Nun ja, für viele Leute gestaltet es sich eher schwer, unter so etwas wie "Sex-Entzug" zu leben... (für mich auch ;-))


    Aber ein Trennungsgrund?... Eine komplizierte Frage. Ich meine, ich könnte es mir nicht vortsellen, dass mein Freund einmal keine Lust mehr darauf hätte bzw. keine Zeit dafür opfern würde... Deshalb kann ich mich da nicht so richtig hineinversetzen.


    Dennoch glaube ich, letztendlich würde ich ihn viel zu sehr lieben, als dass ich ihn aus diesem Grund verlassen würde! Schließlich kann man ja auch viele andere Sachen machen...


    Und saolange man sich im Grunde und in den meisten Dingen noch versteht und einig ist.... Sollte man nicht so etwas wie "keinen Sex" entscheidend machen.


    Aleridngs, wenn sie sagt, sie würde dich nicht mehr lieben, dürfte es in diesem Fall doch besser sein, wenn du sie vor eine Entscheidung stellst... Denn diese Aussage ist zwar hart, kann aber durchaus nützlich sein, weil man ein Motiv hat und einen Trennungsgrund. Sie muss sich irgenwie darüber im Klaren sein, was sie noch für dich empfindet.


    Ich wünsche dir desweiteren sehr viel Glück, ob nun allein oder zu zweit! :)*

    @ caro

    unternehmungen machen etc etc - ohne sex. dann wäre er eine männliche kumpeline... das will er ja nicht sein. hat frau keine lust mehr auf sex, sind meist nunmal die sexualpartnergedanken weg...

    @ kaffee

    bist du bei einer frau unbewusst erstmal in der schublade beta, ist es sauschwer da wieder rauszukommen. das ist ja unbewusster evolutionärbedingter aussortierungsprozess. es wird natürlich noch schwerer, wenn große gefühle im spiel sind.


    aber psychologisch gesehen ist die beste taktik, dass du ihr nicht mehr hinterherrennst. drastisch ausgedrückt: zeig ihr freundlich, aber bestimmt, dass du auf sie - die eine frau - nicht angewiesen bist. komm ja nicht auf die idee ihr das zu sagen o.ä.!!! sprich, beleidige sie nicht verbal oder erfinde irgendwas.


    aber mach ihr klar, dass du ein mann bist, der selbstständig ist und daher auf keine bestimmte person angewiesen ist. das wird die alarmglocken bei ihr aufschrillen lassen, weil sie weiß dass selbstständige, selbstbewusste männer gut bei frauen ankommen.


    kurz: unternimm wieder mehr mit deinen kumpels und schränke den kontakt ein wenig ein.


    klingt paradox - und sie wird mit sicherheit dinge sagen, die dich davon abhalten sollen, im schlimmsten fall benutzt sie es dann als grund um schluss zu machen (was dann zu 100% nicht der trennungsgrund ist!!!!!) - aber ist liegt alles in einem legitimen rahmen!


    aber komm ja nicht auf die idee fremdzupoppen oder ähnliches!

    Wenn die Dame nach der kurzen Zeit die Ihr zusammen seid keine Lust auf Sex hat - wie soll das ganze dann weitergehen? Wenn Du damit leben kannst und willst dass Weihnachten und Ostern häufiger als Sex ist dann viel Vergnügen damit. Die Nummer mit dem romantischen Kerzenlicht etc. kannst Du voll vergessen - Du machst Dich nur zum Affen. Ganz ehrlich ich würd die Lady in den Wind schiessen.


    Wenn Du Dich absolut nicht von Ihr trennen willst oder kannst, dann ist der Tipp von Zehetner (zeig ihr dass Du nicht auf sie angewiesen bist) zwar absolut richtig, aber ich glaub nicht dass Du das durchstehst.

    @ janina

    achja... das vergaß ich.


    so wie viele männer, schweigen viele damen auch lieber alles tot anstatt den mund aufzumachen.

    @ TMAV

    ist halt die frage ob man zu sehr drinsteckt/leidet, um es durchzuziehen. ich habs damals auch nicht geschafft. männer besitzen die stärke der logik und körperliche kraft und frauen sind extrem gut darin die birne des körperlich überlegenen mannes auszuschalten.


    ich wusste damals GENAU, dass ich total pussymäßig vorgehe, aber verlustängste und podestdenken sind teuflisch!

    Zehetner

    Wichtig ist doch, daß man aus seinen Fehlern lernt. Fast jeder Mann ist doch schon mal reingefallen, manche bleiben halt so blöd und fallen immer wieder rein. Andere begreifen das Spiel. Ist ja auch nicht so einfach zu verstehen, wenn die Umwelt ein Frauenbild zeichnet, die Frauen selber im schauspielerischen Glanz erstrahlen und tatsächlich nicht mal die Hälfte davon stimmig ist.

    @ Janina85

    Die beiden sind nicht verheiratet, haben keine Kinder also wo ist das Problem sich zu trennen wenn es nicht mehr passt? Da muss man doch nicht "dem anderen die Schuld zuschieben" oder sonstige Spielchen machen.


    Off topic. Ich habe die ganze Zeit schon das Gefühl dass Trennungen bei der heutigen Jugend sehr viel seltener vorkommen als vor 20 oder 30 Jahren. Von meinen 3 erwachsenen Kindern sind 2 schon seit 5 Jahren mit der/dem selben Partner/in zusammen obwohl beide noch keine 25 sind. Also meins wär das nicht gewesen.;-)

    @ zehetner

    genau so wie du sehe ich das auch ! ich denke dass seine freundin nicht mehr auf ihn steht..und dass ein bisl anders formuliert...

    @ kaffee2to:

    ganz ehrlich ? vergiss die beziehung, du wirst nämlich sowieso nicht immer mit ihr zusammen bleiben , bzw. irgendwann trennt ihr euch sowieso .. dann lieber schnell ..


    ich red aus erfahrung , bin immer viel zu lange bei typen geblieben .. in dem alter ist so ziemlich jede beziehung zum scheitern verurteilt. hart gell? ;-)