Puff?

    Nein, junger Mann, lass es.


    Als Frau war ich zwar noch niemals in einem solchen Institut, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es gegen Geld das gibt, was du suchst.


    Ich habe nur zwei Tipps für dich:


    1. Warte, bis du eine Freundin findest, die entweder schon etwas Erfahrung hat - oder sie mit dir machen will. In beiden Fällen wird sie nachsichtig sein, wenn es nicht richtig klappt.


    2. Halte die Augen auf, es gibt erfahrene Frauen, die sehr ansehnlich sind und schon älter (an die 40 oder so) und erfahren, die sehr diskret, und auch zur eigenen Freude, junge Männer in die Geheimnisse der Erotik und Sexualität einführen. Manchmal sind es geschiedene Frauen, manchmal aber auch verheiratete, in deren Ehen nichts mehr läuft, manchmal auch solche, die niemals verheiratet waren.


    Sie werden dir nicht nur schönen Sex bereiten, sondern auch das ganze Ambiente dazu, je nach dem!

    Der erste Tip der Knickblume - schau mal in den JM-Faden.....naja, ich weiß nicht...geht nicht recht voran...


    Den 2. Tip finde ich gut.


    Meine Tip's zum PaySex hatte ich nur gegeben, FALLS er das in Anspruch nehmen möchte, da ich weiß, wie deprimierend ein Reinfall im Laufhaus sein kann (na was ist Schatzi, willste f...... - grauenhaft!!!).

    @Picmasta

    keine Ahnung was ich dir da raten soll. Wenn du dich für Bezahl-Sex entscheidest bist du rein technisch keine Jungfrau mehr, wenn dir das helfen sollte Seelischen Druck abzubauen, bitte. Ich halte das Erste Mal eh im allgemeinen für überbewerted. Der Sex wird mit der Zeit besser weil man entspannter rangeht und nicht mehr so viel im Kopf hat dabei.


    Aber wenn du eben nicht länger warten willst, such dir, so wie kleener-dd meint, wenigstens was vernünftiges, auch wenn das mehr kosten sollte.

    Picmasta

    "" und ich verspüre in letzter Zeit so was wie Druck ... ""


    Ich kann Dir versichern, daß Du den Druck loswirst (sofern er an Deiner hinteren Jeanstasche auftritt und von Deiner Geldbörse herrührt).


    Kennst Du den Spruch: "Zuneigung kann man(n) nicht kaufen?"


    Für's erste mal bezahlen?


    Die Chance, an "die richtige" geraten zu können, ist dort nicht eben 50 / 50.


    Diese Chancenverteilung gilt eher für die Disco.


    Glaubst Du denn, daß Du nach einem Bordellerlebnis eher offen auf eine andere Frau zugehen könntest? Ich hab da meine Zweifel.


    Ganz gewiss haben die Damen aus dem horizontalen Gewerbe eine druckmindernde Daseinsberechtigung.


    Aber um besseren Zugang zum anderen Geschlecht zu bekommen, solltest Du Dich mal in Gruppenarbeit (Hobby, Sport, Fortbildungskurse, gemeinnützige Organisationen, VHS-Kurse oder ähnliches) stürzen.


    Da lernst Du sehr viele Leute kenne, die manchmal aus ganz ähnlichen Gründen an diesen Gruppenarbeiten teilnehmen.


    Und es muss ja nicht gleich in der ersten Woche ein 100%iger Erfolg dabei herauskommen. Aber respektvollen Umgang miteinander und füreinander wirst Du dort erlernen und erleben.


    Du wirst staunen, wie einfach dieses Rezept ist (kostenneutral auch noch) und dabei noch richtig Spaß macht.


    Brauchst Du noch mehr heiße Tips? => PN

    Jägermeister, der KFZ-Mechaniker ist aber auch für die fachgerechte Reparatur meines Wagens qualifiziert und ausgebildet.


    Mit anderen Worten: Einen anderen als den Mechaniker würde ich eh nicht dran lassen, auch nicht meine Freundin. ;-D


    Beim Thema "Entjungmannung" sah das schon etwas anders aus... ;-)


    Die Frage ist aber überhaupt, ob die Dienstleistungen, die die Damen vom horizontalen Gewerbe anbieten können, tatsächlich ursächlich helfen können.


    Oder ob nicht, um mal beim Auto zu bleiben, jede Woche für teuer Geld neue Luft in die Reife gepumpt werden muss, das eigentliche Problem aber, nämlich das Loch im Reifen, ungeflickt bleibt...

    die Argumentation von Jägermeister gefällt mir am besten. Bei allen anderen läufts darauf hinaus, irgendwie die große Liebe zu finden und mit Gefühl in die ganze Sznene einzusteigen. Glaubt ihr wirklich, daß das erste mal mit einer "Freiwilligen" immer die Erfüllung ist? Kann es nicht auch eine große Enttäuschung sein?


    Wenn picmasta mit 25 noch keine hatte, liegt doch ein Problem vor. Er hat ja schon ne halbe Ewigkeit gewartet auf die große Liebe, wie lange denn noch? So kann er wenigstens seinen Druck loswerden. Also Junge ab in den Puff. Laß dir nen guten empfehlen oder wenns privat besser ist, dann dort. Sonst werden deine Komplexe nicht weniger.


    Denk dran: Mit Frauen ist es wie mit Parkplätzen. Die guten sind besetzt und die freien sind für Behinderte. Nur bei den bezahlten sind immer gute frei :-D:-D:-D

    hat eigentlich schonmal jemand dran gedacht, dass so eine bezahlte Dame dazu beitragen kann Aengste abzubauen. Ich denke dass bei vielen Jungmaennern in fortgeschrittenem Alter ein gewisser Bammel vor Sex eintritt. Ist ja auch ganz normal, man hat Angst vor dem Unbekannten - Angst vor der eigenen unbekannten Sexualitaet. Gut das ist jetzt etwas uebertrieben - Selbstbefriedigung gehoert auch zur eigenen Sexualitaet, aber wo her weiss ich wie mein Koerper bei einer Frau reagiert. Ich wuesste gar nicht ob ich bei einer Frau lange "kann" oder sehr schnell komme. Oder vielleicht bin ich gar schwul? Wenn man aber das Erlebnis mit einer Frau (evtl. reicht ja eins gar nicht, sondern man muss ein paar Mal hingehen bis mans raus hat) hatte kann man doch danach ueberall hingehen mit dem Gefuehl man ist auf alles vorbereitet. Wenn man dann flirtet ist das doch beruhigend zu wissen was auf einen zukommt, wenn es wirklich bis zum "aeussersten" kommt. Vielleicht kommt daher die Lockerheit beim Flirten die den Erfolg verspricht.

    Ja, Nuff, in Deinem Allter braucht man sich noch keine großen Sorgen machen, wenn man noch Jungmann oder Jungfrau ist ... ;-) ;-) ;-)


    Wenn man auf die 30 zugeht, braucht man sich keine Sorgen machen und wenn man in diesem Status gar die 40 überschritten hat, kann man sich sagen - brauche ich doch garnicht, ist ja nicht lebensnotwendig ... ;-) ;-) ;-)