein.. *g*


    Bei meinem Ex hat das schon gereicht um.... :=o


    Ich habe im Moment quasi das selbe Problem...hier ist das aussprechen nur dahingehend mies, als dass ich größtenteils weiß, dass er diese Fetische nicht annähernd mit mir teilt. Da ist dieser eine eig. der harmloseste..


    Sei schonmal froh ,dass er überhaupt schonmal den Wink verstanden hat und schon gröber geworden ist.


    Da wäre ich schon froh drum... :-X


    Liebe Grüße :)_

    Zitat

    Versuche ihn zu provozieren... In einer erotischen Situation(eine erotische Situation schaffen) genau das Gegenteil von dem machen ,was er will. Ein,zwei kokette Blicke dazu, die natürlich auch provozieren sollen und ein .."Nein...."... dazu.

    Das kann aber mächtig nach hinten losgehen. Ich glaube, so kann man manche Männer, vor allen Dingen die, die sich mit BDSM-Fantasien (noch) nicht so auskennen und noch nie einschlägige Literatur oder BDSM-Seiten dazu gelesen haben, einfach nur total verunsichern und das Ergebnis wäre dann, dass er lieber gleich alles bleiben lässt, um nur ja nichts falsch zu machen.


    Das ist die eine Seite, die andere Seite bei mir wäre, dass ich mir auch selbst etwas albern vorkommen würde, wenn ich zu etwas nein sagen würde, was ich eigentlich will.

    Die Grenze ist da, wo es sich für einen der beiden beteiligten nicht mehr gut anfühlt.


    Keine Sorge, wir halten dich nicht für krank-nur eben masochistisch Veranlagt.


    tjaa, ich bin als Frau mit masochistischen Neigungen in meinen ersten paar Beziehungen auch immer am gedeckten Tisch verhungert. Aber für dieses Problem gibts eine Lösung-Kommunikation. Wenn du's ihm nicht so direkt sagen willst, machs doch einfach durch dier Blume-ein, zwei mehr oder weniger subtile Andeutungen ausserhalb des Bettes können bei aufgeschlossenen Vanillas ( so nennen "wir Perversen" gern die Leute, die mit BDSM (noch) nichts am Hut haben) manchmal schon erstaunliches zu Tage fördern.


    Ich hab zb einem potenziell für mich infrage kommendem männlichen Wesen, der mir beim renovieren und Einrichten meiner neuen Wohnung hilft, von dem Spinnennetz im stabilen holzrahmen erzählt, das ich im schlafzimmer bauen möchte. Mit den Worten "sieht dann total individuell und schick aus, und man kann alles mögliche hinhängen-Kleider, Blusen und was einem halt sonst noch so einfällt"


    und flugs ging seine Phantasie mit ihm durch und ihm war auch durchaus anzumerken, dass er die richtigen Schlüsse daraus zieht und grundsätzlich nicht abgeneigt wäre.


    Aber dazu musst du dir und dann ihm deine Wünsche erstmal eingestehen und akzeptieren, verinnerlichen, dass daran im Grunde nichts verkehrt ist und sich niemand dafür schämen muss. Auch wenns gegen gängige Konventionen geht. Spass ist, was ihr draus macht

    Zitat

    Die Grenze ist da, wo es sich für einen der beiden beteiligten nicht mehr gut anfühlt.

    :)^ :)^ :)^

    Zitat

    ist Gewalt gut?

    Hallo? Wenn es doch beide toll finden und beide anmacht, kann man doch nicht von Gewalt sprechen. Wenn sie es schön findet, einen heißen Po zu bekommen und er Spaß hat, sie mal anderes zu "verwöhnen", dann gibts doch kein Problem, oder? Wenn er sie plötzlich auf den Boden schmeißen würde und sie bewusstlos prügelt, DAS wäre dann Gewalt, weil sie das nicht will. (es sei denn vorher verabredet^^)

    klein_fein

    Zitat

    ist schlagen gut?


    ist Gewalt gut? ja in Deinen Augen schon

    Ist ficken gut?


    Ist vergewaltigen gut? Deiner Blindheit gegenüber dem kleinen Detail "konsensual" zufolge in deinen Augen schon, oder?


    Wie oft vergewaltigst du deine Freundin in einer durchschnittlichen Woche so?


    Und kannst du auch gedankliche Transferleistungen?


    Fragen über Fragen...