Reicht es nicht spätestens dann, Flozino, wenn dir der TE schreibt dass ihn deine "Fakten" nicht interessieren?


    Wenn du schon selber absolut beratungsrestistent bist dann freu dich doch wenn Andere nicht so sind....freu dich für SIE!!! Denn diese Anderen haben die Chance auf ein normales Sexleben...vergönn es ihnen.... :|N ":/

    Zitat

    Ich wollte nur wissen ob 13/14cm sehr klein sind oder nicht?

    Das ist definitiv nicht sehr klein. Du bist damit aber auch nicht überdurchschnittlich lang gebaut, sondern liegst da im guten Mittelmaß, wenngleich das von Studie zu Studie variiert.


    Da aber für guten Sex ganz andere Faktoren wichtig sind und deine Länge vollkommen in der Norm liegen, musst du dir darüber wirklich keine Sorgen machen.

    Zum Fadenverlauf

    Ich öffne den Faden an dieser Stelle wieder


    Vorab, was ich in diesem und in anderen Fäden nicht sehen möchte, dass User angegriffen und im kollektiv niedergemacht werden.


    Sollten nochmals solche Vorfälle in diesem und in anderen Fäden stattfinden hat das ggf. Konsequenzen seitens der Moderation.


    Zum Thema Penisgröße gibt es verschiedene Ansichten, Meinungen und persönliche Erfahrungen die weit auseinander liegen können.


    Die Penislänge, egal ob 12, 14 oder 16 cm, ist beim Sex nicht bedeutend, da sich der Kitzler, das Lustzentrum der Frau, außerhalb der Scheide befindet. Für den Lustgewinn ist das nicht bedeutend. Es mag für den ein oder anderen optische Gründe haben. Entscheidend ist das Einfühlungsvermögen des Partners ob der Sex erfüllend ist.


    Dagegen wird dem Penisumfang ein wichtiger Faktor zugesprochen, da er die Bereiche im Scheideninneren, den G-Punkt, oder auch die Klitoris besser stimulieren kann.


    Entscheidend ist aber letztendlich nicht Länge und Umfang, sondern der Spass, die Leidenschaft, das Einfühlungsvermögen, Geschick im Umgang mit Penis und das Spiel mit den erogenen Zonen.


    Ich habe mir den Fadenverlauf angeschaut und einige entgleiste Beiträge und die Reaktionen darauf gelöscht. Das ist destruktiv für den Fadenverlauf und nicht hilfreich für die Frage des TE .


    Auch erinnere ich alle Mitschreiber an unsere Forumsregeln


    Die Diskussion kann sachlich, in einem vernünftigen Umgangston fortgeführt werden, fair und auch mit dem nötigen Respekt gegenüber anderen Usern mit anderen Meinungen.

    Also meiner ist 13 cm (vielleicht auch ein paar Millimeter weniger), vom Bauchansatz gemessen und ohne den Meterstab reinzudrücken. Und ich geh regelmäßig zu einer Prostituierten, die da relativ ehrlich ist. Sie meinte, sie hätte schon alles gesehen: Manche Schwänze wären zu groß, manche zu klein, aber meiner wäre genau richtig. Er wäre nicht so lang, aber er wäre dick und schön hart. Habe schon den Eindruck, dass sie meistens auch ihren Spaß hat, besonders in der Reiterstellung. Aber gerade in der Löffelchenstellung sagt sie immer, ich soll tiefer machen. Wenn ich dann versuche, ihn bis zum Anschlag reinzustecken meint sie: Ja, so ist gut. Also bei manchen Stellungen scheinen da schon ein paar Zentimeter zu fehlen. Aber wie du auch fast überall lesen kannst: Dicke, Härte und Ausdauer scheinen den meisten Frauen wichtiger zu sein als die Länge. Und da sieht es bei mir ganz gut aus. Seit ich das weiß, fühle ich mich etwas besser mit meinem Pimmel.

    Neues von meiner Prostituierten. Sie meinte, manche Schwänze würden ihr weh tun, aber bei mir hätte es ihr noch nie weh getan. Aber dicker dürfte er nicht sein, sonst würde es ihr auch weh tun. Mein Durchmesser ist an der dicksten Stelle etwa 4,1 - 4,2 cm. Da ist ein wenig mehr als der Durchschnitt, der je nach Studie wohl so zwischen 3,7 und 4 cm liegt.

    Anmerkung:


    Meiner ist an der dicksten Stelle 4,8 cm dick.


    Meine Freundin(seit 5 Jahren) der dickste den sie je hatte. Aber mit 15,8 cm nicht der größte.


    Sie meint mit keinem hätte sie so viel Spaß wie mit meinem.


    ihr ist die dicke/allgemeine Optik/beschnitten wichtig.


    Grüße

    Länge und Durchmesser des Penis ... wie wichtig ist das?


    Nun, für eine Beziehung, eine sexuell sehr, sehr intensive Beziehung, rechnen wir jetzt mal mit einer durchschnittlichen täglichen Penetrationsdauer von 10 Minuten (ich weiß, das macht ihr alle länger, aber nicht jeden Tag). Ein Tag hat 24 Std. zu 60 Minuten, also 1.440 Minuten. 10 Minuten entsprechen 0,7% des Tages. Selbst wenn die Penisgröße nicht dem Optimum (wie sind denn die individuellen Vergleichswerte der Partnerin) entsprechen würde und sie nicht auch die jeweiligen "technischen Skills" in die Wertung einbezöge, dann machte das bei 7/24er Beziehung einen eher geringen Teil der Gesamtwertung aus. Es soll ja auch tatsächlich Menschen geben, die reden/essen länger miteinander, als dass der eigentliche Akt dauert. Prioritäten setzen (und daran denken, dass die Libido, bedauerlich, bedauerlich, mit dem Alter abnimmt und der ganze Sex in den Hintergrund tritt).

    @ Schwingh

    Zitat

    Und ich geh regelmäßig zu einer Prostituierten, die da relativ ehrlich ist. Sie meinte, sie hätte schon alles gesehen: Manche Schwänze wären zu groß, manche zu klein, aber meiner wäre genau richtig

    oh je, du weißt dass Prostitution eine Dienstleistung darstellt?!


    Sie gibt dir das Gefühl, gut zu sein und deshalb auch befriedigt zu sein.


    Würde sie dir die Wahrheit ins Gesicht sagen wie z.B. "ich spüre deinen Schwanz zwar nicht, aber mach weiter, du hast noch für 13 Minuten gezahlt", würdest du wohl nicht mehr regelmäßig zu ihr gehen, simmts?


    Was glaubst du denn sagt sie zu einem mit großem Schwanz?


    Ich gebe dir mal ein Beispiel:


    "Endlich mal einer mit einem richtig großen, dicken Schwanz, bei den kleinen spüre ich immer nichts und muss denen immer erzählen, wie toll denen ihr kleiner Schwanz ist, sonst kommen sie ja nicht mehr..."


    nur so als Denkanstoß ;-D