@ Sabine, 37

    Erstmal zum formellen: daß ich die "37" mit hinschreibe, liegt einfach daran, daß ich immer den kompletten Namen kopiere, um Mißverständnissen vorzubeugen. Das ist nur eine Gewohnheit, und soll dich nicht an dein Alter erinnern.


    Ich habe auch keinen Kotau verlangt, sondern einfach nur, daß du sagst, daß du etwas was ich schrieb falsch verstanden hast. Das kann schließlich jedem passieren, und ich finde nicht, daß es ein Kotau ist, einen Fehler zuzugeben. Davon mal abgesehen habe ich auch nicht vor, nun bis ans Ende meiner Tage darauf zu warten, ich würde mich nur eben darüber freuen.

    Zitat

    und in fünf Minuten kriegt der Depp noch eine aufs Maul. Soll ich auf Deppen Rücksicht nehmen? Nee, mache ich nicht.

    Das ist eben etwas, wo wir uns unterscheiden. Ich finde, man sollte grundsätzlich Rücksicht üben, auch wenn man glaubt einen Deppen vor sich zu üben. Denn man könnte sich ja schließlich auch irren, und dann würde man sich hinterher ärgern. (Und ich glaube genau das ist dir mit mir passiert.) Ich kalkuliere grundsätzlich die Möglichkeit meines eigenen Irrtums ein, und entsprechend bin ich vorsichtig, was ich schreibe. Denn sonst könnte ich jemanden verletzen, was ich hinterher bedauern würde.


    Was den Holocaust angeht, so verstehe ich dich voll und ganz. Du dürftest auch bemerkt haben, daß ich immer versuche, gegen Vorurteile anzugehen (z.B. Michael1980's Versuch, eine Verbindung zwischen der Rechtschreibreform und "Ausländern" herzustellen), oder gegen idiotische Witze auf Kosten von Minderheiten oder Fremden.


    Aber auch hier gilt, daß man sich immer sicher sein sollte, bevor man jemanden angreift. Und - tut mir leid - in dem "Vanesa"-Fall war ein Tippfehler nun mal wesentlich wahrscheinlicher als ein absichtlicher schlechter Witz. Und, wenn du mal ehrlich bist, mußt du doch zwei Dinge zugeben: erstens waren in dem Thread damals alle total von deinem Angriff überrascht, bis überhaupt erstmal eine Erklärung abgegeben wurde, warum du dich denn so aufgeregt hattest. Und zweitens, diese ganze Nonsens-Diskussion mit ihren unappetitlichen Witzen usw. hat erst angefangen, _nachdem_ du dich aufgeregt hattest. Ansonsten hätte kein Mensch irgendeinen Bezug zum Holocaust hergestellt.

    Der Beantworter

    Wie geschrieben: Ich fände es eine gute Sache, wenn auch Du dieses Forum moderieren würdest. Wirf doch bitte mal einen Blick in diesen Thread, lies dort ab "@neuanne" (S. 2). 4 x unregistriert. Für mich ist der Fall klar, ein und dieselbe Person, ein Internet-"Mann", wahrscheinlich mit tiefsitzendem Inferioritätskomplex. Zu einem anderen Schluß kann man kaum kommen: http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/23012/


    Markieren, löschen, weg. Wenn einer unterschreibt, was abzeichnet, dann übernimmt er für das Geschriebene die Verantwortung. So ist es im Leben nun mal. Basti Fantasti etwa, mir an sich sehr sympathisch, will's partout nicht einsehen - und hat fadenscheinige Gründe dafür: irgendeine Leiche im Keller. Und so ist es immer. Aber gut, Dr. Schüller überlegt bereits, und irgendwann werden wir das Ergebnis seiner Überlegungen zu sehen bekommen.


    Wenn mir hier irgendwas egal ist, dann sind das Tippfehler. Aber es gibt Dinge, da darf es keine Irrtümer, keine Tippfehler geben. Da muß man einfach wissen, was man schreibt. Da gibt es kein Verständnis, weil es keines geben darf. GK, 9. Klasse. Ab da weiß es jeder. Zero Tolerance, kein Pardon. So sehe ich das.


    Vor Sonntag abend schaue ich nicht wieder ins Forum.

    @ Sabine, 37

    Nochmal: es ehrt mich ja, daß du mich ständig zum Moderator befördern willst, aber ich habe wirklich kein Interesse daran. Und ich habe auch meine Meinung nicht geändert, daß ich gegen eine Registrierungspflicht bin, und zwar aus zwei einfachen Gründen: erstens: das würde viele Neulinge abschrecken die ernstgemeinte Fragen haben, und das Forum würde darunter leiden. Und zweitens: auch Registrierte können Schwachsinn schreiben - "SweetEighteen" war das beste Beispiel, sie war schlimmer als alle unregistrierten Nonsens-Schreiber zusammen.

    Zitat

    Wenn mir hier irgendwas egal ist, dann sind das Tippfehler. Aber es gibt Dinge, da darf es keine Irrtümer, keine Tippfehler geben. Da muß man einfach wissen, was man schreibt. Da gibt es kein Verständnis, weil es keines geben darf.

    Aber das ist ein Widerspruch! Das entscheidende Charakteristikum eines Tippfehlers ist ja eben, daß man ihn *nicht* bemerkt bevor man den Beitrag abschickt. Es ergibt einfach keinen Sinn, zu sagen, manche Tippfehler erlaube ich, andere nicht. Das ist genauso wie "Unser Ausflug findet nächsten Donnerstag statt. Sollte es am Donnerstag regnen, fahren wir schon am Mittwoch."

    Sabine , 37

    Mir war bisher auch lediglich ´die Erklärung von "DichterUndDenker" bekannt. Bei Deiner Erklärung habe ich die folgende Schwierigkeit. Dass sich von "muos" die Wörter "Mus" und "Gemüse" ableiten lassen, leuchtet mir ein. Dass sich aber daraus "Matsch" und vor allem "Mund" ableiten lassen, halte ich für etwas weit hergeholt. Vielleicht könntest Du es mir einmal erklären.


    MfG

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.