Puh die Kurve ist exponential fallend. Am Ende der Abizeit und zum Anfang des Studiums waren es schon eine Menge. Die Zahl der Männer zwischen 23 und jetzt kann ich jedoch an zwei Händen abzählen.

    Ich bin fast 25 hatte ca 20 ONS / Kurzbeziehungen


    und seit 9 Monaten meinen ersten richtigen Freund.


    Auf meine Vergangenheit bin ich nicht stolz, aber ich dachte Sex ist = Liebe, die hab ich leider 24 Jahre lang nicht bekommen.


    Naivität lässt Gott sei Dank immer irgendwann nach. Und jetzt ist alles gut.

    Zitat

    aber nicht nur deswegen

    Natürlich. Aber es ist wohl doch angenehm, dass Du wegen ihm dieses Begehren (darf ich das so nennen?) nicht unterdrücken musst. Klar ist aber, dass das natürlich nicht das Einzige sein kann, das Dich ihn lieben lässt :)z

    Zitat

    Auf meine Vergangenheit bin ich nicht stolz, aber ich dachte Sex ist = Liebe, die hab ich leider 24 Jahre lang nicht bekommen.


    Naivität lässt Gott sei Dank immer irgendwann nach. Und jetzt ist alles gut

    Naja, viele Frauen, die ich gekannt hatte, hatten häufig wechselnde Sexualkontakte – aber meistens weil eben der Richtige nicht dabei gewesen ist. Glücklich war wohl keine dabei, obwohl machen das sogar Spaß gemacht hat; also die Abwechslung und eventuell auch die Spontanität daran. Ich kann's nicht besser formulieren.


    Es geht da nicht darum stolz darauf zu sein oder nicht. Das muss wohl als "Lernphase" bzw. "Sich die Hörner abstoßen" gesehen werden bzw. als Weg den Richtigen zu finden. So wie halt bei Dir :)^

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.