@ Mayflower

    so wie du das schreibst, krieg ich glatt angst...mit 18 ausgezogen, direkt mit meinem freund zusammen (sind immernoch zusammen), für studium musste ich nicht mal umziehen, aber wenigstesn jede menge leute kennengelernt mit denen ich meisten was alleine unternehme (brauche halt auch was für mich allein)


    fühle mich jetzt nicht so als hätte ich was verpasst und unselbstständig...manchmal beneide ich einige um ihr wildes wg-leben, meistens jedoch nicht ;-D


    wenn ich ehrlich bin, kann ich mir schon irgendwie vorstelllen, dass das was du beschreibst irgendwann eintritt (das meine ich jetzt aber weniger auf sex bezogen), aber es halt so gekommen wie es gekommen ist und bisher bin ich glücklich damit :-) austoben (nicht auf sex bezogen) generell tu ich mich auch so ;-D mein freund hat mir sogar mal das zugeständnis gemacht, dass wenn ich mich irgendwann mal sexuell austoben wollen würde und der drang danach sehr groß wäre, eine offene beziehung zu führen. er meint, dass er es verstehen könnte und er dann lieber eine offenen beziehung führen wollen würde als mch zu verlieren.


    lg

    Ich denke es sollte jeder machen wie er es für richtig hält und wie es einem selbst halt gut tut. Aber klar, mit richtigen Gefühlen und dem richtigen Partner macht die Sache einfach tausendmal mehr Spaß! Ich bin nun seit fünf Jahren mit meinem Partner zusammen und es ist traumhaft. Auf die anderen hätte ich gut verzichten können... Erst mit dem Gefühl was ich jetzt habe kann ich den Sex wirklich genießen und alles ausleben, jeder weiß was dem anderen gefällt... ist so halt viel intensiver.


    Darum zieh ich auch den Hut vor peiskopf. Geniale Einstellung die aber kaum noch einer hat und auch kaum einer zugeben würde. Die meisten wollen schließlich "mithalten" und mitreden können...

    ich bin 24 und hatte einen bzw habe einen und mehr werden es wohl auch nicht....


    was soll man machen wenn man bei der ersten liebe bleibt...


    wobei ich mit unserem sexualleben sehr unzufrieden bin.wir haben fast kein sex mehr wobei es nicht an mir liegt:-(


    weiß nur niht was ich machen soll will ja auch nix erzwingn und fremdgehen will ich auch nicht.auch wenn ich ein mensch bin und bedürfnisse habe:=o

    Hmm, bin 22 und bin... naja...im Moment bei Nummer 25. Ich bin mir dessen bewusst, dass das jetzt gar nicht mal so wenig ist und war mir auch unsicher ob ich das posten sollte, vor allem in Anbetracht der hier genannten Zahlen. Aber es ist ja bekanntlich ein anonymes Forum. Eigentlich fänd ich diese Zahl persönlich auch gar nicht soo tragisch... wenn 22 davon nicht einem Jahr zuzuschreiben wären. Seh mich aber trotzdem nicht als Schlampe, ich bin nur manchmal etwas fremdgesteuert. Schönen Tag noch.

    Zitat

    24 und hatte einen bzw habe einen und mehr werden es wohl auch nicht....


    ...


    wobei ich mit unserem sexualleben sehr unzufrieden bin....remdgehen will ich auch nicht.auch wenn ich ein mensch bin und bedürfnisse habe

    So dachte ich mit 24 auch ...:-/, aber das Leben ist lang.

    Hey ihr guten. *:)


    ich werd 24 und hatte 5 sexpartner. mein 1. mal mit 15 und mit meinem jetzigen bin ich schon seid fast 6 jahren zusammen. dabei gehts mir aber wie "tinkeblinke". gleiches problem, gleiche gedanken. das es auch männer mit migräne gibt, hab ich mir nie zu erträumen gewagt. :=o ]:D


    *:) *:) *:)

    Ich 25 verrate meine Anzahl natürlich nicht. Ich sag aber mal so, 6 feste Beziehungen in dem Alter sind viel. Da frage ich mich wann man angefangen hat und lange können die Beziehungen ja kaum gehalten haben. 6 ons sind auch schon viel.


    Ich finde man sollte die Anzahl der Sexartner möglichst so gering wie möglich halten. Warum sollte man auch mit jedem Dahergelaufenen gleich ins Bett gehen? also ich würde mich da billig fühlen und würdelos, um mich muss sich noch ein Mann bemühen ;-D

    amadonna

    ja das hätte ich auch nie gedacht,zumal männer doch eigentlich immer sex wollen.fühle mich manchmal als wäre ich sexsüchtig|-o

    aurora

    also 6 feste beziehungen in dem alter,hm ok die werden wohl nicht allzulange gewesen sein,aber ich finde es nicht so schlimm wenn man in dem alter 5 oder 6 sexualpartner hatte


    es gibt frauen die geraten eben ab und an an die falschen männer.und ganz unbefleckt lebt man ja auch nicht sex gehört dazu


    aber mit 22 schon 25 typen gehabt das finde ich dann schon ein bischen übertieben viel und nicht mehr gut.aber bei so vielen hätte ich mindestens schon die hälfte der namen vergessen|-o;-D


    aber muss jeder selber wissen was er tut

    also ich muss sagen, das ich meine 5 partner nicht viel finde. mit meinem ersten freund war ich knapp 2 jahre zus. die nächste bez war 6mon. dann 2x nur 3mon. eine affäre mit nem guten freund. und seid ich 18bin (6jahre), bin ich mit meinem jetzigen partner zus. sex ohne gefühle hatte ich noch nicht. vertrauen muss da schon da sein. meine beziehungen waren auch immer mit männern die ich irgendwie kannte. ergab sich halt immer so. < ohne mich jetzt rechtfertigen zu wollen :-p

    @ tinkeblinke

    ja, das gefühl kenn ich. ich wünsch mir ja nicht viel. 1-2x die woche wär ja ok. mehr wär traumhaft. wenn man lust hat, hat man halt lust. und wenn es sich 2x täglich ergibt, dann ist es auch ok. natürlich nicht jeden tag ;-) aber wir tuns manchmal 2mon nicht. das nervt dann....

    du sprichst mir aus der seele amadonna:)z


    es nervt mich auch nur nebeneinander zu liegen kuscheln und das wars....


    toll


    unser tochter ist nun 4 monate alt und wir hatten in der zeit sage und schreibe 43 mal sex


    und in der schwangerschaft auch nur einmal dieses jahr!toll oder