Ich bin einer der zB eine Jungfrau hat, die ich auch habe :-) Aber jetzt nicht mehr natürlich hehe!


    Es ist so, wenn die Frauen zuviele Partner hatten manchmal gleich als Schlampe bezeichnet werden! Ich sehe das immer unterschiedlich!


    Aber es gibt auch Frauen die hier schreiben, ja also wenn es mir Spass macht...! Es kann aber auch sein das sie es NUR sagt weil sie bis jetzt enttäuscht wurde und Angst hat das sie als Schlampe bezeichnet wird...!


    Ich kenne genug solche Mädchen die einen finde ich sind wirklich Mädchen die sich durch die Welt vögeln und die anderen hatten halt immer pech! Aber sowas liegt auch an der Umgebung und Freundeskreis usw. ab...!


    PS: Ich spreche hier NIEMANDEN direkt an!

    skkot

    Zitat

    Für Beziehungen wo sich Zukunft usw entwickeln kann sollte es eine Jungfrau sein!

    will dich auch nicht anmachen, aber es kann echt sein, dass du auf dauer bei deiner partnersuche probleme bekommen wirst...

    eine 19jaehrige..

    ..die ich "in- und auswendig" kenne ist seit ca 3 Jahren "aktiv". sie duerfte auf eine dreistellige Zahl von Kerls kommen. Vielleicht war ich der 99ste und den 100sten hat sie dann geheiratet! ;-) Auch wenn sie schon soweit "herumgekommen" ist, bleibt sie mir als sehr angenehme Frau in Erinnerung! :-)

    Scoreboard

    Also ich bin da etwas konservativer eingestellt.


    Ich finde zweistellige Zahlen in Punkto GV-Partner nicht mein Ding und nicht wirklich wichtig bzw. erstrebenswert.


    Ich behaupte auch mal, daß so manche oben aufgeführte Dame mit Quoten a la 64 oder 100 nicht wirklich glücklich sein können.


    Mal ganz davon abgesehen, ob sie sich als "kostenfreie Nutte" durch die Betten bumsen lassen. Das muß jede/r selber wissen.


    Ich glaube, solche Frauen können größtenteils (Ausnahmen gibts immer!) nicht wirklich lieben und leben dementsprechend wenigstens das aus, was sie können und sich verlassen können: Den Sex.

    was ich nich weiß...

    es ist doch so: kein mann(oder auch frau) legt wert darauf mit seinem vorgänger verglichen zu werden oder mit ihm in konkurrenz treten zu müssen. ex soll ex bleiben...will ich nicht wissen. er existiert sozusagen nicht, obwohl natürlich jeder es besser weiß.


    schwierig wird es wenn SIE aber schon weitläufig...na sagen wir erfahrung gesammelt hat. mann wird viel schneller mit IHRER vergangenheit konfrontiert, bei jedem mann in ihrem umfeld fragt man sich: hat sie mit dem auch...?


    bin ich eine beliebige nummer in einer langen reihe von männern die kommen und gehen(ups, sollte nicht zweideutig sein ;-) ) ?


    für den schnellen sex hat es etwas erregendes, für eine beziehung finde ich es eher abstoßend...ist wohl so eine art heilige vs. hure komplex.