• 32 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    die krankenkasse übernimmt

    keine kosten für medikamente dieser art.


    zumindest hab ich dies letzte woche im krankenhaus auf einem infoplakat aufgeschnappt.... bin mir ziemlich sicher, dass viagra erwähnt wurde.


    fg

    Viagra

    ist verschreibungspflichtig, d.h. da brauchst Du schon ein Rezept. Kein seriöser Apotheker gibt Dir Viagra ohne eine Verschreibung. Viagra ist ein Medikament mit teils kräftigen Nebenwirkungen, die u.U. sogar tödlich sein können. Also Finger weg davon, wenn es medizinisch nicht indiziert ist und von einem Urologen abgeklärt ist.


    Für was brauchst Du das überhaupt??? Wenn Du eine erektile Dysfunktion haben solltest, ist eh der erste und beste Weg der Gang zum Urologen.


    Grüße

    Nachtrag

    manchmal wird Viagra auch auf ominösen Interseiten zum Verkauf angeboten. Auch da kann ich nur raten: Hände weg davon. Erstens kannst Du nicht nachkontrollieren, ob wirklich der richtige Wirkstoff drin ist und zweitens weisst Du nicht wie die blaue Pille bei Dir wirkt.


    Im übrigen ist Viagra "sauteuer"...........

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Anais

    Viagra


    ist verschreibungspflichtig, d.h. da brauchst Du schon ein Rezept. Kein seriöser Apotheker gibt Dir Viagra ohne eine Verschreibung. Viagra ist ein Medikament mit teils kräftigen Nebenwirkungen, die u.U. sogar tödlich sein können. Also Finger weg davon, wenn es medizinisch nicht indiziert ist und von einem Urologen abgeklärt ist.


    Für was brauchst Du das überhaupt Wenn Du eine erektile Dysfunktion haben solltest, ist eh der erste und beste Weg der Gang zum Urologen..............


    So viel ich weiss, wird das auf Krankenschein verordnet, wenn etwas entsprechendes vorliegt, zum Beispiel Diabetes (Zucker). Nichts nützen tut das bei künstlicher Niere, da wird das Geschlechtshormon mit ausgewaschen. Viele haben die Durchblutungsstörung (die man mit Viagra bekämpfen kann) ja leider nicht nur da, sondern auch am Herzen und dürfen das Zeugs deshalb nicht nehmen. Andere mit zu hohem Blutdruck bekommen Betablocker verordnet und können deshalb nicht mehr, was anderes gegen zu hohen Blutdruck nehmen und die Sache ist auch ohne Viagra geritzt. So viele Einsatzfälle für Viagra gibt es gar nicht.


    Andererseits würde ich befürchten, dass sich der eigene Körper auch an Viagra gewöhnt (wie an jedes andere Mittel gegen Kopfweh und Verstopfung auch) und dann geht es nicht mehr "ohne". Das wäre fatal ! Also, äusserste Vorsicht, als gesunder Mann sollte man nicht mit seiner Potenz und Viagra spielen.....

    Sorry

    Zitat

    So viel ich weiss, wird das auf Krankenschein verordnet, wenn etwas entsprechendes vorliegt, zum Beispiel Diabetes (Zucker).

    Viagra wird so gut wie nie "auf Krankenschein" verordnet. Mein Schatz hatte ne Prostata-OP und musste Viagra auch selbst bezahlen. Um das Geld von der Krankenkasse wiederzubekommen musst Du schon durch sämtliche Instanzen und evtl. sogar vor Gericht.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Viagra

    Gib einfach Viagra in eine Suchmaschine ein und Du bekommst genug Angebote, wo es Viagra ohne Rezept gibt.


    Es ist übrigens eines der besten Medikamente überhaupt, weil es die Lebensfreude erhöht, wie kein anderes Medikament. An Nebenwirkungen habe ich rein gar nichts gespürt. Kann also nur Positives berichten.